Kinderbeteiligung in Falkensee

Das Foto zeigt Babette Schilling.

Die Verfassung des Landes Brandenburg sichert Kindern und Jugendlichen in allen Gemeindeangelegenheiten, die ihre Interessen berühren, Beteiligungs- und Mitwirkungsrechte zu. Das bedeutet, dass sie in allen Gemeinden des Landes, also auch in Falkensee, nach ihrer Meinung gefragt werden müssen, wenn die Erwachsenen Entscheidungen für die Stadt treffen, die auch für Kinder und Jugendliche wichtig sind.


In der Stadtverwaltung gibt es im Büro für Vielfalt eine Ansprechperson (Kinderbeauftragte), die sich darum kümmert, dass die Belange der Kinder bei den politischen Entscheidungen der Stadt berücksichtigt werden. Sie unterstützt Kinder bis 14 Jahre dabei, ihre Interessen zu vertreten, berät die Verwaltung und die Stadtverordnetenversammlung und arbeitet mit lokalen Akteuren zusammen, die sich für Kinder einsetzen. Kinder bis 14 Jahre können sich hier beispielsweise melden, wenn sie wissen wollen, welche Rechte sie genau haben, wenn sie sich über ein Problem Gedanken gemacht haben und nicht wissen, wer ihnen dabei helfen kann, oder wenn sie ein eigenes Projekt auf die Beine gestellt haben und Hilfe bei der Umsetzung benötigen.

 

icon

  Stadt Falkensee

  Büro für Vielfalt

  Kinderbeauftragte Babette Schilling

  Dienstort Musiksaalgebäude (1. OG, Aufzug vorhanden)

  Am Gutspark 4, 14612 Falkensee

  Telefon: 03322 281798

  E-Mail:

 
See bei schönem Wetter