For English visitors
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

 

Jugendfeuerwehrtag

 

 

 

      Stadtplan

 

 

 

 

Wirtschaftsregion Osthavelland

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandenburg vernetzt

Kita Tabaluga

Vorschaubild

Döberitzer Str. 7
14612 Falkensee

Telefon (3322) 1289842

Homepage: www.falkensee.net/kitas/tabaluga/index.html

Öffnungszeiten:

von 6.00 bis 17.30 Uhr

Diese Einrichtung besteht seit 1945 als Kindergarten (Er ist der älteste Kindergarten von Falkensee).

Seit 1994 wurden wir mit dem ehemaligen Hortgebäude der Diesterwegschule in der Hertzstraße als Kitaverbund zusammengelegt und als eine Kita geführt.

Im Haus 1 haben wir 4 Gruppen. Im Kellerbereich befindet sich unsere Küche und der Essenraum für alle Kinder zum Mittag. Das Erdgeschoß wird von allen Kindern gemeinsam genutzt.


Aktuelle Meldungen

Zur Stärkung gab´s Kakao - Plätzchenbacken in der Bäckerei Exner für die Kinder der Kita Tabaluga

(03.12.2012)

Plätzchenbacken ist toll, aber ganz schön anstrengend, da muss man sich zwischendurch mit einem Becher Kakao stärken: Das dachten sich die Kinder der städtischen Kita „Tabaluga“, die in den Tagen vor dem ersten Advent zu Gast in der Bäckerei Exner im Gesundheitszentrum Dallgower Straße 9 waren. Sie durften dort, an einem separaten Tisch in der gemütlichen Atmosphäre des Gastraumes, Plätzchenteig ausrollen und ausstechen. Während ihre leckeren Weihnachtskekse im großen Ofen der Bäckerei goldgelb buken, stärkten sich die begeisterten Mädchen und Jungen mit einem Kakao und kleinen Kuchenhappen, die die Bäckerei spendierte. Anschließend dekorierten sie ihre Backwerke mit Zuckerguss und bunten Streuseln.

Von Montag bis Freitag waren alle Kinder der Kita zum Plätzchenbacken in das Gesundheitszentrum gekommen. Britta Siebert, deren Sohn die Kita „Tabaluga“ besucht, ist Verkäuferin in der Bäckerei Exner und fragte beim Besitzer an. Dieser stellte gern Teig und Kapazitäten zum Ausstechen, Backen und Dekorieren in seiner Filiale zur Verfügung – mittlerweile schon im zweiten Jahr. „Er hat selbst zwei Kinder und weiß, wie viel Spaß die Kleinen dabei haben“, berichtete die Mitarbeiterin. Die bunten Plätzchen durften die Mädchen und Jungen natürlich mit in die Kita und nach Hause nehmen. „Jetzt freuen sich alle schon wieder auf die Weihnachtszeit und das Plätzchenbacken im nächsten Jahr“, verrieten die Erzieherinnen Diana Krönke und Kerstin Köhn, die ihre Sprösslinge begleiteten.

Foto zu Meldung: Zur Stärkung gab´s Kakao - Plätzchenbacken in der Bäckerei Exner für die Kinder der Kita Tabaluga

Erstes Familiensportfest der Kita Tabaluga

(07.09.2012)

Die Kita Diesterweg „Haus Tabaluga“ lädt am Mittwoch, 19.September 2012, zu seinem ersten Familiensportfest ein. Geplant sind auf dem Gelände der Kita in der Döberitzer Straße 7 Sportwettkämpfe an verschiedenen Stationen, danach gibt es gemütliches Beisammensein. Los geht es für sportbegeisterte Eltern und Kinder um 16 Uhr.

 

Wozu brauchst Du denn einen Fernseher?

(07.06.2012)

Wozu brauchst Du denn einen Fernseher?

Ein dickes Lob von Bürgermeister Heiko Müller kassierten heute die Vorschulkinder der Kita „Tabaluga“ aus Falkensee. Die 20 Mädchen und Jungen wussten soviel über Falkensee, dass das Stadtoberhaupt aus dem Staunen nicht mehr herauskam. „Ihr wisst mehr über unsere Stadt als manch anderer. Das finde ich richtig toll!“, lobte Heiko Müller die Kinder, die es sich derweil auf den Stühlen im Bürgermeisterbüro bequem machten. Ein wenig irritiert zeigten sich die Mädchen und Jungen zunächst über den großen Fernseher an der Wand. Als aber eine Stadtkarte von Falkensee auf dem Bildschirm erschien, wo alle Kitaeinrichtungen der Stadt als Symbol zu sehen waren, staunten sie nicht schlecht. Bürgermeister Heiko Müller beantworte geduldig alle Fragen nach seiner Person. Aber auch er selbst war neugierig und wollte so einiges von den Kindern wissen, beispielsweise das Alter der Kinder, welche Schule sie besuchen werden und ob sie denn auch schon alle eine Schulmappe hätten. Dazu gab’s sogar Tipps vom Stadtoberhaupt. „Guckt jeden Tag in Eure Mappe“, appellierte Heiko Müller, „und überlegt gut, was Ihr für den nächsten Tag in die Mappe steckt und was nicht. Sonst ist die Mappe nachher zu schwer!“.

Nach einem Gruppenfoto und einer süßen Überraschung verabschiedete sich die quirlige Truppe aus dem Bürgermeisterbüro und zog weiter zum Standesamt. Ihr gutes Wissen über Falkensee erwarben sich die Vorschulkinder im übrigen über das kitaeigene Projekt „Meine Heimatstadt“, dass Erzieherin Kati Strackhahn betreut. Ein Besuch beim Bürgermeister gehört für sie unbedingt dazu.

Kita Tabaluga im Lesefieber

(18.11.2011)

Im Rahmen der 8. Aktion "Bürgermeister lesen vor" besuchte Dezernentin Ines Jesse heute Morgen die Kinder der Kita Tabaluga.

 

Sie brachte das altersgerechte Buch "Räuber Ratte" von Axel Scheffler und Julia Donaldson mit und verzauberte mit viel Charme die 3- bis 6-jährigen. Alle Gruppen der Kindertagesstätte,  rund 40 Kinder, fanden sich in einem vom Haupthaus getrennten Raum ein, der sonst für Turn- und Enstpannungsübungen genutzt wird. Liebevoll waren mehrere Bänke aufgestellt worden, von welchen aus jedes Kind einen guten Blick auf die Vorleserin und das illustrierte Kinderbuch hatten. Die gespannten kleinen Zuhörer schenkten Ines Jesse, die sich als persönliche Geschichtenerzählerin des Bürgermeisters vorstellte, ihre volle Aufmerksamkeit und waren um Frage und Antwort nicht verlegen. Es machte allen sichtlich Spaß und auf eine Einladung der Kinder für das nächste Jahr antwortete Ines Jesse mit einem freudigen "Ja". Zum Abschluss machte die Dezernentin der Kita noch das Buch, "Räuber Ratte", zum Geschenk und wurde unter lauten Dankesbekundungen und in freudiger Erwartung auf die nächste Lesestunde verabschiedet. 

 

 

 

 

 

 

Foto zu Meldung: Kita Tabaluga im Lesefieber

Leserbrief der Kita Diesterweg zum diesjährigen Sommerfest

(05.07.2011)

Unser diesjähriges Sommerfest fand im Garten des Hauses Tabaluga statt. Wir nutzten das Fest, um unsere Schulanfänger zu verabschieden. Alle Kitakinder begrüßten die Eltern und Großeltern mit einem tollen Programm. Danach erhielten unsere Großen ihre Schultüten und eine Kitamedaille, stolz präsentierten sie sich vor den vielen Fotografen. Nun konnte das große Feiern beginnen: bei lustigen Wasserspielen (wie z.B. Schwämmezielwurf, Fische angeln), Toben auf der Hopseburg, beim Schminken oder beim Basteln. Für das leibliche Wohl wurde gesorgt; es gab Kuchen, Waffeln und Bratwurst.

 

Wir danken allen fleißigen Helfern für die große Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung unseres Festes. Ein besonderer Dank geht an unseren ehemaligen Hausmeister Herrn Blumenberg, an die Firma ab-clean Service für die fianzielle Unterstützung und an die Diesterweggrundschule, die uns die Technik zur Verfügung stellte.

 

Das Erzieherteam der Kita Diesterweg

Falkensee

Foto zu Meldung: Leserbrief der Kita Diesterweg zum diesjährigen Sommerfest

Endlich eine Ampel - Große Freude bei Kindern und Erzieherinnen

(20.04.2011)

Beifall und laute Jubelrufe: Kinder und  Erzieherinnen der Kita "Tabaluga" und des Diestergweghortes freuen sich über ihre neue Ampel, die endlich ein sicheres Queren der Straße ermöglicht. Bürgermeister Heiko Müller persönlich schaltete die Ampelanlage in der Döberitzer Straße / Ecke Slabystraße in Betrieb - begleitet von einem Lied der Kinder und im Beisein einer bunten Gästeschar. Nachdem die Kinder und Erzierherinnen nun so lange auf eine Ampelanlage gewartet haben, war die Freude als zunächst das rote Ampelmännchen  anfing zu leuchten, um so größer. Natürlich mussten alle wenigstens einmal die Straße gequert haben. Bürgermeister Heiko Müller steuerte indes die Anlage.  Mittels Schlüssel können die Erzieherinnen die Grünphase verlängern und so ein sicheres Queren der Straße ihren Schützlingen ermöglichen. Groß war deswegen auch die Erleichterung beim Kita- und Hortteam. 200 Kinder am Tag pendeln in der Woche täglich an dieser doch unübersichtlichen Stelle die Straße, die älteren Hortkinder sogar schon allein. Das Sicherheitsgefühl bei allen ist nun gestiegen. Die Kosten von rund 28.000 Euro übernimmt die Stadt. Initiiert wurde die Ampel von einer Elterninitiative im Jahre 2006. Nach einer Testphase in 2008, wurde im vergangenen Jahr mit dem Bau der Anlage begonnen. Der frühe Wintereinbruch verhinderte die Fertigstellung.

 

Foto zu Meldung: Endlich eine Ampel - Große Freude bei Kindern und Erzieherinnen

Frühjahrsputz im „Haus Tabaluga“

(23.04.2010)

Wenn die Frühlingssonne vom Himmel lacht, dann muss der alte Wintermief raus – Frühjahrsputz ist angesagt. Den machen am Montag, 26. April 2010, die Mädchen und Jungen im „Haus Tabaluga“ in der Döberitzer Straße 7, gemeinsam mit ihren Erziehern und Eltern. Zwischen 8 und 19 Uhr wird in der Kita Diesterweg im Rahmen eines Umwelttages fleißig gewischt, gefegt, aufgeräumt und abgestaubt.

Was könnte ich mal werden? Vorschüler informieren sich über die Berufsvielfalt

(22.04.2010)

In den letzten Wochen lernten die Vorschüler der  Kita Diesterweg und Tabaluga viele Berufe kennen. Im Rahmen eines Projektes nahmen einige Eltern die Möglichkeit wahr, ihre ausgeübten Berufe den Kindern vorzustellen. So beschäftigten sich die Mädchen und Jungen mit den Aufgaben einer Maskenbildnerin und besuchten einige Betriebe in Kindergartenumgebung. Unter anderem bot sich den wissbegierigen Kindern die Möglichkeit, einem Mechatroniker in einer KFZ-Werkstatt über die Schulter zu schauen und eine Floristin beim Blumenbinden zu beobachten. Auf dem Programm standen zudem Besuche eines Friseursalons, einer Apotheke und eines Fitnessstudios.

 

Ihren Höhepunkt fanden die Projekttage in einer Fahrt in den Havelpark. Dorthin eingeladen hatte das Verwaltungsmanagement. In der Bäckereiabteilung des Kaufmarktes schauten die Kinder aufmerksam beim Brot backen und bei der Warenanlieferung zu. Gefährlich wurde es bei Pflanzenkölle. Hier stand die Beobachtung fleischfressender Pflanzen auf dem Besuchsprogramm. Schöne und unvergessliche Tage erlebten die Vorschulkinder beider Einrichtungen und möchten sich auf diesem Wege herzlich bei allen mitwirkenden Eltern und Betrieben bedanken. 

Foto zu Meldung: Was könnte ich mal werden? Vorschüler informieren sich über die Berufsvielfalt

Großes Dankeschön

(29.12.2005)
-Pressemitteilung vom 29. Dezember 2005-

Wir, die Kinder, Eltern und Erzieher der Kita "Tabaluga" möchten uns recht herzlich bei folgenden Unternehmen für Ihre Unterstützung im Jahr 2005 bedanken: Clean Service, MBS, Elektrofirma Löffler, Tupperware, EMB, Allianz Vertretung Klinger, Elgora NL Falkensee, Heizung und Sanitär Noack Friesack, E.ON e.dis, SSC-Lebensmittel, Janny's Eis, Kino-Ala, Appetito, Gemüsefachhandel Bartkowski und der Feuerwehr Falkensee.

Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2006.
 
Kita "Tabaluga"
Falkensee

Tabaluga feiert 60-jähriges Bestehen

(26.08.2005)
-Pressemitteilung vom 26. August 2005-

Ganz aufgeregt waren die Kleinen in der Kita "Tabaluga" am gestrigen Tage, als sie vor den Eltern und vielen Gästen ihr kleines eingeübtes Programm zeigten. Das bißchen Nieselregen hielt sie nicht davon ab, ein großer Baum bot ihnen aber glücklicherweise auch ein wenig Schutz. Vorher hatte Ute Schröder, Leiterin der Kita, ein wenig in die Anfänge der Kita eingestimmt.

Ende August 1945 konnte trotz der großen Notlage mittels Engagement der damaligen Kindergärtnerinnen und vielen Helferinnen in der Villa in der Döberitzer Straße Kindern im Alter von 3 - 12 Jahren eine kleine Heimat geschaffen werden. Hoffnungsfroh nach harten Kriegsjahren hatten hier Kinder täglich einen Ort des Spielens und des Lernens gefunden. Doch die Probleme nahmen nicht ab. Die Kohlen waren knapp und der Lebensmittelvorrat schnell aufgebraucht. Doch mit Unterstützung der Gemeinde, Patenschaftsübernahmen verschiedener Organisationen und Betriebe gelang es dem jeweiligen Kitakollegium immer, die vielen Hürden zu nehmen. Selbst im Garten der Kita wurde Gemüse zur Verpflegung der Kinder angepflanzt. Unter dem Dachgeschoss hatte das Erzieherkollegium mit Hilfe von ehemaligen Kitakindern und  Erzieherinnen eine kleine interessante Ausstellung vorbereitet. Da gab es so manche Kuriosität zu sehen. 

Falkensees Bürgermeister Jürgen Bigalke sorgte für strahlende Kinderaugen. Hatte er doch neben den Glückwünschen ein großes Geschenk mitgebracht, welches sich nach dem Öffnen vollgepackt mit Süßigkeiten zeigte. Während die Kinder als nächstes das kleine Löschmobil der Falkenseer Feuerwehr stürmten, erzählten Eltern, Erzieherinnen und Ehemalige bei Kuchen und Würstchen. In dieser netten und entspannten Atmosphäre störte der mal weniger, mal stärker werdende Regen fast gar nicht.  

Foto zu Meldung: Tabaluga feiert 60-jähriges Bestehen