For English visitors
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

 

Jugendfeuerwehrtag

 

 

 

      Stadtplan

 

 

 

 

Wirtschaftsregion Osthavelland

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandenburg vernetzt

Beratungs- und Begegnungszentrum Falkensee e.V. (BBZ)

Vorschaubild

Vorsitzende: Dr. Ingrid Oelschlägel

Am Gutspark 4
(barrierefrei, im Musiksaalgebäude)
14612 Falkensee

Telefon (03322) 3265
Telefax (03322) 2131562

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.paritaet.org/brb/bbzfsee/

Sprechzeiten und Telefonische Beratung:

Anschrift:

BBZ Falkensee
Am Gutspark 4
14612 Falkensee

Montag

8.00 - 17.00 Uhr

Kontakt:

Dienstag

8.00 - 16.00 Uhr

Tel.:

03322/3265

Mittwoch

8.00 - 14.00 Uhr

Tel. Beratung:

03322/214657

Donnerstag

8.00 - 14.00 Uhr

Fax:

03322/2131562

Freitag

nach Vereinbarung

EMail:

 
Beratungsangebote:

 

Lebensberatung, Beratung bei Eheproblemen, im Scheidungsfall, Beratung und seelischer Beistand für Trauernde

Montag bis Freitag, Beratung nach Terminabsprache persönlich oder telefonisch.

Frau Dr. Oelschlägel, Sozialtherapeutin

 

Sozialberatung
Montag bis Freitag zu den Sprechzeiten

 

Psychosoziale Betreuung für ALG II Empfänger
(dieses Angebot wird vom Landkreis Havelland gefördert).
Montag bis Donnerstag nach Vereinbarung mit Franziska Nauck

 

Selbsthilfegruppen

 

Frauenselbsthilfe 50 Plus
Frauengruppen "Aktiv ins Alter"
Gymnastik, Gespräche und gemeinsame Aktivitäten.

 

Männergruppe 50 Plus
Regelmäßig treffen wir uns zur Gymnastik, unternehmen Wanderungen und andere Aktivitäten, die uns jünger halten und uns guttun. Teilnehmerbeitrag 7,00 EUR im Monat.

 

Seniorinnengruppe
Alter muss nicht Einsamkeit, Eintönigkeit und Langeweile bedeuten. Wir sind lebenslustige Seniorinnen, die sich in einer Gruppe zusammengefunden haben, um miteinander zu reden, miteinander lustig zu sein und gemeinsam etwas zu unternehmen.

 

Osteoporosegruppen
Ihr Arzt/Ihre Ärztin hat bei Ihnen eine Osteoporose diagnostiziert. Sie möchten mit dieser Diagnose nicht allein bleiben. Sie möchten mehr erfahren über Ihre Krankheit und was Sie selbst dagegen tun können, dann kommen Sie zu uns.

 

Brustkrebsoperierte Frauen
Wir sind Frauen, Betroffene, die sich in einer Gruppe zusammengefunden haben, um miteinander zu reden, gegenseitig Informationen auszutauschen, miteinander lustig zu sein und gemeinsam etwas zu unternehmen.Wir möchten keine Rezepte geben, wie man am besten mit Krebs lebt, jede Frau muss ihren Weg selbst finden.

 

Depressionen und Ängste


Frauengruppe Depressionen und Ängste
Wer kennt nicht das Gefühl der Niedergeschlagenheit, der Ermüdung, der Furcht vor Leistungsunfähigkeit, der Traurigkeit, der Freudlosigkeit und das Gefühl der Angst. Depressionen und Ängste zählen zu den häufigsten Befindlichkeitsbeeinträchtigungen in unserer Gesellschaft.

 

Gruppe "Trauernde Eltern"
Termin erster Montag 16.00-18.00Uhr. Nachfragen im BBZ oder bei Frau Doris Leu (Tel.: 03322 4229962 ab 18.00Uhr).

 

Alkoholprobleme


Selbsthilfegruppe abstinentlebende Alkoholiker
Unsere Selbsthilfegruppe ist eine offene Gruppe. Hier treffen sich Männer und Frauen aller Altersgruppen, die Probleme mit Alkohol haben. In unseren Gruppengesprächen reden wir über alle Probleme, die beim unkontrollierten Umgang mit Alkohol und dessen Folgen, in der Familie und Umwelt auftreten können.Wir wollen Angehörigen und Betroffenen unsere eigenen Erfahrungen vermitteln und ihnen damit Hilfe geben.Unsere Selbsthilfegruppe wurde im Juni 1975 als eine Notwendigkeit ins Leben gerufen. Neue Mitstreiter sind uns herzlich willkommen.
Treffen: Dienstag von 16.00 - 18.00 Uhr
Leiterin: Frau Bergert

 

Selbsthilfegruppe Anonyme Alkoholiker (AA)
Anonyme Alkoholiker sind eine Gemeinschaft von Männern und Frauen, die miteinander ihre Erfahrung, Kraft und Hoffnung teilen, um ihr gemeinsames Problem zu lösen und anderen Alkoholikern zur Genesung vom Alkoholismus zu verhelfen. Die einzige Voraussetzung für die Zugehörigkeit ist der Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören. Die Gemeinschaft kennt keine Mitgliedsbeiträge oder Gebühren; sie erhält sich durch eigene Spenden. Die Gemeinschaft AA ist mit keiner Sekte, Konfession, Partei, Organisation oder Institution verbunden; sie will sich weder an öffentlichen Debatten beteiligen, noch zu irgendwelchen Streitfragen Stellung nehmen. Unser Hauptzweck ist, nüchtern zu bleiben und anderen Alkoholikern zur Nüchternheit zu verhelfen.
Treffen: Montags 17.30 - 19.30 Uhr
Leiterin: Frau Edith

 

ILCO Gruppe
Termin zu erfragen im BBZ
Leiter: Herr ...

 

Kreative Malgruppe
Jeden erster Donnerstag im Monat.

 


Aktuelle Meldungen

Wählt uns! Brave Mädchen im Wahlfieber - Frauentagsfeier des BBZ

(09.03.2017)

80 Frauen ließen sich wieder von Frau Kreisschuh alias Dr. Ingrid Oelschlägel und ihrem Team bei der diesjährigen Frauentagsfeier des Falkenseer Beratungs- und Begegnungszentrums (BBZ) mitreißen. Neben kulturellen Einlagen, wie einer Square-Dance-Vorführung und einem Schuhplattler, stand die Feier ganz im Zeichen der kommenden Wahl. Wer ist die beste Kandidatin für Falkensee, fragten die BBZ-Mitarbeiterinnen. Damit es auch seriös zu geht, hatten sie Karla Korrektus alias Franziska Nauck eingekauft, die den Kandidatinnen auf den Zahn fühlte. Vorgestellt wurde die Partei von Frau Klein, die groß hinaus will, aber leider unter Vorspielung falscher Tatsachen bei einer unerlaubten  Kistenstapelaktion größer erscheinen wollte als sie faktisch ist. Frau Kreisschuh versprach mit ihrer Glückspartei Glück und  verteilte gleichnamige Kekse. Karla Korrektus schloss nach Verkostung messerscharf: "Jetzt bin ich aber immer noch nicht glücklich!" Die Weißwurst-Partei wollte unter dem Label Berlin schlicht bayrische Kost verkaufen. Und die Partei Durchschnitt versprach unter großem Jubel des Publikums ein Hallenbad mit Sauna zu günstigen Preisen. Mit Biss, Satire und viel Spaß wurde die politische Landschaft im Wahljahr aufs Korn genommen. Die Besucherinnen hatten sichtlich Spaß.

Foto zu Meldung: Wählt uns! Brave Mädchen im Wahlfieber - Frauentagsfeier des BBZ

„Falkensee. Eine Stadt für uns alle!“ – Heute ab 14 Uhr Veranstaltung zum Protesttag der Menschen mit Behinderung

(05.05.2015)

Auf einen begegnungsreichen Nachmittag freut sich heute der Beirat zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung in Falkensee: Anlässlich des Europäischen Protesttags für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung wird ab 14 Uhr ein buntes Programm auf dem Vorplatz der alten Stadthalle am Gutspark angeboten.

 

Los geht es um 14 Uhr mit einer Rollitour für jedermann vom Bahnhof Falkensee (von der Bahnsteigseite Richtung Berlin aus) zum Veranstaltungsgelände auf dem Stadthallenvorplatz. Jeder Interessier­te ist eingeladen, sich in die dafür bereitstehenden Roll­stühle zu setzen und die Erfahrung des Rollstuhlfahrens für sich selbst zu machen. Auf dem Festplatz am Gut­spark angekommen, geht es informativ und fröhlich durch den Nachmittag: Die Gäste erwartet dort ein interessantes Bühnenprogramm, zahlreiche Aktionen und Angebote zum Ausprobieren, Mitmachen, Informieren und ins Gespräch kommen. Ob beim Basteln, dem Kickern mit den „Gipfelstürmern“ oder beim Tanzen mit den „Line Dancers“ – der Nachmittag hält für die ganze Familie etwas bereit. Für den Hunger zwischendurch bieten ein Grill- und Eisstand Leckeres an. Naschkatzen können sich an den Informationsständen der Selbsthilfegruppen auch auf hausgemachten Kuchen und Kaffee freuen.

 

Beim Protesttag darf und soll auch diskutiert werden: Was muss sich in Falkensee für Menschen mit Behinderungen ändern, damit sich jeder barrierefrei bewegen und die zahlreichen Angebote der Stadt nutzen kann? Zu dieser Fragestellung können sich Besucherinnen und Besucher mit Vertretern der Europa-Union Deutschland an einem der Thementische „Arbeit“, „Wohnen“, „Freizeit“ oder „Mobilität“ unterhalten und ihre Ideen und Gedanken weitergeben. Um 18 Uhr findet eine Abschlusskundgebung statt, bei der die wichtigsten Forderungen aus den Gesprächsrunden vorgetragen und an die Politik übergeben werden.

 

Das filmische Highlight des Tages erwartet die Gäste abschließend um 18.30 Uhr in der Stadtbibliothek. Dort wird der Kinofilm „Ziemlich beste Freunde“ gezeigt.

 

Die Veranstaltung mit dem Titel „Falkensee. Eine Stadt für uns alle!" wird gemeinsam mit dem Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung der Stadt Falkensee und dem Beratungs- und Begegnungszentrum Falkensee e.V. organisiert. Die Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte der Stadt Falkensee sowie die Aktion Mensch unterstützen den Tag.

 

Foto zu Meldung: „Falkensee. Eine Stadt für uns alle!“ – Heute ab 14 Uhr Veranstaltung zum Protesttag der Menschen mit Behinderung

Gelungener Auftakt zur Patientinnenschulung „Älterwerden und Gesundheit" am Frauentag im BBZ

(09.03.2012)

Wechseljahre, Schlafstörungen, Stoffwechselprobleme – das waren nur einige der zahlreichen Stichworte, die die Teilnehmerinnen der ersten Patientinnenschulung „Älterwerden und Gesundheit“ im Beratungs- und Begegnungszentrum (BBZ) in den Raum warfen. Die mehrteilige Schulung begann am gestrigen Frauentag im Rahmen der Falkenseer Frauenwoche 2012. Sie wird vom BBZ, insbesondere der Leiterin Dr. Ingrid Oelschlägel, initiiert und in Zusammenarbeit mit dem Feministischen Frauengesundheitszentrum e.V. (FFGZ) aus Berlin organisiert. Das Ministerium für Arbeit, Soziales und Frauen fördert die Schulung.

Zum Auftakt gab Petra Bentz vom FFGZ einen Überblick über die Arbeit des Gesundheitszentrums und fragte die Teilnehmerinnen, an welchen Themen sie für die kommenden Schulungstermine besonders interessiert sind. Die lehrreiche Runde trifft sich nun mehrmals jeweils donnerstags, um über spezielle Themen der Frauengesundheit in Zusammenhang mit dem Älterwerden zu sprechen. Der nächste Termin ist am kommenden Donnerstag, 15. März 2012, um 10 Uhr. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich im BBZ unter der Telefonnummer 03322/3265 anmelden.

 



Foto zu Meldung: Gelungener Auftakt zur Patientinnenschulung „Älterwerden und Gesundheit" am Frauentag im BBZ


Veranstaltungen

14.09.​2017 bis
31.12.​2017
18:00 Uhr
Ausstellung „Starke Frauen - Frauenbilder im Gespräch“
Eine Ausstellung in Fotografien und Interviews von Franziska Nauck über das Leben der Frauen aus ... [mehr]