For English visitors
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

 

Jugendfeuerwehrtag

 

 

 

      Stadtplan

 

 

 

 

Wirtschaftsregion Osthavelland

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandenburg vernetzt

Demokratieforum Falkensee der Partnerschaft für Demokratie

Falkensee, den 30.08.2017

Ein Demokratieforum? Das hat es noch nicht gegeben in Falkensee. Am Samstag, 9. September lädt der Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie herzlich von 11 bis 18 Uhr auf den Seegefelder Anger, direkt neben der Kirche, an der Bahnhofstraße dazu ein.

 

Inmitten der Kunstmeile (9. September, 11 bis 18 Uhr) findet in diesem Jahr erstmalig ein Demokratieforum der Partnerschaft für Demokratie statt. Statt sich, wie in den letzten Jahren bei Demokratiekonferenzen, mittels Vorträgen und Arbeitsgruppen mit bestimmten Themen zu beschäftigen, sollen an 15 Ständen rege Diskussionen und interessante Gespräche geführt werden. 

 

Wem nicht klar ist, was zum Beispiel das Jugendforum, der Seniorenbeirat, die Willkommensinitiative, der Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung, die Lokale Agenda 21 sowie das Büro für Vielfalt, internationale Projekte, das Regenbogen-Café oder der Begegnungsgarten machen, ist eingeladen vorzukommen und sich vor Ort zu informieren. Unter freiem Himmel können hier gemeinsam Ideen entwickelt werden, wie das Zusammenleben noch besser gelingen kann. Meinungen und Kritiken oder einfach Anregungen sind gefragt. Dabei kann man entspannt einen Kaffee trinken.

 

Zu Fragen über Fragen wie "Fühlen sie sich gehört und gesehen in dieser Stadt?", "Was möchten Sie, das passiert, damit sich Dinge ändern?", "Was verstehen Sie unter einem demokratischen Miteinander hier in der Stadt?" sind die Organisatoren auf Antworten der Besucher gespannt. Damit die Kommunikation für alle gelingen kann, ist von 11 bis 14 Uhr auch eine Gebärdensprachdolmetscherin vor Ort.

 

Das Demokratieforum wird in Zusammenarbeit zwischen der Partnerschaft für Demokratie und den Organisatoren der Kunstmeile, das sind die Interessengemeinschaft Zentrum (IGZ), die Lokalen Agenda 21 und das Netzwerk „Made in Falkensee“, organisiert.