For English visitors
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

 

      Stadtplan

 

 

 

 

Wirtschaftsregion Osthavelland

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandenburg vernetzt

Feuerwehreinsatz: schwerer Verkehrsunfall in der Spandauer Straße

Falkensee, den 15.01.2018

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Falkensee wurde gestern um 20.27 Uhr auf das Stichwort "Verkehrsunfall/eingeklemmte Person" alarmiert. Auf der Spandauer Straße in Falkensee war ein mit vier Insassen besetzter PKW aus noch ungeklärter Ursache, in Fahrtrichtung Rathaus Falkensee, gegen einen Baum geprallt.

 

Vor Eintreffen der Feuerwehr konnte sich eine Person selbstständig aus dem schwer  beschädigten Fahrzeug befreien, eine weitere Person wurde durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug geholt. Beim Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle waren noch zwei Personen im Fahrzeug mit schweren Verletzungen eingeklemmt und wurden mit hydraulischen Rettungsgeräten durch die Einsatzkräfte befreit. Während der Rettungsarbeiten wurde zeitgleich der Landeplatz für den Rettungshubschrauber Christoph Berlin ausgeleuchtet und vorbereitet.

 

Zwei der vier Personen sind an der Unfallstelle leider verstorben. Weiterhin wurde eine verletze Person mit Notarztbegleitung in ein umliegendes Krankenhaus verbracht, die vierte Person mit dem Rettungshubschrauber in eine Fachunfallklinik geflogen. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Unfallgutachter durch die Polizei zur Einsatzstelle angefordert. Das Unfallfahrzeug wurde durch die Polizei sichergestellt.

 

Insgesamt waren 37 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort sowie 15 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes im Einsatz. Die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr waren um 00.30 Uhr beendet.

 

Einsatzmittel vor Ort:

FF Falkensee mit HLF20, LF16/12, TLF16/25, ELW-1, KDOW, KEF

FF Brieselang mit LF20, RW, KDOW

Rettungsdienst HVL mit 3x RTW und 2x NEF

Berliner Feuerwehr
1x RTW und 1x ITH Christoph Berlin