For English visitors
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

 

Jugendfeuerwehrtag

 

 

 

      Stadtplan

 

 

 

 

Wirtschaftsregion Osthavelland

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandenburg vernetzt

Frauen in Falkensee

Vorschaubild

 

Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

Artikel 3 (2) des Grundgesetzes.

 

Dass Frauen in der Bundesrepublik Deutschland in vielen Lebensbereichen jedoch nach wie vor benachteiligt sind, zeigt unter anderem der 2009 vom Bundesministerium für  Familie, Senioren, Frauen und Jugend herausgegebene „Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Deutschland“. Um also die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Mann und Frau zu garantieren, berät die Integrations- und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Falkensee, Manuela Dörnenburg, Interessierte und zeigt darüber hinaus weitere Angebote und Beratungsmöglichkeiten für Frauen in Falkensee auf. Mehr als die Hälfte der Falkenseer Bevölkerung ist weiblich, daher bieten verschiedene Falkenseer Institutionen, Vereine und Beratungsstellen Hilfen, Kontakt und Möglichkeiten gesellschaftlicher Einflussnahme an.

 

 

 

 

JAHRESARCHIVE

 

2017

 

 

 

 

2016


2015


2014

 

2013


2012


 2011

 


Aktuelle Meldungen

Im Gespräch: Frauen in Falkensee

(29.03.2017)

Am Mittwoch, 5. April um 19 Uhr lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Falkensee, Manuela Dörnenburg, ins Café des ASB-Mehrgenerationenhauses, Ruppiner Straße 15 ein. Die vielen Gedanken, die im Rahmen der Frauenwoche gemeinsam am 2. März mit 15 Frauen über Wünsche, Ärger und Aufbruch in ein gleichberechtigtes Leben zwischen Männern und Frauen gesammelt wurden, sollen an diesen Abend in lockerer Atmosphäre und bei antialkoholischen Getränken weiter diskutiert werden.

 

Darüber hinaus wollen sich die Teilnehmerinnen austauschen, welche konkreten Schritte angegangen werden müssen, damit Frauen in fünf Jahren mit Sekt anstoßen und sagen können, dass sich das Thema Gleichstellung erledigt hat. Herzlich wilkommen sind natürlich auch Frauen, die an der ersten Runde nicht teilgenommen haben und gerne mitreden möchten. Über den ersten Gesprächsabend erfahren Interessierte hier mehr. Das Café ist für rollstuhlfahrende Frauen erreichbar.

 

 

Foto zu Meldung: Im Gespräch: Frauen in Falkensee