Geh- und Radwegbau


Prioritäten setzen

 

Auf ihrer Sitzung am 7. Dezember 2016 haben die Falkenseer Stadtverordneten beschlossen, dass folgende Angebote für Radfahrende und zu Fuß Gehende mit der folgenden Priorität vorbereitet und gebaut werden sollen:

 

  1. Potsdamer Straße von Straße der Einheit bis südliche Stadtgrenze
    Stand: erfolgt mit Straßenausbau in 2021

  2. Friedrich-Engels-Allee, gesamte Länge
    Stand: im Bau, Fertigstellung in 2021

  3. Karl-Liebknecht-Straße sowie Sonnenstraße - soweit noch nicht vorhanden

  4. Havelländer Weg von Karl-Marx-Straße bis Kreisverkehr Nauener Straße

  5. Humboldtallee und Haydnallee

  6. Pestalozzistraße von Spandauer Straße bis Fröbelstraße und Fröbelstraße

  7. Elsterstraße von Spechtstraße bis Rudolf-Breitscheid-Straße

 

Jährlich werden dafür finanzielle Mittel in den städtischen Haushalt eingestellt. Um eine kontinuierliche Umsetzung zu sichern, war es notwendig eine Priorität festzulegen, siehe Beschluss Prioritätenliste Rad- und Gehwege vom 7. Dezember 2016. 

 

Geh- und Radwegbau Potsdamer Straße  - im Rahmen des Haupterschließungsstraßenbaus

Für den geplanten Ausbau der Potsdamer Straße zwischen der Straße der Einheit und der Stadtgrenze zu Dallgow wurde am 16. März die Ausschreibung für die Bauleistungen veröffentlicht. Bis zum 14. April können geeignete Baufirmen ein Angebot abgeben. Im Anschluss erfolgt die Auswertung der eingereichten Angebote. Bei planmäßigem Verlauf kann die Beauftragung des Bieters mit dem wirtschaftlichsten Angebot im Mai durch die Stadtverordneten beschlossen werden. Der Baubeginn ist für Anfang Juni 2021 vorgesehen. Es ist geplant die Arbeiten noch in diesem Jahr abzuschließen. Die Baumaßnahme wird unter Vollsperrung durchgeführt. Die Erreichbarkeit der Anliegergrundstücke wird weitestgehend sichergestellt und die mit dem Bau verbundenen Beeinträchtigungen werden im Bauablauf weitestgehend minimiert. Die Bauarbeiten umfassen den grundhaften Ausbau der Asphaltfahrbahn in einer Breite von 7,50 Meter mit einer beidseitigen Ausweisung von Schutzstreifen für Radfahrende. Zudem erfolgt die Anlage beidseitiger 2,50 Meter breiter Gehwege und die Anlage von zwei Fahrbahnteilern als Fußgängerquerungshilfen sowie der barrierefreie Ausbau der beiden vorhandenen Bushaltestellen. Weitere Informationen zum Bauablauf, zur bauzeitlichen Verkehrsführung (Umleitung) und Pläne zur geplanten Ausführung werden zeitnah zur Verfügung gestellt.

 

icon  
 
Download-Angebot im pdf-Format

Geh- und Radwegbau Friedrich-Engels-Allee

 

Gemäß der o.g. Prioritätenliste befindet sich die Friedrich-Engels-Allee an der zweiten Position und entspricht somit einer hohen Wichtigkeit, insbesondere auch in ihrer Funktion als Hauptsammelstraße bzw. Haupterschließungsstraße. Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung soll eine sichere Nutzung für Fußgänger und Radfahrer geschaffen werden. Auch ein kompletter Austausch der vorhandenen Beleuchtungsanlage ist geplant. Abhängig von dem noch erforderlichen Beschluss der Stadtverordnetenversammlung zum Bauprogramm wird der Gehwegbau sowie der Ausbau der Straßenbeleuchtung noch in 2019 erfolgen.

 

Das Bauvorhaben enthält folgende Punkte:
  • Einseitiger Gehweg 3,00 Meter breit auf der Südseite einschließlich der notwendigen Regenentwässerungseinrichtungen und  unselbstständigen Grünanlagen

  • Markierung eines Angebotsstreifens für Radfahrende auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite

  • Straßenbeleuchtung

 

icon  
Download-Angebot im pdf-Format

 


Kontakt blau       
Kontakt
 
Sprechzeit
   

Stadt Falkensee                                             

Bauamt I Fachbereich Tiefbau

Standort Rathaus

Falkenhagener Straße 43/49

14612 Falkensee

Tel. 03322 281436

E-Mail:

 

Dienstag von 13 bis 18 Uhr

Mittwoch von 9 bis 12 Uhr

Donnerstag von 13 bis 16 Uhr

 

 

 
See bei schönem Wetter