For English visitors
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

 

      Stadtplan

 

 

 

 

Wirtschaftsregion Osthavelland

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandenburg vernetzt
 

Informationen zu Baumschutz und zur Baumfällung

Weg am Neuen See
Weg am Neuen See
Weg am Neuen See

Wer einen Baum fällen möchte, muss in Falkensee die Baumschutzsatzung der Stadt Falkensee einhalten. Zweck dieser Satzung ist es, den Bestand an Bäumen, Hecken, Sträuchern (Gehölze) und Ufervegetation in ihrem Geltungsbereich zur Sicherung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes und zur Belebung, Gliederung und Pflege des Stadt- und Landschaftsbildes zu erhalten, zu pflegen und zu entwickeln. Sie regelt den schonenden und ordnungsgemäßen Umgang mit Bäumen, Hecken, Sträuchern und Ufervegetation und dient damit den Anforderungen der Allgemeinheit an Natur und Landschaft.   

 

 

Zum Verfahren 

Für einen Baumfälllantrag kann es unterschiedliche Gründe geben – das Alter, der Gesundheitszustand, ein Bauvorhaben, die Sicherheit oder eine Beschattung. Auch kann es vorkommen, dass Bäume zueinander in Konkurrenz stehen und möglicherweise deswegen eine Fällung vorgenommen werden soll.

 

Zunächst muss festgestellt werden, ob der betreffende Baum geschützt ist. Das wird anhand des Stammumfangs und der Baumart ermittelt. In der Vegetationsperiode zwischen dem 1. März und dem 30. September gilt nach dem Bundesnaturschutzgesetz eine generelle Sperrzeit für Baumfällungen und habitusverändernde Eingriffe. Dies gilt in diesem Zeitraum auch für Sträucher, Büsche und Obstbäume.

 

Für alle Fällanträge ist mit den Mitarbeiterinnen des Fachbereichs Grünflächen ein entsprechender Vororttermin per Telefon zu vereinbaren. Bei diesem Vororttermin wird der Antrag auf Fällung/en geprüft. Hierbei wird abgewogen, ob eine Fällung notwendig und auch möglich ist, oder es Gründe zur Versagung/Ablehnung des Antrages gibt. Nicht alle Gründe, wie zum Beispiel eine Verschattung, stellen auch einen Grund zur Genehmigung dar. Die Genehmigung selbst ist immer eine Einzelfallentscheidung nach der Abwägung. Auch die Anzahl der Nachpflanzungen wird bei diesem Vororttermin festgelegt. Hierbei wird die Vitalität des zu fällenden Baumes bewertet.

 

Unter besonderen Bedingungen kann eine Ausnahmegenehmigung zur Baumfällung innerhalb der Vegetationsperiode erteilt werden; beispielsweise, wenn Gefahr im Verzug ist oder es sich um ein genehmigtes Bauverfahren handelt.

 


Kontakt/Terminvereinbarung
Stadt Falkensee
Dienstort Rathaus/Gebäude E
Baudezernat/Fachbereich Grünflächen
Falkenhagener Straße 43/49 
E-Mail:
Tel. 03322 281115 (über die Information im Bürgeramt)


Sprechzeiten
Dienstag von 13 bis 18 Uhr
Mittwoch von 9 bis 12 Uhr
Donnerstag von 13 bis 16 Uhr 
 


Downloads:

 

Antragsformulare 

 

Satzung