For English visitors
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

 

Jugendfeuerwehrtag

 

 

 

      Stadtplan

 

 

 

 

Wirtschaftsregion Osthavelland

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandenburg vernetzt

SV Falkensee-Finkenkrug e.V

Vorschaubild

Vorsitzender: Sven Steller

Leistikowstr. 74
14612 Falkensee

Telefon (03322) 28 69 00
Telefax (03322) 28 69 02

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.svff.de

gegründet: 30. Mai 1913

 

2. Vorsitzende:  Barbara Richstein

 

Abteilungen: Fußball, Badminton, Gymnastik/Yoga, Tischtennis, Volleyball, Wandern

 

  • Fußball:        Harald Wedemeyer
  • Badminton:   Dennis Sneikus (Tel. 0176 31583089)
  • Gymnastik:   Christel Gewiese (Käthe-Kollwitz-Str. 97,  Tel. 03322 / 20 24 06)
  • Tischtennis:  Konrad Neter (Slabystraße 26,  Tel. 03322 / 20 83 31)
  • Volleyball:    Gerhard Thürling (Tel. 0162 1007107)
  • Wandern:     Manfred Poklitar (Tel. 03322 / 20 64 96)

 

 


Aktuelle Meldungen

1. FC Union Berlin kommt am 23. Juni nach Falkensee zum ersten Testspiel vor Saisonbeginn

(15.06.2015)
Am Dienstag, 23. Juni 2015 findet der nächste sportliche Höhepunkt in Falkensee statt:  Um 18 Uhr erfolgt auf dem Rasenplatz der Sportanlage Ringpromenade (ggü. dem Sportpark Rosenstraße) der Anpfiff zum Freundschaftsspiel  SV Falkensee-Finkenkrug vs. 1. FC Union Berlin. Die Berliner Fußball-Urgesteine aus der 2. Bundesliga kommen zu ihrem ersten Testspiel vor Saisonbeginn in die Gartenstadt und treffen hier auf die 1. Mannschaft des Falkenseer Traditionsvereins SV FF, die erfolgreich in der Brandenburgliga spielen.

 

 

 

 

Karten?

  • Karten gibt es zum Preis von 10 Euro, ermäßigt 7 Euro.

 

  • VIP-Karten (Catering, Tribüne, Parkplatz) sind für 89 Euro auf E-Mail-Anfrage an info@svff.de erhältlich.

 

 

Vorverkaufsstellen?

 

  • Fleischerei Gädecke, Nauener Straße 96

 

  • Selgros, Straße der Einheit 122-128

 

  • Hellweg, Spandauer Straße 109

 

  • Trattoria Toscana, Finkenkruger Straße 61A
     
  • Horke’s Café und Bar, Seegefelder Straße 30

 

  • Auch in der Geschäftsstelle und im Onlineshop vom 1. FC Union  sind Karten erhältlich!

 

  • Außerdem können am Samstag, 6. Juni beim letzten Heimspiel gegen 1. FC Frankfurt/O. (Anstoß 15 Uhr, Sportplatz Leistikowstraße) Karten erworben werden!

 

 

[Plakat zum Freundschaftsspiel im pdf-Format]

Foto zu Meldung: 1. FC Union Berlin kommt am 23. Juni nach Falkensee zum ersten Testspiel vor Saisonbeginn

1. FC Union Berlin kommt zum ersten Testspiel vor Saisonbeginn nach Falkensee – Vorbereitungen laufen auf Hochtouren - Kartenverkauf beginnt

(10.06.2015)
Am Dienstag, 23. Juni 2015 findet der nächste sportliche Höhepunkt in Falkensee statt:  Um 18 Uhr erfolgt auf dem Rasenplatz der Sportanlage Ringpromenade (ggü. dem Sportpark Rosenstraße) der Anpfiff zum Freundschaftsspiel  SV Falkensee-Finkenkrug vs. 1. FC Union Berlin. Die Berliner Fußball-Urgesteine aus der 2. Bundesliga kommen zu ihrem ersten Testspiel vor Saisonbeginn in die Gartenstadt und treffen hier auf die 1. Mannschaft des Falkenseer Traditionsvereins SV FF, die erfolgreich in der Brandenburgliga spielen.

 

 

 

 

Karten?

  • Karten gibt es zum Preis von 10 Euro, ermäßigt 7 Euro.

 

  • VIP-Karten (Catering, Tribüne, Parkplatz) sind für 89 Euro auf E-Mail-Anfrage an info@svff.de erhältlich.

 

 

Vorverkaufsstellen?

 

  • Fleischerei Gädecke, Nauener Straße 96

 

  • Selgros, Straße der Einheit 122-128

 

  • Hellweg, Spandauer Straße 109

 

  • Trattoria Toscana, Finkenkruger Straße 61A
     
  • Horke’s Café und Bar, Seegefelder Straße 30

 

  • Auch in der Geschäftsstelle und im Onlineshop vom 1. FC Union  sind Karten erhältlich!

 

  • Außerdem können am Samstag, 6. Juni beim letzten Heimspiel gegen 1. FC Frankfurt/O. (Anstoß 15 Uhr, Sportplatz Leistikowstraße) Karten erworben werden!

 

 

[Plakat zum Freundschaftsspiel im pdf-Format]

Foto zu Meldung: 1. FC Union Berlin kommt zum ersten Testspiel vor Saisonbeginn nach Falkensee – Vorbereitungen laufen auf Hochtouren - Kartenverkauf beginnt

1. FC Union Berlin kommt zum ersten Testspiel vor Saisonbeginn nach Falkensee – Vorbereitungen laufen auf Hochtouren - Kartenverkauf beginnt

(26.05.2015)
Am Dienstag, 23. Juni 2015 findet der nächste sportliche Höhepunkt in Falkensee statt:  Um 18 Uhr erfolgt auf dem Rasenplatz der Sportanlage Ringpromenade (ggü. dem Sportpark Rosenstraße) der Anpfiff zum Freundschaftsspiel  SV Falkensee-Finkenkrug vs. 1. FC Union Berlin. Die Berliner Fußball-Urgesteine aus der 2. Bundesliga kommen zu ihrem ersten Testspiel vor Saisonbeginn in die Gartenstadt und treffen hier auf die 1. Mannschaft des Falkenseer Traditionsvereins SV FF, die erfolgreich in der Brandenburgliga spielen.

 

Heute, 26. Mai 2015, trafen sich auf der Sportanlage Veranstalter, Vertreter von Stadt und Landkreis, der Polizei und der Sicherheitsfirma und besprachen das Organisatorische rund um das mit großer Spannung erwartete Fußballspiel.  

 

 

Karten?

  • Karten gibt es zum Preis von 10 Euro, ermäßigt 7 Euro.

 

  • VIP-Karten (Catering, Tribüne, Parkplatz) sind für 89 Euro auf E-Mail-Anfrage an info@svff.de erhältlich.

 

 

Vorverkaufsstellen?

 

  • Fleischerei Gädecke, Nauener Straße 96

 

  • Selgros, Straße der Einheit 122-128

 

  • Hellweg, Spandauer Straße 109

 

  • Trattoria Toscana, Finkenkruger Straße 61A
     
  • Horke’s Café und Bar, Seegefelder Straße 30

 

  • Auch in der Geschäftsstelle und im Onlineshop vom 1. FC Union  sind Karten erhältlich!

 

  • Außerdem können am Samstag, 6. Juni beim letzten Heimspiel gegen 1. FC Frankfurt/O. (Anstoß 15 Uhr, Sportplatz Leistikowstraße) Karten erworben werden!

 

 

[Plakat zum Freundschaftsspiel im pdf-Format]

Foto zu Meldung: 1. FC Union Berlin kommt zum ersten Testspiel vor Saisonbeginn nach Falkensee – Vorbereitungen laufen auf Hochtouren - Kartenverkauf beginnt

Jubiläumsfeier des SV Falkensee-Finkenkrug

(28.10.2013)

Spätentschlossene haben noch die Möglichkeit im Vorverkauf Karten für das Jubiläumsfest des SV FF, anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums, am 30. Oktober 2013 zu erwerben. Das Fest findet im Festzelt am Kreisverkehr statt und beginnt um 18.30 Uhr.

 

Karten gibt es für 20 Euro in der Geschäftsstelle des SV FF (Tel. 03322 286900) in der Leistikowstrasse. Im Preis inbegriffen ist ein leckeres Buffet, ein Getränkegutschein und natürlich jede Menge Vergnügen. Für die Musik sorgt die Band Two Riders. Ein weiterer Höhepunkt wird die Tombola mit vielen attraktiven Preisen sein. Unter anderem gibt es VIP Karten für Union, die Nutzung eines VW Phaeton für ein Wochenende oder einen Wochenendaufenthalt im Hotel zu gewinnen. Insgesamt wird es über 500 Preise geben.

 

Außerdem bekommen alle Besucher gegen Vorlage der Eintrittskarte freien Eintritt zum kommenden Punktspiel der 1. Männer am 2. November 2013 um 14:00 Uhr gegen VfB Hohenleipisch.

SV Falkensee-Finkenkrug startet Kartenvorverkauf

(26.07.2013)

Der Dauerkartenverkauf für die Heimspiele des SV FF in der Brandenburgliga startet am 5. August in der Geschäftsstelle Leistikowstr. Außerdem können Eintrittskarten im Vorverkauf für das erste Heimspiel gegen Eberswalde, das am Freitag, 16. August um 19:30 Uhr stattfindet, erworben werden.

 

Verbunden ist das ganze mit einer tollen Überraschung. Jeder, der eine Dauerkarte oder eine Eintrittskarte im Vorverkauf erwirbt, erhält ein Gewinnlos. Der Verein verlost am 9. August um 17.30 Uhr beim Hoffest der Fleischerei Gädecke in der Nauener Straße zwei Eintrittskarten für das erste Bundesligaheimspiel Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt am 10. Oktober 2013, sowie FF Fanschals. Die Eintrittskarten wurden dem SV FF von Hertha BSC zur Verfügung gestellt.

 

Die Eintrittspreise bleiben auch in der kommenden Saison bei 5,- EUR, ermäßigt 3,- EUR. Dauerkarten gibt es für 65,- EUR, ermäßigt 39,- EUR und gelten für alle Punktspiele.

Foto zu Meldung: SV Falkensee-Finkenkrug startet Kartenvorverkauf

Erfolgreicher Kanute Andreas Dittmer kickt jetzt in der Spätlese des SV Falkensee-Finkenkrug

(30.10.2012)

Der SV Falkensee-Finkenkrug freut sich über ein prominentes Neumitglied: Andreas Dittmer, dreimaliger Olympiasieger und mehrfacher Welt- und Europameister im Kanurennsport, wird ab sofort den Verein verstärken. Der 40-Jährige wohnt seit einigen Monaten in der Gartenstadt und kickt künftig in der Fußballmannschaft der Spätlese von Falkensee-Finkenkrug mit. In der Halbzeitpause beim heutigen Heimspiel, 30. Oktober 2012, gegen den SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen wird der sportliche Neuzugang den Zuschauern vorgestellt. Anpfiff für die Partie ist um 19 Uhr auf dem Sportplatz in der Leistikowstraße.

Andreas Dittmer kommt ursprünglich aus Neubrandenburg und arbeitet seit seinem Karriereende für den Deutschen Sparkassen- und Giroverband.

 

Weitere Informationen finden Interessierte auf folgenden Internetseiten:

www.andreasdittmer.de

http://spaetlesen.npage.de/

[Mehr zum SV Falkensee-Finkenkrug]

Traditionelles Hallenfußballturnier rund um den Bürgermeisterpokal wieder Mitte Januar 2013

(15.10.2012)

Das traditionelle Fußball-Hallenturnier um den Bürgermeisterpokal wird vom SV Falkensee-Finkenkrug am Samstag. 12. Januar 2013, veranstaltet. Im Jubiläumsjahr des Vereins (2013 wird der SV FF wird 100 Jahre) können die Zuschauer einige Mannschaften aus der unmittelbaren Nachbarschaft begrüßen und sich auf packende Lokalderbys in der Halle freuen. Folgende Mannschaften nehmen teil: SV Falkensee-Finkenkrug II und III, TSV Perwenitz, SV Dallgow, Blau-Gelb Falkensee und GW Brieselang. Das Turnier beginnt um 18 Uhr im Märkischen Ausstellungs- und Freizeitzentrum (MAFZ) in Paaren/Glien. Im Rahmen der Wettkämpfe wird Bürgermeister Heiko Müller die jährliche Ehrung der Stadt Falkensee für verdiente Sportlerinnen und Sportler des SV Falkensee-Finkenkrug vornehmen. Der Eintritt beträgt wie in den Vorjahren 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

DFB-Pokal – Fünf Spiele bis Berlin: FF und die Stadt Falkensee freuen sich auf die Partie gegen den VfB Stuttgart

(16.08.2012)

Nur noch zwei Mal schlafen, dann ist es endlich soweit: Am Samstag, 18. August 2012, wird das langerwartete Sensationsspiel des SV Falkensee-Finkenkrug (FF) gegen den Bundeserstligisten VfB Stuttgart um 15.30 Uhr angepfiffen. Gespielt wird aus Platzgründen nicht in Falkensee, sondern im „Karl-Liebknecht-Stadion“ des SV Babelsberg 03, in der Karl-Liebknecht-Straße 90. Das von den Potsdamern liebevoll „Karli“ genannte Fußballstadion hat insgesamt 10.500 Plätze. Davon sind 9.000 als Stehplätze und 1.500 als Sitzplätze ausgewiesen. Knapp die Hälfte der Sitzplätze ist überdacht.

Tickets für die Sitzplätze sind bereits ausverkauft, Kurzentschlossene können noch Karten für Stehplätze erwerben. Diese sind zum Preis von  12 Euro, ermäßigt 6 Euro, zu bekommen. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt, allerdings ohne Sitzplatzanspruch.

Der Sportverein SV Falkensee-Finkenkrug plant einen Shuttle von Falkensee zum Stadion in Potsdam-Babelsberg und zurück einzurichten. Voranmeldungen dazu nimmt die Geschäftsstelle des SV Falkensee-Finkenkrug telefonisch unter der Rufnummer 03322/28 69 00 gern entgegen. Eine Übersicht des Stadions, der einzelnen Platzkategorien und weitere Informationen finden Interessierte auf der Homepage des SV Falkensee-Finkenkrug (www.svff.de).

[Homepage des SV Falkensee-Finkenkrug]

Foto zu Meldung: DFB-Pokal – Fünf Spiele bis Berlin: FF und die Stadt Falkensee freuen sich auf die Partie gegen den VfB Stuttgart

DFB-Pokal – Fünf Spiele bis Berlin: FF freut sich auf die Partie gegen den Bundesligisten aus Stuttgart

(07.08.2012)

Nur noch 11 Tage, dann ist es endlich soweit: Am Samstag, 18. August 2012, wird das langerwartete Sensationsspiel des SV Falkensee-Finkenkrug (FF) gegen den Bundeserstligisten VfB Stuttgart um 15.30 Uhr angepfiffen. Gespielt wird aus Platzgründen nicht in Falkensee, sondern im „Karl-Liebknecht-Stadion“ des SV Babelsberg 03, in der Karl-Liebknecht-Straße 90. Das von den Potsdamern liebevoll „Karli“ genannte Fußballstadion hat insgesamt 10.500 Plätze. Davon sind 9.000 als Stehplätze und 1.500 als Sitzplätze ausgewiesen. Knapp die Hälfte der Sitzplätze ist überdacht.

Tickets für die Sitzplätze sind bereits ausverkauft, Kurzentschlossene können noch Karten für Stehplätze erwerben. Diese sind zum Preis von  12 Euro, ermäßigt 6 Euro, zu bekommen. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt, allerdings ohne Sitzplatzanspruch.

Wer sich dieses einmalige Spiel nicht entgehen lassen will, kann die Karten in der Geschäftsstelle des SV Falkensee-Finkenkrug in der Leistikowstraße 72, im Reisebüro Hiller am Bahnhof Finkenkrug wie auch die Brawo-Redaktion in der Potdamer Straße kaufen. Online sind Tickets über den Ticketservice der Tixoo AG (http://www.tixoo.com) erhältlich.

Der Sportverein SV Falkensee-Finkenkrug plant einen Shuttle von Falkensee zum Stadion in Potsdam-Babelsberg und zurück einzurichten. Voranmeldungen dazu nimmt die Geschäftsstelle des SV Falkensee-Finkenkrug telefonisch unter der Rufnummer 03322/28 69 00 gern entgegen. Eine Übersicht des Stadions, der einzelnen Platzkategorien und weitere Informationen finden Interessierte auf der Homepage des SV Falkensee-Finkenkrug (www.svff.de).

Foto zu Meldung: DFB-Pokal – Fünf Spiele bis Berlin: FF freut sich auf die Partie gegen den Bundesligisten aus Stuttgart

DFB-Pokal – Fünf Spiele bis Berlin: Falkensee spielt in der ersten Runde gegen den Bundesligisten Stuttgart – Kartenvorverkauf läuft gut an

(12.07.2012)

Seit Montag, 9. Juli 2012 gibt es endlich die Tickets für das mit großer Spannung erwartete Sensationsspiel des SV Falkensee-Finkenkrug gegen den Bundesligisten VfB Stuttgart am Samstag, 18. August 2012 in Potsdam Babelsberg. Der Anpfiff erfolgt um 15.30 Uhr.

 

Der Kartenverkauf ist intensiv angelaufen. Gut nachgefragt sind in den ersten Verkaufstagen die Sitzplätze, insbesondere die überdachten. Hierfür gibt es nur noch vereinzelt Karten. Noch in ausreichender Zahl vorhanden sind Stehplätze. Diese sind zum Preis von  12 Euro, ermäßigt 6 Euro, käuflich zu erwerben. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt, allerdings ohne Sitzplatzanspruch.


Interessierte können die Karten in der Geschäftsstelle des SV Falkensee-Finkenkrug in der Leistikowstraße 72, im Reisebüro Hiller am Bahnhof Finkenkrug wie auch die Brawo-Redaktion in der Potdamer Straße 7 käuflich erwerben. Online sind Tickets über den Ticketservice der Tixoo AG (http://www.tixoo.com) erhältlich.

 

Gespielt wird aus Platzgründen nicht in Falkensee, sondern im „Karl-Liebknecht-Stadion“ des SV Babelsberg 03, in der Karl-Liebknecht-Straße 90, in 14482 Potsdam-Babelsberg. Das von den Potsdamern liebevoll „Karli“ genannte Fußballstadion hat insgesamt 10.500 Plätze. Davon sind 9.000 als Stehplätze und 1.500 als Sitzplätze ausgewiesen. Knapp die Hälfte der Sitzplätze ist überdacht.

 

Der Sportverein SV Falkensee-Finkenkrug plant einen Shuttle von Falkensee zum Stadion in Potsdam-Babelsberg und zurück einzurichten. Voranmeldungen dazu nimmt die Geschäftsstelle des SV Falkensee-Finkenkrug telefonisch unter der Rufnummer (03322) 286900 gern entgegen. Eine Übersicht des Stadions, der einzelnen Platzkategorien und weitere Informationen finden Interessierte auf der Homepage des SV Falkensee-Finkenkrug.

 

 

Foto zu Meldung: DFB-Pokal –  Fünf Spiele bis Berlin: Falkensee spielt in der ersten Runde gegen den Bundesligisten Stuttgart – Kartenvorverkauf läuft gut an

DFB-Pokalspiel gegen VfB Stuttgart – Kartenvorverkauf startet

(05.07.2012)

Zunächst beginnt der Vorverkauf für Mitglieder des SV Falkensee-Finkenkrug und für Dauerkarteninhaber am Freitag, 6. Juli zwischen 10 und 16 Uhr sowie am Sonnabend, 7. Juli 2012 zwischen 9 und 12 Uhr in der Geschäftsstelle des Vereins in der Leistikowstraße 74. Die Abgabemenge ist auf zwei Karten pro Vereinsmitglied oder Dauerkarteninhaber begrenzt.

 

Start des öffentlichen Ticketverkaufs ist Montag, 9. Juli 2012. Dieser wird dann über die Firma Tixoo AG im Internet sowie deren Verkaufsstellen ausgeführt.

 

Gespielt wird aus Platzgründen nicht in Falkensee, sondern im „Karl-Liebknecht-Stadion“ des SV Babelsberg 03, in der Karl-Liebknecht-Straße 90, in 14482 Potsdam-Babelsberg. Das von den Potsdamern liebevoll „Karli“ genannte Fußballstadion hat insgesamt 10.500 Plätze. Davon sind 9.000 als Stehplätze und 1.500 als Sitzplätze ausgewiesen. Knapp die Hälfte der Sitzplätze ist überdacht.

Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt, allerdings ohne Sitzplatzanspruch.

In der Kategorie I handelt es sich um überdachte Sitzplätze, in Kategorie II sitzt man im Freien und in Kategorie III handelt es sich um Stehplätze. Ermäßigung für Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbeschädigte oder Rollstuhlfahrer wird es nur bei den Stehplätzen in Kategorie III geben.

 

Der Spieltermin wird erst noch vom Deutschen Fußball-Bund festgelegt, soll aber voraussichtlich im Zeitraum 17. bis 20. August stattfinden. Der Sportverein plant auch ein Shuttle von Falkensee zum Stadion in Potsdam-Babelsberg und zurück einzurichten. Voranmeldungen dazu nimmt die Geschäftsstelle SV Falkensee-Finkenkrug entgegen. Eine Übersicht des Stadions, der einzelnen Platzkategorien und weitere Informationen finden sie auf der Hompage des SV Falkensee-Finkenkrug.

Pokalhelden 2012 – VfB Stuttgart ist Gegner in der 1. Runde des DFB-Pokal

(26.06.2012)

Die 1. Herrenmannschaft vom SV Falkensee-Finkenkrug hat sich bekanntlich für die 1. Runde im DFB-Pokal qualifiziert und letzten Samstag während der ARD-Sportschau war der Jubel groß, als gegen 18:35 Uhr die Loskugel des Sechstligisten SV Falkensee-Finkenkrug gezogen wurde. Kurz darauf war es dann offiziell: Gegner wird der Bundesligist VfB Stuttgart. Damit rückt der SV Falkensee-Finkenkrug deutschlandweit in den Fokus von Sportfans und Medien. Wer die Auslosung nicht live verfolgt hat, kann den Bericht von Brandenburg Aktuell auch auf der Homepage des RBB ansehen.

Gespielt wird voraussichtlich Mitte August 2012, aus Platzgründen nicht in Falkensee, sondern im Karl-Liebknecht-Stadion des SV Babelsberg 03, in der Karl-Liebknecht-Straße 90, in 14482 Potsdam-Babelsberg. Der Vorverkauf für das DFB-Pokalspiel findet für Vereinsmitglieder und Dauerkartenbesitzer des SV Falkensee-Finkenkrug am 6. + 7. Juli in der Geschäftsstelle statt. Der öffentliche Ticketverkauf startet am 9. Juli. Weitere Informationen dazu auf der Seite des SV Falkensee-Finkenkrug.

Foto zu Meldung: Pokalhelden 2012 – VfB Stuttgart ist Gegner  in der 1. Runde des DFB-Pokal

Ziehung der DFB-Pokalgegner „live“ in Falkensee – Wer spielt gegen die Fußballer der 1. Männermannschaft des SV Falkensee-Finkenkrug ?

(21.06.2012)

Jeder ist eingeladen Samstag,  23. Juni 2012, ab 16 Uhr die Auslosung des DFB-Pokals in Falkensee mit einem Sommerfest zu feiern. Ab 18 Uhr werden, auf dem Sportplatz in der Leistikowstraße, die Mannschaften für die erste Spielbegegnung im DFB-Pokal ausgelost. Die ARD-Sportschau überträgt live vom Fußballsommerfest in Falkensee und alle sind herzlich eingeladen für gute Stimmung und Vorfreude auf den Pokalgegner zu sorgen.

Anfang Mai gewann die 1. Männermannschaft des SV Falkensee-Finkenkrug überraschend das Finale des Landespokals. Als absoluter Außenseiter gingen die Kicker der Gartenstadt in das Spiel gegen die drei Klassen höher spielenden Profis vom SV Babelsberg 03 und besiegten sie in Unterzahl mit 2:1. Auch die Frauenmannschaft des Vereins war beim Kreispokal erfolgreich und holte gegen den ESV Lok Elstal mit 5:1 den Pott. Durch ihren Pokalsieg spielen die Männer nun in der ersten Runde des DFB-Pokals mit und haben die Chance, gegen Starmannschaften wie den FC Bayern München oder Borussia Dortmund anzutreten. Vielleicht ist dem Verein das Losglück ja hold und sie kicken tatsächlich gegen einen großen Fußballnamen. Dafür heißt es Daumen drücken und am 23. Juni um 18 Uhr die ARD einschalten oder besser noch auf dem Sportplatz in der Leistikowstraße dabei sein, wenn der Name SV Falkensee-Finkenkrug zusammen mit anderen Fußballgrößen vor einem Millionen-TV-Publikum genannt wird. Das Spiel soll dann im Karl-Liebknecht-Stadion des SV Babelsberg 03 in Potsdam stattfinden.

[Seite des SV Falkensee-Finkenkrug e.V.]

Foto zu Meldung: Ziehung der DFB-Pokalgegner „live“ in Falkensee – Wer spielt gegen die Fußballer der 1. Männermannschaft des SV Falkensee-Finkenkrug ?

Toller Fußballsonntag: FF-Frauen spielen um Meisterschaft und gegen Männermannschaft von BB Radio

(05.06.2012)

Gleich doppelt gefragt sind am kommenden Sonntag, 10. Juni 2012, die Ballkünste der Fußballfrauen des SV Falkensee-Finkenkrug. Die Mannschaft tritt am Vormittag zum letzten Punktspiel der Saison gegen die Frauen des SV Roskow an. Es gilt, den Meistertitel in der Kreisliga zu erkämpfen. Beginn ist um 10 Uhr auf dem Fußballplatz des SV Falkensee-Finkenkrug in der Leistikowstraße 74-78.

Nach diesem wichtigen Spiel, das die erfolgreiche Saison mit dem bereits gewonnenen Kreispokal abrunden soll, hat die Mannschaft nur wenig Zeit zum Verschnaufen: Um 15 Uhr ist Anpfiff zu einem Match unter dem Motto "Abpfiff gegen Absatz" vom Sender BB Radio.

Vorschaubild : xx

Die Falkenseer Frauen spielen dann gegen eine Männermannschaft, die aus Mitarbeitern des Senders gebildet wird und sich "FC rot weiß Radioaktiv" nennt.

Hier noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren lohnt sich, denn im Falle eines Sieges winken den Fußballmädels 500 Euro für die Vereinskasse. Schon für die erfolgreiche Bewerbung bei der BB Radio-Aktion erhält die Mannschaft einen neuen Trikotsatz.

Die Spielerinnen freuen sich natürlich über viele, viele Fans, die ihre Mannschaft bei beiden Spielen anfeuern und unterstützen. Beim Aktionsspiel gegen das "Radioaktiv" hat ein Zuschauer bzw. eine Zuschauerin sogar die Chance, einen Reisegutschein im Wert von 1000 Euro zu gewinnen.

 

Der kommende Fußballsonntag in Falkensee wird also spannend und fügt sich prima in das erste Wochenende der Fußballeuropameisterschaft 2012 ein: Die deutsche Nationalmannschaft tritt nämlich zum ersten Mal am Samstagabend, 9. Juni, in Gruppe B gegen Portugal an. Also - Daumen drücken am Samstag und auf zum Torjubel in die Leistikowstraße am Sonntag!

 

 

[Mehr zur Aktion "Abpfiff gegen Absatz" von BB Radio]

Leserbrief vom SV Falkensee-Finkenkrug: 5. Känguru-Camp des SV Falkensee-Finkenkrug erfolgreich

(13.10.2011)

Am Sonnabend, dem 8.10.2011 ging das 5. Känguru-Camp des SV Falkensee-Finkenkrug auf dem Sportplatz Ringpromenade mit einem großen Fußball-Turnier zu Ende.  Rund 50 Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 2006 bis 2000 nahmen wieder mit Begeisterung an diesem Herbstferiencamp teil.

 

Jeden Tag von 9.30 bis 16.30 Uhr nach einer gemeinsamen Aufwärmphase trafen sich die Freunde des Fußballs, die neben Trainingseinheiten auch viel Spaß an den außer­fuß­balle­rischen Aktivitäten, wie z.B. einen Ausflug in den Erlebnispark Germendorf oder eine Schnitzeljagd durch Falkensee, der Stadtrallye, hatten. Am Freitag standen die Aufgaben für das DFB-Fußballabzeichen an, welche mit Bravour gemeistert wurden. Auch das DFB-Mobil war erneut zu Gast beim Camp. Zum Ausgleich konnten sich die Spieler in einer Street-Soccer-Anlage oder einer großen Hüpfburg so richtig austoben. Verpflegt wurde der Nachwuchs mit Frühstück, Mittagessen, Getränken und Kuchen.

 

Wie in jedem Jahr erhielten die Teilnehmer auch diesmal eine bleibende Erinnerung: eine gemütliche Fleece-Jacke mit Kapuze, dem Namen auf der Brust und dem Schriftzug ‚Känguru-Camp 2011’ auf dem Rücken!

 

Das Turnier am Sonnabend, dem auch unser Bürgermeister Heiko Müller trotz seines dichten Terminkalenders einen kurzen Besuch abstattete, war dann ein gelungener Abschluss. Viele Mannschaften aus dem Umland und Berlin mit ungefähr 250 Spielerinnen und Spieler aus den Altersklassen G-, F- und E-Junioren spielten um Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Für die zuschauenden Gäste gab es Kaffee und Kuchen, Gegrilltes und Glühwein, für die Kinder Zitronentee zum Aufwärmen.

 

Ein besonderes Dankeschön geht an Real, der Commerzbank und der Deutschen Bank. Für die Unterstützung der Stadtrallye ein Dankeschön an Janny’s Eis, dem Team im Rathaus mit unserem Bürgermeister und auch der Polizeistation Falkensee für ihre Unterstützung. Vor allem aber auch ein Dank an alle fleißigen Helferinnen und Helfer, ohne die es überhaupt kein Camp geben würde!!!

 

Mario Rosenthal

vom 'Känguru-Organisationsteam'
und Trainer 4.D-Jugend des
SV Falkensee-Finkenkrug



Sportliche Einweihung des Mini-Spielfeldes an der Europaschule am Gutspark

(21.09.2010)

Vergangenen Freitag weihten Bürgermeister Heiko Müller und Lothar Strube, der Integrationsbeauftragte des Fußball-Landesverbandes Brandenburg, das Mini-Spielfeld an der Europaschule am Gutspark ein. Mit von der Partie waren auch 1. Beigeordneter Thomas Zylla, Regina Beyer, Direktorin der Europaschule, und Sven Steller, 3. Vorsitzender des Sportvereins Falkensee-Finkenkrug und Kooperationspartner der Schule. Symbolisch überreichten Müller und Strube den Kooperationspartnern jeweils kleine und große Fußbälle und wünschten viel Spaß und faire Spiele.

 

Nach der feierlichen Eröffnung spielten die Kooperationspartner gegeneinander. Die Mannschaft der Europaschule sowie die des SV Falkensee-Finkenkrug wurden wie bei einem richtigen Meisterschaftsspiel vom Publikum angefeuert. Der Sieg ging an die Europaschule am Gutspark. Das rasante Spiel dauerte zwei mal sieben Minuten.

 

Mit dem Bau des Spielfeldes an der Europaschule wurde im Juni 2010 begonnen. Bereits Mitte September waren die Bauarbeiten abgeschlossen. Den Tragunterbau und die Wegeeinfassung finanzierte die Stadt Falkensee aus Eigenmitteln. Die Kosten beliefen sich hierfür auf rund 23.000 Euro. Ausgeführt wurden diese Arbeiten von der Falkenseer Firma Fehmer. Für das Spielfeldband mit den Toren und Ballfangnetzen sowie für den Kunststoffrasen beauftragte der Fußballlandesverband Brandenburg die Firma Polytan Sportstättenbau GmbH. Die Kosten für diesen Teil betrugen rund 33.000 Euro.

 

Die Idee der Mini-Spielfelder hatte der Deutsche Fußballbund (DFB). Bereits im April 2007 hatte sein Präsidium beschlossen, durch einzelne Projekte gezielt in die Nachhaltigkeit der Fußball-Weltmeisterschaft zu investieren. Das umfangreichste Projekt war die Bezuschussung des deutschlandweiten Baus von 1.000 Mini-Spielfeldern. Die kleinen Fußballfelder entstanden vorzugsweise an Schulen. In Anbetracht des großen Erfolgs dieser Mini-Spielfelder beschloss die Landesregierung Brandenburg, Mittel aus dem Vermögen der ehemaligen Parteien und Massenorganisationen der DDR für die Errichtung zusätzlicher Spielfelder bereitzustellen. Als Projektsteuerer fand man im Fußballlandesverband Brandenburg einen kompetenten Partner.

Bewerben konnten sich Schulträger und Schulen aller Art sowie Sportvereine, die Kooperationen mit Schulen nachgewiesen haben. Die Stadt Falkensee beantragte zwei Mini-Spielfelder und bekam beide bewilligt. Neben dem Mini-Spielfeld an der Europaschule entsteht ein weiteres an der Kantgesamtschule in Zusammenhang mit dem neuen Sportplatzbau. Die Gesamtschule „Immanuel Kant“ hat dabei den Falkenseer Fußballverein Blau-Gelb als Kooperationspartner gewinnen können.

 

Das Foto zeigt von links nach rechts: 3. Vorsitzender des SV-FF Sven Steller, Schuldirektorin Regina Beyer, Integrationsbeauftragter des Fußball-Landesverbandes Brandenburg Lothar Strube, Bürgermeister Heiko Müller und 1. Beigeordneter Thomas Zylla.

 

 

Info:

Unter dem Begriff "Mini-Spielfeld" ist ein modernes Fußball-Kleinspielfeld zu verstehen, das mit Gummigranulat gefülltem Kunststoffrasen, einer elastischen Tragschicht sowie Banden mit integrierten Toren ausgestattet ist. Die Platzmaße beträgt dabei circa 13 mal 20 Meter.

Foto zu Meldung: Sportliche Einweihung des Mini-Spielfeldes an der Europaschule am Gutspark

Saisoneröffnung und Stadionfest der Fußballer vom SV Falkensee-Finkenkrug

(06.08.2010)

Die Abteilung Fußball des SV Falkensee-Finkenkrug lädt alle Fans, Mitglieder, Freunde, Sponsoren und  Interessierte zur Saisoneröffnung am Donnerstag, 12. August 2010, ab 18.30 Uhr auf den Sportplatz in der Leistikowstraße ein.  Nach einer öffentlichen Trainingseinheit stehen die Spieler der Brandenburgliga-Mannschaft, Trainer und Vorstand für Gespräche zur Verfügung. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Das Nationaltrikot beflügelte – Freundschaftsspiel zwischen den SV Falkensee-Finkenkrug Spätlesen und der Mannschaft des Bundeskanzleramtes

(15.06.2010)

Anlässlich des Gesundheitstages der Stadtverwaltung Falkensee am vergangenen Samstag, 12. Juni 2010, im neuen Sportpark Rosenstraße fand zum Abschluss ein Fußballspiel der Traditionsmannschaft „Die Spätlesen“ des SV Falkensee-Finkenkrug gegen die, in den neuen Nationaltrikots aufgelaufene, Mannschaft aus dem Bundeskanzleramt statt. Bürgermeister Heiko Müller ließ es sich nicht nehmen, die Hauptstädter persönlich zu begrüßen, durch die neue Sportanlage zu führen und schließlich für die Falkenseer den Anstoß auszuführen. Die Mannschaft des Bundeskanzleramtes zeigte sich von dem neuen Sportpark beeindruckt. Noch vor dem Spiel stiftete das Berliner Team einen neuen großen Wanderpokal für das traditionell zwischen Weihnachten und Neujahr stattfindende Hallenmasters der Spätlesen.

Im Spiel selbst war das Kanzleramt den Spielern von Falkensee-Finkenkrug deutlich überlegen. Hauptgründe für die Dominanz waren dabei noch nicht einmal Konditionsunterschiede, sondern schlicht und einfach die Tatsache, dass – wie beim vorangegangen Spätlesenspiel – die Einhaltung festgelegter Positionen und Raumzuordnungen einfach mangelhaft ist. Das Kanzleramt lies Ball und Spätlesen laufen, hingegen konnten die Spätlesen kein Spiel aufbauen. Bei den Falkenseern hat sich Clemens Fehlow ein besonderes Lob verdient, der für den verletzten Torhüter einspringen durfte und dem es zu verdanken ist, dass nur fünf Gegentore fielen. Zum Spielverlauf bleibt festzuhalten, dass die Spätlesen in der ersten Halbzeit noch einigermaßen gegenhielten und das mangelnde Spielverständnis durch Laufarbeit zu kompensieren versuchten. Insofern war der Halbzeitstand von 0 : 1 durch den Mannschaftskapitän des Kanzleramtes Konrad noch akzeptabel. Eine Viertelstunde nach Beginn der zweiten Halbzeit wurde das Berliner Team immer stärker. Die Folge waren Tore im Fünf-Minuten-Takt zum 0 : 2 durch Laschniewitz, 0 : 3, 0 : 4 durch Reeck und zum 0 : 5 erneut von Laschniewitz. Vier Minuten vor Spielende gelang dann den Spätlesen durch Uwe Schmidt mit dem insgesamt dritten Torschuss im gesamten Spiel wenigstens noch der Ehrentreffer. Endstand 1: 5.


Reinhold Rickes

[Internetseite der SV Falkensee-Finkenkrug Spätlesen]

Foto zu Meldung: Das Nationaltrikot beflügelte – Freundschaftsspiel zwischen den SV Falkensee-Finkenkrug Spätlesen und der Mannschaft des Bundeskanzleramtes