For English visitors
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

 

Jugendfeuerwehrtag

 

 

 

      Stadtplan

 

 

 

 

Wirtschaftsregion Osthavelland

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandenburg vernetzt

Allgemeine Einsatzinformation der Feuerwehr Falkensee

Falkensee, den 06.10.2017

Das Sturmtief Xavier hat Donnerstagnachmittag mit starken Orkanböen auch das Stadtgebiet Falkensee erfasst und Schäden an Bäumen und Gebäuden angerichtet. Dabei wurden durch die hohe Windlast zahlreiche Bäume entwurzelt bzw. Äste und Baumkronen abgeknickt. Diese stürzten dabei auf Straßen, Gebäude und KFZ und verursachten Schäden an Gebäuden.

 

Um 16:01 Uhr wurde erstmals die Feuerwehr Falkensee zu einem Unwettereinsatz alarmiert, aufgrund der zahlreichen Einsätzen wurde durch den Stadtbrandmeister um 16:20 Uhr die feste Besetzung aller Einsatzmittel angeordnet und die Freiwillige Feuerwehr in den sogenannten Ausnahmezustand Unwetterlage versetzt. Bis 3 Uhr in der Nacht zum 6. Oktober wurden insgesamt 120 Feuerwehreinsätze im Stadtgebiet bearbeitet. Davon müssen noch zehn Feuerwehreinsätze am Freitag bei Tageslicht abgearbeitet werden. Um 03:30 Uhr konnten die Kameraden/innen von der Wache entlassen werden.

 

120 Einsätze in so kurzer Zeit gab es bisher bei der Feuerwehr Falkensee noch nicht. Aufgrund der des hohen Einsatzaufkommens wurde in der Feuerwache ein Einsatzstab mit Technischer Einsatzleitung (TEL) als Führungsstelle eingerichtet. Diese TEL hat alle Maßnahmen koordiniert und Einsatzfahrzeuge disponiert. Einsatzaufträge wurde von der regionalleitstelle Nordwest in Potsdam nur noch an die Wache gesendet, ohne gem. AAO zu alarmieren.

 

Im Einsatz waren über 30 haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Falkensee mit vier Löschfahrzeugen, einer Drehleiter, einem Rüstwagen sowie bis zu drei Führungsfahrzeuge.

 

Am späten Abend erfolgte zusätzlich noch Unterstützung durch eine Drehleiter der FFW Ketzin sowie einem Löschfahrzeug der FFW Dallgow-Döberitz. Besonders zu erwähnen ist, dass die DLRG Ortsgruppe Falkensee den rückwärtigen Dienst auf der Feuerwehrwache Falkensee mit ihren Helfern unterstützt hat.

 

Mit Sonnenaufgang am Freitag ist wieder mit weiteren Sturm-Einsätzen zu rechnen. Die Feuerwehr wird nur Einsätze bedienen, bei der die öffentliche Sicherheit bedroht ist bzw. Gefahr für Menschen, Tiere oder Sachgüter entstehen können. Sturmschäden auf privaten Grundstücken, von denen keine Gefahr ausgeht, sind keine Einsätze für die Feuerwehr

 

Stadtbrandmeister Daniel Brose bittet deswegen die Falkenseer, sich in dringenden Fällen weiterhin telefonisch an die Notrufnummer 112 zu wenden. Damit helfen Sie der Feuerwehr ihre Ressourcen effizient einzusetzen. Die Leitstelle nimmt alle Meldungen auf und gibt sie an die Feuerwehr weiter.