Link verschicken   Drucken
 

Jugendforum Falkensee

Vorschaubild

c/o Partnerschaft für Demokratie Falkensee

Ruppiner Str. 15
14612 Falkensee

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.jugendforum-fks.de


Aktuelle Meldungen

Auf dem Weg in ein interessanteres Falkensee - Jugendforum Falkensee lud zur Jugendkonferenz im EGAL ein

(28. 09. 2018)

Am 20. September 2018 fand die zweite Falkenseer Jugendkonferenz des laufenden Jahres im EGAL statt. Veranstaltet wurde sie vom Jugendforum Falkensee. Über 30 Jugendliche kamen im Jugendtreff in der Bahnhofstraße 80 zusammen, um gemeinsam über Schule, Politik, Events und viele andere Themen zu diskutieren. Im Vordergrund stand dabei der Wunsch nach einem interessanteren Falkensee und einem aktiveren Leben in der Stadt.


Wie bereits bei den letzten beiden Konferenzen im Dezember 2017 und im Juni dieses Jahres fanden sich nach einer kurzen Einführungsrunde, in der sich der Jugendsprecher*innenrat Falkensees sowie die einzelnen Projekte vorstellten, kleine Gruppen zusammen, um sich im losen Austausch miteinander kennenzulernen und Punkte zu besprechen, über die sich dann später genauere Gedanken gemacht wurden. Die Arbeitsgruppen der zweiten – etwas intensiveren – Phase setzten sich dann mit Themen wie dem geplanten Kreisverkehr nördlich des Bahnhofes, der Frage nach attraktiveren Veranstaltungen für Jugendliche sowie der Jugendbeteiligung in der Stadtpolitik auseinander. Für letztere Thematik war Linus Strothmann, Beauftragter der Stadt Falkensee für Bürgerbeteiligung, zu Gast und sprach mit den interessierten Jugendlichen über die Möglichkeiten einer offiziellen Institution im Rahmen der Kommunalpolitik, wobei der Tenor in Richtung eines neu zu schaffenden Jugendbeirates ging. Weitere Wünsche und Ideen der Jugendlichen in Hinblick auf das Alltagsleben in Falkensee wurden konstruktiv angesprochen und teilweise schon in einzelnen Projektgruppen weiterverfolgt.


Als Höhepunkt des Abends fand die Wahl des neuen Jugendsprecher*innenrates statt, der für voraussichtlich ein Jahr die Stimme der Jugendlichen vertreten soll und der den Jugendfonds der Partnerschaft für Demokratie verwaltet. 15 Engagierte ließen sich dabei aufstellen und wurden von den anwesenden Jugendlichen gewählt – so viele wie noch nie. Darunter Menschen im Alter von 15 bis 21 Jahren, die sich dafür einsetzen wollen, Falkensee attraktiver für Jugendliche zu machen.

 

Sie sind dabei (siehe Foto):

Hintere Reihe: Lennart Meyer, Toni Kissing, Melvin Roß, Jonas Führlich, Sohrab Ahmadi, Vinzenz Schaak, Jonas Karbaum
Mittlere Reihe: Anaïs von Fircks, Luzie Gehrmann, Antonia Trümpler, Jenny Hopfe, Yasmin Krüger, Mahafarin Rafati
Vordere Reihe: Lena Alexa Gramm, Jonathan Manti, Mostafa Abbas, Christian Vogel, Julika Dieterle
Auf dem Photo fehlt: Marius Miethig


Jede*r kann im Jugendforum Falkensee mitmachen. Neben dem Sprecher*innenrat gibt es viele Projektgruppen, die sich um Politik, Veranstaltungen und vieles mehr kümmern. Termine der öffentlichen Treffen im EGAL werden auf der Homepage des Jugendforums (www.jugendforum-fks.de) sowie den Kanälen der sozialen Medien bekanntgegeben.

Foto zur Meldung: Auf dem Weg in ein interessanteres Falkensee - Jugendforum Falkensee lud zur Jugendkonferenz im EGAL ein
Foto: Auf dem Weg in ein interessanteres Falkensee - Jugendforum Falkensee lud zur Jugendkonferenz im EGAL ein

Ideen sammeln für ein interessantes Falkensee - JugendForum Falkensee veranstaltete JugendKonferenz im Egal

(19. 06. 2018)

Am 15. Juni 2018 hat die zweite JugendKonferenz 2018 im EGAL in Falkensee stattgefunden. Veranstaltet wurde sie durch das JugendForum Falkensee. Mehr als 30 Jugendliche sind der Einladung gefolgt und diskutieren gemeinsam über ihre Vorstellungen und Ideen. Unter anderem wurden Ideen zum Thema Urban Gardening, einem Festival in Falkensee und zu gemeinsamen Kulturabenden entwickelt. Auch das Thema Mobilität spielte für viele der Anwesenden eine große Rolle.

 

Zweimal im Jahr findet die JugendKonferenz statt. Ziel dieser Konferenzen ist es, die jungen Menschen in Falkensee zusammen zu bringen. Dabei werden gemeinsam Ideen entwickelt, wie man die Stadt weiter voran bringen und interessante Angebote und Beschäftigungen für Jugendliche schaffen kann. Auch besteht die Möglichkeit Probleme und Missstände anzusprechen.

 

Mitmachen und sich beim JugendForum engagieren kann jede*r. Interessierte wenden sich per E-Mail an jugendforum-fks@gmx.de  oder nutzen die Kontaktmöglichkeiten über Facebook und Instagram.

Foto zur Meldung: Ideen sammeln für ein interessantes Falkensee - JugendForum Falkensee veranstaltete JugendKonferenz im Egal
Foto: Ideen sammeln für ein interessantes Falkensee - JugendForum Falkensee veranstaltete JugendKonferenz im Egal (Bildautor: JugendForum Falkensee)

Jugendforum Falkensee: Jugendsprecher*innenrat gewählt

(16. 12. 2016)

Anfang Dezember fand das 3. Jugendforum in Falkensee statt. 30 Jugendliche kamen zusammen und haben an verschiedenen Thementischen Ideen entwickelt, wie Falkensee für sie noch lebenswerter werden kann. Inhalte wurden zu den Themen und Fragestellungen „Was sich verändern muss, dass Falkensee zu unserer Stadt wird?“, „Veranstaltungswünsche/Themen“ und „Jugendforum in Verbindung mit Schule“, gesammelt. Konkrete Ideen wurden zu Aktivitäten im Gutspark und am See entwickelt.

 

Im Rahmen des Jugendforums wurde der Jugendsprecher*innenrat neu gewählt. Elf Jugendliche werden in den kommenden zwölf Monaten daran arbeiten, dass die Ideen des Jugendforums nach Möglichkeit mit Leben gefüllt werden. Dem Sprecher*innenrat steht ein Jugendfonds mit 6000 Euro zur Verfügung, um Projekte umzusetzen bzw. um Projektideen zu unterstützen. Die Gelder des Jugendfonds stammen vom Bundesprogramm Demokratie leben! und der Stadt Falkensee.

 

Wer beim Jugendforum mitmachen möchte oder einfach über Veranstaltungen und Aktivitäten informiert werden möchte, findet den Kontakt auf der Internetseite des Jugendforums. Organisiert wird das Jugendforum im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie Falkensee, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und der Stadt Falkensee.

[Mehr zum Jugendforum finden Interessierte hier]

Foto zur Meldung: Jugendforum Falkensee: Jugendsprecher*innenrat gewählt
Foto: Das Jugendforum wird im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie Falkensee organisiert, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und der Stadt Falkensee.

AG Wohnen im Alter und Jugendforum starten Plakatwettbewerb

(01. 07. 2016)

Die AG Wohnen im Alter und das Jugendforum Falkensee starten gemeinsam einen Plakatwettbewerb. Unter dem Motto "Falkensee kann noch schöner und freundlicher werden!" möchten sie damit für Toleranz und Respekt werben. Die großen Plakate (Din A 3) sollen andere ermutigen, ihr Verhalten zu überdenken.

 

Teilnehmen dürfen alle, egal wie alt oder jung sie sind. Einsendeschluss ist Freitag, 29. Juli 2016. Abgabeort ist das Haus am Anger (Falkenhagener Straße 16) oder das Büro der Partnerschaft für Demokratie (Ruppiner Straße 15).

Foto zur Meldung: AG Wohnen im Alter und Jugendforum starten Plakatwettbewerb
Foto: Die AG Wohnen im Alter und das Jugendforum Falkensee starten gemeinsam einen Plakatwettbewerb.


Veranstaltungen

31.10.​2020
17:00 Uhr
„Vollmond-Spieleabend“ des Jugendforums
Spielerisch wird es in den Winter-, Frühlings- und Herbstmonaten, wenn die meisten Menschen auf ... [mehr]
 
30.11.​2020
18:00 Uhr
„Vollmond-Spieleabend“ des Jugendforums
Spielerisch wird es in den Winter-, Frühlings- und Herbstmonaten, wenn die meisten Menschen auf ... [mehr]
 
30.12.​2020
17:00 Uhr
„Vollmond-Spieleabend“ des Jugendforums
Spielerisch wird es in den Winter-, Frühlings- und Herbstmonaten, wenn die meisten Menschen auf ... [mehr]