For English visitors
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

 

Jugendfeuerwehrtag

 

 

 

      Stadtplan

 

 

 

 

Wirtschaftsregion Osthavelland

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandenburg vernetzt

Lokales Bündnis für Familie Falkensee

Vorschaubild

Schirmherr Bürgermeister Heiko Müller

Ruppiner Str. 15
c/o ASB Familien- u. Jugendhilfezentrum
14612 Falkensee

Telefon (03322) 28 44 39
Telefax (03322) 28 44 33

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.lokalesbuendnis-falkensee.de

Über tausend Luftballons stiegen am Internationalen  Familientag in den Himmel - Bürgermeister und Schirmherr Heiko Müller ist in der Kita

Falkensee - die Familienstadt im Grünen
Gemeinsam für eine familienfreundliche Stadt Falkensee

Wir wollen im Falkenseer Bündnis für Familien die Situation der Familien hier generationsübergreifend von der Kinderphase bis ins hohe Alter in den Mittelpunkt des politischen und gesellschaftlichen Interesses rücken. Für ein familienfreundliches Leben in Falkensee zu sorgen, ist auch Auftrag von Politik, Wirtschaft, Verwaltung und allen gesellschaftlichen Gruppen, die das Lebensumfeld von Familien mitgestalten. Wir arbeiten gemeinsam kontinuierlich daran, die Lebensbedingungen von Familien in unserer Stadt zu verbessern. Dies ist auch ein wichtiger Impuls für die wirtschaftliche Entwicklung unserer Region. Kinder sind unsere Gegenwart und ohne sie gibt es keine Zukunft. Hierfür ist ein gesellschaftliches Klima nötig, in dem Familien willkommen sind. Familienfreundlichkeit ist eines der zentralen Anliegen in unserer Stadt.

 

Familien in Falkensee

Das Bündnis für Familie Falkensee bezieht Partner aus allen Bereichen ein, um Leben und Arbeiten stärker an den Bedürfnissen der hier lebenden Familien auszurichten. Denn Familienfreundlichkeit bringt allen Gewinn. Machen Sie mit!

 

 



 


Aktuelle Meldungen

Drei testeten den Wind, dann durften alle losschweben: 2396 Luftballons stiegen bei beliebter Aktion in den Falkenseer Himmel

(19.05.2015)

Ein blauer, ein oranger und ein gelber Ballon flogen schon mal frech vor, um den Wind zu testen: So startete die beliebte Luftballonaktion des Lokalen Bündnisses für Familie Falkensee in der Kita „Seegefelder Strolche“ am heutigen Dienstag, 19. Mai 2015. Die Mädchen und Jungen der städtischen Einrichtung hielten aufgeregt ihre 100 bunten und durch Heliumbefüllung schwebenden Luftkugeln an der Strippe fest, bevor es um Punkt 14.30 Uhr das Kommando zum Loslassen gab. Trotz aller Festhaltekraft schafften es doch einige wenige Ballons, sich vorher loszureißen. Das tat dem Spaß bei der Aktion aber keinen Abbruch – dann fasste man halt kurzerhand an der Ballonschnur beim nebenstehenden Kind mit an.

 

Thomas Zylla, 1. Beigeordneter der Stadt Falkensee, zählte mit den Kindern den Countdown runter, bis endlich viele, viele weitere farbenfrohe Ballons in den Himmel schwebten. Der Wind war ideal für die Aktion, die Flugobjekte stiegen sehr hoch und weit in den Himmel hinein. Nun hoffen die kleinen Falkenseerinnen und Falkenseer, dass ihr Kärtchen den weitesten Weg zurücklegt. Denn: Jeder Ballon trägt einen Zettel fort, auf denen Name und Adresse des Kindes bzw. der Kita notiert sind, das ihn losgelassen hat. Werden weitgereiste Karten zurückgeschickt, so sind diese Jungen und Mädchen demnächst ins Rathaus eingeladen. Sie dürfen gemeinsam mit dem Bürgermeister den Rathausturm besteigen und einen unvergesslichen Blick über die Stadt werfen.

 

Insgesamt schwebten heute 2.396 Luftballons zur gleichen Zeit in den Falkenseer Nachmittagshimmel. Fast alle Falkenseer Kindereinrichtungen wie Kitas, Horte und auch Tagesmütter/väterbetreuung beteiligten sich an der beliebten Aktion. Neben Thomas Zylla ließ es sich auch Dezernent Dr. Harald Sempf nicht nehmen, den Countdown zum Loslassen für die Kinder in der Kita Leipziger Allerlei" anzustimmen. Dort gingen 93 Ballons in die Luft.

 

Die Luftballonaktion findet immer rund um den Internationalen Tag der Familie am 15. Mai im Rahmen der Familienwochen in Falkensee statt. Bis zum Sonntag, 31. Mai 2015, bieten diese noch viele interessante Veranstaltungen für Jung und Alt, das komplette Programm finden Interessierte unter diesem Link (oder rechte Menüleiste: „Familienwoche 2015“). Die Familienwochen werden vom Lokalen Bündnis für Familie-Falkensee organisiert, bei dem Bürgermeister Heiko Müller Schirmherr ist.

Foto zu Meldung: Drei testeten den Wind, dann durften alle losschweben: 2396 Luftballons stiegen bei beliebter Aktion in den Falkenseer Himmel

Falkenseer Familienwochen sind gestartet

(14.05.2015)

Zum siebten Mal in Folge finden die beliebten Falkenseer Familienwochen rund um den „Internationalen Tag der Familie“ am 15. Mai mit zahlreichen Aktivitäten statt. Auch in diesem Jahr beteiligen sich wieder rund 50 Einrichtungen, Betriebe, Vereine, Institutionen und Parteien mit über 30 Aktionen und Aktivitäten in den Familienwochen. Organisator ist das Lokale Bündnis für Familie Falkensee unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Heiko Müller.

 

 Rund 2.400 bunte Luftballons starten am Dienstag, 19. Mai 2015 um 14.30 Uhr ihre Reise in die Welt aus fast allen Kindereinrichtungen der Stadt. Den Mädchen und Jungen, deren Luftballons auf die weitestete Reise gehen, steht ein toller Ausblick bevor. Sie dürfen gemeinsam mit Bürgermeister Heiko Müller auf den Rathausturm und die Aussicht von dort oben genießen.

 

Eine Übersicht über alle Aktionen bietet das Heft vom Lokalen Bündnis für Familie Falkensee  im pdf-Format.

 

[Programm zum Download im pdf-Format]

Foto zu Meldung: Falkenseer Familienwochen sind gestartet

Ein Abenteuer bei lauem Herbstwind - Gewinnerkinder der Luftballonaktion erklommen den Rathausturm

(10.10.2014)

Für Kaja Kördel stand der Wind im Mai am günstigsten: Beim diesjährigen Internationalen Familientag ließ die knapp Anderthalbjährige ihren bunten Luftballon mit vielen anderen Falkenseer Kita-Kindern in den Himmel steigen. Die beliebte Aktion vom Lokalen Bündnis für Familie in Falkensee fand im Frühjahr mit 2.300 heliumgefüllten Ballons zum sechsten Mal statt. Und Kajas Flugobjekt erwischte  dabei wohl eine besonders starke Windboe, es wurde auf dem 712 Kilometer entfernten Flugplatz Zweibrücken in der Nähe von Kaiserslautern gefunden.

Die 15 weitesten Ballonflüge der beliebten Aktion bekamen am gestrigen Donnerstag, 9. Oktober 2014, eine ganz besondere Belohnung: Die Kinder, die sie in den Himmel entließen, durften auch emporsteigen – nämlich auf den Turm des Rathauses Falkensee. Dort darf normalerweise niemand, außer bestimmte Mitarbeiter des Hauses, hinauf. „Eure Ballons haben ja einen abenteuerlichen und vor allem weiten Weg hinter sich gebracht, jetzt dürft ihr ein kleines Abenteuer erleben“, begrüßte Bürgermeister Heiko Müller die Gewinner der Aktion und ihre Familien.

Das Stadtoberhaupt ließ es sich nicht nehmen, die zwei Gruppen nacheinander selbst auf den Turm zu begleiten. Nach drei erklommenen Treppen oben angekommen zeigte er den Gewinnerkindern, Eltern und Geschwistern interessante Punkte in der Stadt und über die Stadtgrenzen hinaus. Lockenkopf Kaja tapste vergnügt an Mamas Hand auf der Aussichtsplattform herum und genoss eher den lauen Wind des warmen Herbsttages als die Aussicht. Die Brise für ihren Gewinnerballon im Mai war sicher um einiges stärker.

 

Die Luftballons dieser Gewinnerkinder flogen am weitesten:

  • Kaja Kördel (ASB Familienzentrum)

712 Kilometer

(Fundort: Flugplatz Zweibrücken in der Nähe von Kaiserslautern)

  • Alexander Wetzold (Kita „Seegefelder Strolche“)

484 Kilometer

(Fundort: Osterloh)

  • Lenni Kaduk (ASB-Kita „Tollhaus am Wald“)

404 Kilometer

(Fundort: Mellrichstadt in Unterfranken)

Foto zu Meldung: Ein Abenteuer bei lauem Herbstwind - Gewinnerkinder der Luftballonaktion erklommen den Rathausturm

Mit Torte und vielen Projekten - Lokales Bündnis für Familie feierte 5. Geburtstag

(25.04.2013)

Im besten Vorschulalter befindet sich jetzt das Lokale Bündnis für Familie Falkensee, das am Montag, 22. April 2013, seinen 5. Geburtstag feierte. So formulierte Bürgermeister Heiko Müller bei der Feierstunde seinen Glückwunsch als Schirmherr des Bündnisses. Aus den Kinderschuhen jedoch scheint es schon länger herausgewachsen zu sein, wenn man die beeindruckende Liste seiner Engagements und Aktivitäten anschaut: der Rufbus für mobilitätseingeschränkte Menschen, der Ferien- und Adventskalender, Lesepatenschaften, die Sommerakademie, Teilnahme an Ausbildungsbörsen, das gemeinsame Fastenbrechen und das Notinselprojekt.

Ganz aktuell steht wieder die Falkenseer Familienwoche auf dem Programm, die zwischen dem 4. und 24. Mai 2013 mehr als 60 verschiedene Angebote in Zusammenarbeit mit rund 50 Unternehmen und Organisationen bereit hält. Besonders beliebt ist dabei die Luftballonaktion, bei der am 15. Mai, dem Internationalen Tag der Familie, wieder mehr als 2.000 bunte Ballons in den Falkenseer Himmel steigen werden. „Diese Aktion in unseren Kitas hat sich mittlerweile zu einer sehr beliebten Tradition entwickelt und es ist schon erstaunlich, welch lange Wege die Ballons teilweise zurücklegen“, sagte der Bürgermeister.

Höhepunkt der drei Familienwochen wird am 24. Mai die Eröffnung des „Familiencafés im Falkenhorst“ sein, bei dessen Entstehen das Lokale Bündnis ein wichtiger Projektpartner war. Das neue Café soll ein offener Treffpunkt für Familien, junge Leute und Rentner sein. In Handarbeitsgruppen, im Lesezirkel, bei Rommy- oder Skatrunden können die Falkenhorster Bewohner dann miteinander ins Gespräch kommen. Ein Mal pro Monat sind gemeinsame Geburtstagsfeiern für Kinder und Senioren geplant. Zwischen den Generationen sollen Patenschaften entstehen, die das Familiencafé vermittelt und organisiert.

Das Miteinander der Generationen weiter zu fördern, steht in diesem Jahr beim Lokalen Bündnis sowieso ganz oben auf dem Plan. Einige neue generationsübergreifende Projekte sind bereits angelaufen, so zum Beispiel ein Trommelworkshop für Jung und Alt. Andere, bereits bestehende Aktivitäten, wie die Lesepatenschaften oder das Großelternprojekt, sollen ausgebaut werden. Auch der Kontakt zu den Familienbündnissen in Nauen und Berlin-Spandau wird weiter gepflegt und ausgebaut. „Ich freue mich, dass das Lokale Bündnis sich in unserer Stadt so gut entwickelt hat und nicht nach der ersten Euphorie die Pläne verebbt sind, wie es leider in anderen Kommunen der Fall war“, betonte Heiko Müller. Er bedankte sich dabei vor allem für das Engagement von Ulf Hoffmeyer-Zlotnik und Marion Carus, die das Koordinationsbüro des Bündnisses führen. Zusammen mit Marion Carus schnitt der Bürgermeister dann die obligatorische Torte mit dem bunten Bündnis-Logo in Stücke, die sich die Geburtstagsgäste – wie auf einer Familienfeier üblich – in lockerer Runde schmecken ließen.

Foto zu Meldung: Mit Torte und vielen Projekten - Lokales Bündnis für Familie feierte 5. Geburtstag

Türchen auf, Freude drin: Falkenseer Adventskalender vom Lokalen Bündnis für Familie steigert wieder die Vorfreude auf das Weihnachtsfest

(22.11.2012)

Türchen für Türchen dem Weihnachtsfest näher: Der beliebte „Falkenseer Adventskalender“ vom Lokalen Bündnis für Familie Falkensee wird auch in diesem Jahr wieder Familien, Kinder und Senioren mit attraktiven Angeboten und Aktivitäten die Zeit bis zum Heiligen Abend verkürzen. Das erste Türchen öffnet sich feierlich im Rahmen der Angerweihnacht am Samstag, 1. Dezember 2012. Der Markt steht in diesem Jahr unter dem Motto „Weihnachtsmarkt von Kin­dern für Kinder und Familie“ und lädt mit dem Türchenöffnen zu Konzerten, Geschichtenerzählen, Trödelmärkten, Weihnachtsbasteleien, Weihnachtsmann-Olympiade, Gottesdiensten, natürlich auch zur Plätzchenbäckerei und vielen anderen Überraschungen ein.

Der Adventskalender des Lokalen Bündnisses für Familie enthält abwechslungsreiche und interessante Aktionen, die Falkenseer Unternehmen, Einrichtungen, Vereine und Schulen organisiert haben. In einem Heftchen, das in Schulen, Kitas und öffentlichen Einrichtungen ausliegt, können Interessierte das komplette Kalenderprogramm nachlesen. Als PDF-Datei lässt sich das Kalendarium zudem auf der Falkensee-Homepage unter dem Menüpunkt auf der rechten Seite „Adventskalender 2012“ herunterladen. Außerdem ist er auch auf der Internetseite des Lokalen Bündnisses zu finden (siehe untenstehender Link). Bürgermeister Heiko Müller, Schirmherr des Lokalen Bündnisses, wünscht allen Falkenseerinnen und Falkenseern viel Spaß beim „Türchen öffnen“ und eine besinnliche Adventszeit!

 

Für Fragen rund um den „Falkenseer Adventskalender“ steht Marion Carus vom Organisationsbüro Lokales Bündnis für Familie in Falkensee unter der Telefonnummer (03322) 28 44 39 gern zur Verfügung.

 

[Adventskalenderheftchen als PDF-Datei auf der Seite vom Lokalen Bündnis für Familie Falkensee]

Foto zu Meldung: Türchen auf, Freude drin: Falkenseer Adventskalender vom Lokalen Bündnis für Familie steigert wieder die Vorfreude auf das Weihnachtsfest

Keine Langeweile in den Herbstferien - Kalender mit vielen Angeboten für Falkenseer Schülerinnen und Schüler

(04.10.2012)

Um in den Herbstferien vom 1. bis 12. Oktober 2012 keine Langeweile aufkommen zu lassen, hat das Lokale Bündnis für Familie Falkensee wieder zahlreiche Angebote verschiedener Falkenseer Institutionen im Ferienkalender 2012 für die Herbstferien zusammengetragen. Interessierte finden den Ferienkalender im unten stehenden Link sowie in der Menüleiste rechts, Menüpunkt „Ferienkalender 2012".

[Ferienkalender Herbst 2012]

Exklusiver Turmbesuch: Gewinner der Luftballonaktion freuten sich über tolle Ein- und Ausblicke

(01.10.2012)

Auf ein kleines Abenteuer freuten sich am vergangenen Donnerstag, 27. September 2012, zehn Falkenseer Kinder, als sie Bürgermeister Heiko Müller in seinem Büro besuchten. Die Mädchen und Jungen waren Gewinner der Luftballonaktion, bei der am 15. Mai, dem internationalen Familientag, 2222 bunte Ballons in den Falkenseer Himmel stiegen. Und diesen Himmel durften sie nun ein kleines Stückchen näher betrachten: Sie bestiegen gemeinsam mit dem Bürgermeister Heiko Müller den Rathausturm. „Das ist sehr exklusiv, denn normalerweise darf niemand auf den Turm rauf“, verriet der Bürgermeister. Ulf Hoffmeyer-Zlotnik vom Lokalen Bündnis für Familie Falkensee überreichte ihnen knallrote  Brotdosen mit dem Bündnis-Logo, die mit Stiften und anderen kleinen Überraschungen gefüllt waren. Außerdem erhielten die Gewinner-Kinder den aktuellen Brandenburger Familienpass, der viele Tipps für Ausflüge und zahlreiche Gutscheine enthält.

Das Lokale Bündnis für Familie Falkensee organisierte die Luftballonaktion, gemeinsam mit Schirmherr Bürgermeister Heiko Müller, in diesem Jahr zum vierten Mal. Emely Wolter gewann das „Ballonwettrennen“, denn ihr gasgefüllter Ballon flog 298 Kilometer weit bis nach Rambin auf Rügen. Nur einen Kilometer weniger legten der Luftballon und damit die Karte von Celine Lehmann zurück, die von der dänischen Insel Falster zurückgeschickt wurde. Ebenfalls einen weiten Weg von 288 Kilometer schafften Karte und Luftballon von Aiden Grunow, der in die Kita „Villa Kleeblatt“ geht. Lea Kühnapfel, deren buntes Flugobjekt 271 Kilometer bis nach Sundhagen flog, bekam sogar einen dicken Brief von der Stadtverwaltung des Ortes zurück. Er enthielt ein nettes Schreiben, den genauen Lageplan zum Fundort des Ballons, Infomaterial und viele Bilder. Mit ihrer Ballonweite belegte die Siebenjährige einen tollen 5. Platz. Insgesamt bekamen 18 Falkenseer Kinder ihre Karten zurückgeschickt.

In zwei Gruppen durften die Gäste dann vorsichtig die drei steilen Holztreppen zum Turm erklimmen. An der Rückseite der Rathausturmuhr wurde kurz Halt gemacht und Bürgermeister Heiko Müller öffnete die geheime Tür, an die sonst nur wenige Leute gehen dürfen (siehe Foto). Oben angekommen bot sich ein toller Blick über Falkensee, die Stadtgrenze zu Berlin-Spandau und ins Havelland hinein. „Da, da, ich kann den Havelpark sehen!“ oder „Da drüben müsste Opas Garten sein“, tönte es aufgeregt über das Rathausdach hinaus.

Foto zu Meldung: Exklusiver Turmbesuch: Gewinner der Luftballonaktion freuten sich über tolle Ein- und Ausblicke

Keine Langeweile in den Herbstferien - Kalender mit vielen Angeboten für Falkenseer Schülerinnen und Schüler

(27.09.2012)

Nur noch einen Tag zum Unterricht gehen, dann können sich Brandenburgs Schülerinnen und Schüler wieder auf zwei Wochen Freizeit freuen - die Herbstferien stehen vor der Tür. Um keine Langeweile aufkommen zu lassen, hat das Lokale Bündnis für Familie Falkensee wieder zahlreiche Angebote verschiedener Falkenseer Institutionen im Ferienkalender 2012 für die Herbstferien zusammengetragen. Interessierte finden den Ferienkalender im unten stehenden Link.

[Ferienkalender Herbst 2012]

Foto zu Meldung: Keine Langeweile in den Herbstferien - Kalender mit vielen Angeboten für Falkenseer Schülerinnen und Schüler

Ferienprogramm 2012 - Ausschlafen, stundenlang faulenzen, am Computer spielen – Und was machst Du in Deinen Ferien?

(04.07.2012)

Viele Kinder fahren in den Ferien weg. Wer nicht verreist, möchte vielleicht auch mit anderen etwas unternehmen und erleben. Ein vielfältiges Ferienangebot gibt es auch dieses Jahr wieder vom Lokalen Bündnis für Familie Falkensee. Im Angebot sind Ausflüge ins Kino, in den Zoo oder den Tierpark Friedrichsfelde. Ihr könnte mit anderen zusammen basteln, T-Shirts bemalen, kochen oder einfach spielen und lesen. Oder lieber mal wandern, bowlen oder eine Fahrradtour? Vieles ist möglich.

Das ausführliche Angebot mit allen Informationen und Adressen als pdf-Datei - zusammengestellt vom Lokalen Bündnis für Familie Falkensee - ist auf der Startseite des städtischen Internetauftrittes unter www.falkensee.de unten rechts zu finden, unter der Bezeichnung „Ferienprogramm 2012“. Einfach mal reinschauen.

Foto zu Meldung: Ferienprogramm 2012 - Ausschlafen, stundenlang faulenzen, am Computer spielen – Und was machst Du in Deinen Ferien?

Keine Langeweile in den großen Ferien – Sommerakademie startet heute ihr abwechslungsreiches Programm

(02.07.2012)

Theater, Fotografie, Geschichte, Tauchen, Musik, Natur – die Liste mit dem Angebot der Sommerakademie 2012 ist lang und abwechslungsreich. Zum zweiten Mal lädt das Lokale Bündnis für Familie Falkensee Jugendliche und junge Erwachsene zu vielfältigen Workshops, Vorträgen und Aktivitäten ein. Vom heutigen Montag, 2. Juli, bis kommenden Dienstag, 10. Juli 2012, können junge Falkenseerinnen und Falkenseer etwas über das Theater (spielen) lernen, ein Cajón bauen, wilde Tiere im Garten entdecken, einmal „Schnuppertauchen“ erleben, berufliche Beratung in Anspruch nehmen und vieles andere mehr.

Das komplette Programm ist in Form einer handlichen Broschüre beim Organisationsbüro des Lokalen Bündnisses für Familie in der Ruppiner Straße 15 sowie im Rathaus in der Falkenhagener Straße 43/49 erhältlich. Zudem ist es im Internet unter www.lokalesbuendnis-falkensee.de/sommerakademie-2012 und unter dem Button „Sommerakademie 2012" in der rechten Menüleiste auf dieser Homepage abrufbar.

Weitere Fragen zur Sommerakademie beantwortet Marion Carus vom Lokalen Bündnis unter der Telefonnummer 03322-28 44 39. Bei ihr kann man sich auch noch nach vorhandenen Restplätzen in den Kursen erkundigen.

Foto zu Meldung: Keine Langeweile in den großen Ferien – Sommerakademie startet heute ihr abwechslungsreiches Programm

Keine Langeweile in den großen Ferien – Sommerakademie bietet wieder tolle Kurse für Jugendliche an

(25.06.2012)

Theater, Fotografie, Geschichte, Tauchen, Musik, Natur – die Liste mit dem Angebot der Sommerakademie 2012 ist lang und abwechslungsreich. Zum zweiten Mal lädt das Lokale Bündnis für Familie Falkensee Jugendliche und junge Erwachsene zu vielfältigen Workshops, Vorträgen und Aktivitäten ein. Von Montag, 2. Juli, bis Dienstag, 10. Juli 2012, können junge Falkenseerinnen und Falkenseer etwas über das Theater (spielen) lernen, ein Cajón bauen, wilde Tiere im Garten entdecken, einmal „Schnuppertauchen“ erleben, berufliche Beratung in Anspruch nehmen und vieles andere mehr.

Das komplette Programm ist in Form einer handlichen Broschüre beim Organisationsbüro des Lokalen Bündnisses für Familie in der Ruppiner Straße 15 sowie im Rathaus in der Falkenhagener Straße 43/49 erhältlich. Zudem ist es im Internet unter www.lokalesbuendnis-falkensee.de/sommerakademie-2012 und unter dem Button „Sommerakademie 2012" in der rechten Menüleiste auf dieser Homepage abrufbar.

Weitere Fragen zur Sommerakademie beantwortet Marion Carus vom Lokalen Bündnis unter der Telefonnummer 03322-28 44 39. Bei ihr kann man sich auch noch bis zum Mittwoch, 27. Juni 2012, für die Veranstaltungen anmelden.

[Link zur Seite des Lokalen Bündnisses für Familie Falkensee - Sommerakademie 2012]

Foto zu Meldung: Keine Langeweile in den großen Ferien – Sommerakademie bietet wieder tolle Kurse für Jugendliche an

Ferienprogramm 2012 - Ausschlafen, stundenlang faulenzen, am Computer spielen – Und was machst Du in Deinen Ferien?

(22.06.2012)

Viele Kinder fahren in den Ferien weg. Wer nicht verreist, möchte vielleicht auch mit anderen etwas unternehmen und erleben. Ein vielfältiges Ferienangebot gibt es auch dieses Jahr wieder vom Lokalen Bündnis für Familie Falkensee. Im Angebot sind Ausflüge ins Kino, in den Zoo oder den Tierpark Friedrichsfelde. Ihr könnte mit anderen zusammen basteln, T-Shirts bemalen, kochen oder einfach spielen und lesen. Oder lieber mal wandern, bowlen oder eine Fahrradtour? Vieles ist möglich.

Das ausführliche Angebot mit allen Informationen und Adressen als pdf-Datei - zusammengestellt vom Lokalen Bündnis für Familie Falkensee - ist auf der Startseite des städtischen Internetauftrittes unter www.falkensee.de unten rechts zu finden, unter der Bezeichnung „Ferienprogramm 2012“. Einfach mal reinschauen.

Foto zu Meldung: Ferienprogramm 2012 - Ausschlafen, stundenlang faulenzen, am Computer spielen – Und was machst Du in Deinen Ferien?

Die Zwerge sind los: Demonstration für mehr „Zeit für Familie" vor dem Rathaus

(14.05.2012)

Zipfelmützen in rot, blau, grün, gelb und auch mal pink leuchteten auf dem grünem Rasen vor dem Rathaus, die bunten Gesellen unter der Kopfbedeckung waren mit großen Papierfahnen bewaffnet. Am vergangenen Freitag, 11. Mai 2012,  versammelte das Lokale Bündnis für Familie im Rahmen der Falkenseer Familienwoche eine kleine Heerschar Gartenzwerge zur Demonstration. Die Zwergendemo sollte zeigen, wo Eltern in der Stadt der Schuh drückt, wenn sie mehr Zeit für ihre Familie haben möchten. Auf den Papierfahnen waren Aussagen abgedruckt, die sich aus der vom Lokalen Bündnis initiierten Umfrage „Zeit für Familie“ unter Falkenseer Müttern und Vätern ergaben. „Probleme mit den Betreuungszeiten“, „große Entfernung zum Arbeitspaltz“, „zu wenig freie Tagesmütter“ und „zu viele Termine, um allen gerecht zu werden“ waren unter anderem Aussagen, die den Zwergen auf die Fahnen geschrieben wurden.

Dezernentin Ines Jesse sah sich mit Ulf Hoffmeyer-Zlotnik vom Lokalen Bündnis die „Zwergenmeinungen“ an und besprachen die Umfrageergebnisse, die sich aus 156 ausgefüllten Fragebögen ergaben. „Das zukünftige Bürgeramt in der Poststraße wird seine Öffnungszeiten von derzeit 15 auf 35 Stunden pro Woche erhöhen“, sagte die Beigeordnete. Sie kommentierte damit die Aussagen, die sich um ungünstige Behördenöffnungszeiten für arbeitende Eltern drehten. Auch bei den Kita-Öffnungszeiten sei man dabei, mehr Zeit für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie einzuplanen: „Die Kita ‚Seegefelder Strolche’ bietet nach Bedarf einen Spätdienst bis 20 Uhr an. Er ermöglicht es den Eltern, auch späte Arbeitstermine am Nachmittag und frühen Abend wahrzunehmen“, sagte Ines Jesse. „Kommunikation ist alles!“, zog sie als gemeinsames Fazit aus der Umfrageaktion, um künftig mehr „Zeit für Familie“ zu ermöglichen.

 

Foto zu Meldung: Die Zwerge sind los: Demonstration für mehr „Zeit für Familie" vor dem Rathaus

Heute wird zum ersten Mal der „Tag der Kinderbetreuung" begangen

(14.05.2012)

Zum ersten Mal wird am heutigen Montag, 14. Mai 2012, der Tag der Kinderbetreuung begangen. Damit soll auf die Arbeit von  Tagesmüttern und -vätern, Erzieherinnen, Erziehern, Kinderpflegerinnen und Kinderpflegern sowie Kinderfrauen aufmerksam und ihr Engagement gewürdigt werden. Sie sorgen dafür, dass Eltern Familie und Beruf miteinander vereinbaren können und ihre Kinder gut betreut werden. Der Gesprächskreis der Falkenseer Tagesmütter und –väter begrüßt die Initiative, einen solchen Tag einzuführen, und hofft, dass er sich etablieren wird.  

Der Tag der Kinderbetreuung soll künftig immer am Montag nach dem Muttertag gefeiert werden. In diesem Jahr fällt er auf den Tag vor dem Internationalen Familientag am morgigen Dienstag, 15. Mai,und ergänzt die Familienwoche – sicher nicht nur in Falkensee – sinnvoll. Die Falkenseer Familienwoche endet morgen Nachmittag mit der Luftballonaktion in Kindergärten und Horten sowie der Podiumsdiskussion zum Thema „Zeit für Familie“ um 17 Uhr im Kultur- und Seminarhaus des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) in die Ruppiner Straße 15. Die Familienwoche wird vom Lokalen Bündnis für Familie Falkensee organisiert.    

 

Kontakt zum Gesprächskreis der Falkenseer Tagesmütter und –väter ist möglich über:

 

Carmen Streidt

Tagesmutter Zwergenburg

Rotkehlchenstr. 34

14612 Falkensee

 

Tel.: 03322/12 11 27

 

[Weitere Informationen zum Tag der Kinderbetreuung]

Falkenseer Familienwoche bietet wieder tolle Aktionen an und lädt ein zum großen Familienfest - Aktuelles Programm zum Downloaden

(07.05.2012)

Zeit ist knapp und kostbar, besonders wenn man sie mit lieben Menschen, also ganz in Familie, verbringen kann. „Zeit für Familie“ lautet deshalb das diesjährige Motto der Falkenseer Familienwoche, die bis zum Internationalen Familientag am Dienstag, 15. Mai 2012, zahlreiche Veranstaltungen anbietet. In Kindertagesstätten und Schulen können Falkenseer Familien wieder auf den beliebten  Trödelmärkten auf Schnäppchenjagd gehen und bei besonderen Spiel- und Elternaktionen miteinander ins Gespräch kommen. Das Lokale Bündnis für Familie Falkensee, das die Familienwoche wie in den Vorjahren organisiert, hat das komplette Programm in ein Heft gepackt, dass überall ausliegt und am Ende dieser Meldung als pdf-Datei zum Download bereit steht.


Höhepunkt der Woche ist das Familienfest am Sonntag, 13. Mai 2012, das beim Haus am Anger zusammen mit dem beliebten CREA-Sonntag des Creativen Zentrums stattfindet. Los geht es dort um 10 Uhr, bis 15 Uhr bieten zahlreiche Partner des Lokalen Bündnisses für Familie ein buntes Programm an, bei dem sicher jedes Familienmitglied auf seine Kosten kommt.

 

Am Familientag (15. Mai), der international begangen wird, können sich Falkenseer Kinder auf die beliebte Luftballonaktion freuen. Jedes Mädchen und jeder Junge in den Kitas der Stadt lässt dann wieder einen bunten Luftballon in die Luft steigen. Am Abend ab 17 Uhr lädt das Lokale Bündnis für Familien zur Podiumsdiskussion mit dem Thema „Zeit für Familie“ ins Kultur- und Seminarhaus des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) in die Ruppiner Straße 15 ein. In der Gesprächsrunde werten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Umfrage aus, die mit Hilfe gelber Flyer in der Stadt organisiert wurde. Auf den Zetteln konnten Eltern angeben, wie gut sie Familie und Beruf unter einen Hut bekommen und wo sich Probleme ergeben. Gemeinsam soll nach Lösungen für mehr „Zeit für Familie“ gesucht werden.

[Komplettes Programm der Familienwoche im pdf-Format zum Download ]

Foto zu Meldung: Falkenseer Familienwoche bietet wieder tolle Aktionen an und lädt ein zum großen Familienfest - Aktuelles Programm zum Downloaden

Falkenseer Familienwoche im Mai bietet wieder tolle Aktionen an und lädt ein zum großen Familienfest

(16.04.2012)

Zeit ist knapp und kostbar, besonders wenn man sie mit lieben Menschen, also ganz in Familie, verbringen kann. „Zeit für Familie“ lautet deshalb das diesjährige Motto der Falkenseer Familienwoche, die von Samstag, 5. Mai, bis zum Internationalen Familientag am Dienstag, 15. Mai 2012, zahlreiche Veranstaltungen anbietet. In Kindertagesstätten und Schulen können Falkenseer Familien wieder auf den beliebten Trödelmärkten auf Schnäppchenjagd gehen und bei besonderen Spiel- und Elternaktionen miteinander ins Gespräch kommen. Das Lokale Bündnis für Familie Falkensee, das die Familienwoche organisiert, gibt in diesen Tagen ein Heftchen heraus, in dem alle Aktionen und Aktivitäten zu finden sind. Das Heft wird auch online unter www.lokalesbuendnis-falkensee.de abrufbar sein.

Höhepunkt der Woche ist das Familienfest am Sonntag, 13. Mai 2012, das beim Haus am Anger und rund um den Anger zusammen mit dem beliebten CREA-Sonntag des Creativen Zentrums stattfindet. Los geht es dort um 10 Uhr, bis 15 Uhr bieten zahlreiche Partner des Lokalen Bündnisses für Familie ein buntes Programm an, bei dem sicher jedes Familienmitglied auf seine Kosten kommt.

Am Familientag selbst, dem 15. Mai, der international begangen wird, können sich Falkenseer Kinder auf die beliebte Luftballonaktion freuen. Jedes Mädchen und jeder Junge in den Kitas der Stadt lässt dann wieder einen bunten Luftballon in die Luft steigen. Am Abend ab 17 Uhr lädt das Lokale Bündnis für Familien zur Podiumsdiskussion mit dem Thema „Zeit für Familie“ ins Kultur- und Seminarhaus des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) in die Ruppiner Straße 15 ein. In der Gesprächsrunde werten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Umfrage aus, die derzeit mit Hilfe gelber Flyer in der Stadt organisiert wird. Auf den Zetteln können Eltern angeben, wie gut sie Familie und Beruf unter einen Hut bekommen und wo sich Probleme ergeben. Das Lokale Bündnis für Familie bittet Falkenseer Eltern, sich an der Befragung zu beteiligen, um gemeinsam nach Lösungen für mehr „Zeit für Familie“ zu suchen.

Im Rahmen der Familienwoche bietet zudem der Lern-Garten Falkensee unter dem Motto „Freier Hort“ von Montag, 7. Mai, bis Freitag, 11. Mai, kostenlose Probetage an. Die Einrichtung befindet sich in der Isarstraße 35.

Die Falkenseer Tafel, gemeinsam mit dem Humanistischen Freidenkerbund Havelland e.V., lädt am Freitag, 11. Mai, ab 9 Uhr zu seinem beliebten Trödelmarkt für Familien in die Heinkelstraße ein.

Der Jugendclub „Saftladen“ in der Geschwister-Scholl-Straße 1 feiert am Samstag, 12. Mai, zwischen 14 und 18 Uhr sein 4. Kinder- und Familienfest. Die Besucher können sich auf viele Angebote freuen: Neben einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm gibt es unter anderem Ponyreiten und zahlreiche weitere Überraschungen.

[Homepage Lokales Bündnis für Familie Falkensee]

Foto zu Meldung: Falkenseer Familienwoche im Mai bietet wieder tolle Aktionen an und lädt ein zum großen Familienfest

Gewinner der diesjährigen Luftballonaktion bestiegen den Rathausturm

(19.09.2011)

Bei der Luftballonaktion am 9. Mai diesen Jahres im Rahmen der Falkenseer Familienwoche gingen 1513 Luftballons auf die große Reise. Teilgenommen hatten an dem Tag 19 Kitas aus Falkensee. Weitere 595 Luftballons aus vier Horten stiegen zum Internationalen Kindertag am 1. Juni in die Luft. Bestückt war jeder Luftballon mit einer Postkarte, die den Hintergrund der Aktion, den jeweiligen Vornamen des Kindes und dessen Kindertagesstätte bzw. Hort in Falkensee enthielt. Der edle Finder wurde damit gebeten, den Fundort des Luftballons zu melden.

 

So wurden die Gewinner ermittelt, dessen Luftballon den weitesten Weg hinter sich gebracht hatten. Der Luftballon von Emely-Elayn aus der Kita „Arche“ (2. v. r.) in der Bahnhofstraße flog knapp 200 Kilometer weit in die Stadt Torgelow, nahe der polnischen Grenze, und war damit der „Sieger-Luftballon“. Emely-Elayn bekam dafür zwei Gutscheine für den Heidepark Soltau von Bürgermeister Heiko Müller überreicht. In das ca. 120 Kilometer weit entfernte Marienfließ bei Plau am See wurde der Luftballon von Christian aus der Integrationskita „Entdeckerland“ gefunden. Dicht gefolgt von Niklas’ Ballon ebenfalls aus der Integrationskita, der knapp 100 Kilometer weit nach Melchow flog. Sie und sechs weitere Kinder bestiegen vergangene Woche gemeinsam mit Bürgermeister Heiko Müller und ihren Eltern den Turm des Rathauses und genossen bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein die gute Sicht über die grüne Stadt Falkensee.

 

Alljährlich wird die beliebte Luftballonaktion vom Lokalen Bündnis für Familie-Falkensee organisiert. Auch Ulf Hoffmeyer-Zlotnik, Leiter des Lokalen Bündnisses, kam zu der Turmbesteigung und überreichte den Kindern einen Umschlag gefüllt mit kleinen Überraschungen als Dankeschön für die Teilnahme.

Foto zu Meldung: Gewinner der diesjährigen Luftballonaktion bestiegen den Rathausturm

Fotowettbewerb zum Stadtjubiläum: "Das ist typisch Falkensee! 50 Jahre Stadtgeschichte"

(07.09.2011)

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums zur Verleihung des Stadtrechtes an Falkensee ruft das Lokale Bündnis für Familie in Zusammenarbeit mit dem Arbeiter-Samariter-Bund Falkensee, der Stadt Falkensee und der Firma Schackert Werbung & Marketing alle Bürgerinnen und Bürger von Falkensee zu einem Fotowettbewerb auf.

 

Mitmachen kann jeder, ob alt oder jung, Gelegenheits- oder ambitionierter Hobbyfotograf. Es können maximal fünf Bilder eingereicht werden, bei denen die Stadt Falkensee natürlich im Mittelpunkt stehen sollte. Mit ihrer bewegten Geschichte, ihren Menschen, ihren kleinen und großen Attraktionen und ihrer schönen und attraktiven Umgebung.

 

Die besten Fotos werden prämiert und im Rahmen einer Ausstellung am  1. Dezember im MehrGenerationenHaus des Arbeiter-Samariter-Bundes Falkensee ausgestellt.

 

Die Bilder können auf Fotopapier oder digital, per Post, auf Datenträger oder als E-Mail-Anhang eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2011.

 

Weitere Details oder persönliche Nachfragen über:


Lokales Bündnis für Familie

Marion Carus

Ruppiner Straße 15

Tel.: 03322-28 44 39

E-Mail:

 



Foto zu Meldung: Fotowettbewerb zum Stadtjubiläum: "Das ist typisch Falkensee! 50 Jahre Stadtgeschichte"

Kinderschminken, Puppentheater und Popcorn: Das Falkenseer Familienfest war ein voller Erfolg

(17.05.2011)

Bereits zum dritten Mal in Folge fand am vergangenen Sonntag, den 15. Mai 2011, im Rahmen der Falkenseer Familienwoche das Familienfest statt. Organisiert wurde die Familienwoche anlässlich des Internationalen Familientages vom Lokalen Bündnis für Familie - Falkensee. Bürgermeister Heiko Müller übernahm auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft. Mehr als 70 Einrichtungen, Betriebe, Vereine, Verbände und Parteien engagierten sich mit besonderen Angeboten in der Familienwoche.

 

Als Höhepunkt feierten viele Falkenseerinnen und Falkenseer sowie zahlreiche Gäste den Internationalen Familientag in und rund um das Haus am Anger. Thomas Zylla, stellvertretender Bürgermeister, eröffnete um Punkt 13 Uhr das Familienfest. „Lassen Sie sich an den Ständen beraten und genießen Sie das bunte Programm. Ich wünsche allen viel Spaß dabei.“, sagte Thomas Zylla bei der Begrüßung. Moderator des Familientages war Ulf Hoffmeyer-Zlotnik, Leiter des Lokalen Bündnisses, und sorgte für einen reibungslosen Ablauf. Bevor sich die Besucherinnen und Besucher über die Stände hermachten, gab der Chor des Musisch-kreativen ASB-Hortes und der Musik- und Kunsthochschule Havelland Kinder- und Frühlingslieder zum Besten. Glücklicherweise spielte im Vergleich zum vergangenem Jahr das Wetter mit - Ist 2010 doch das Familienfest zusammen mit der Einweihung des neuen Sportparks Rosenstraße sprichwörtlich Baden gegangen.

 

Links vom Angerteich konnten sich die erwachsenen Besucherinnen und Besucher an den zahlreichen Ständen beraten lassen, Informationsmaterialien zum Schmökern mit nach Hause nehmen oder mit Menschen aus Politik und Verwaltung über die Entwicklung der Stadt plaudern. Auch die Stadt Falkensee war mit einem Stand vertreten und die Dezernenten standen für Fragen Rede und Antwort bereit.

 

Besonders für die Kinder gab es an diesem Tag viel zu entdecken: Eine große Hüpfburg sowie ein Zelt mit Matten und Luftballons lud zum Toben ein. Kinderschminken und Eierlaufen wurden angeboten. Ein Puppentheater der Havelländischen Puppenbühne brachte Kinderaugen zum Strahlen. Die Polizei bot spannende Einblicke in ihr Einsatzfahrzeug und in die Polizeiarbeit. Die Rettungshunde des SARB stellten ihr Können unter Beweis und sorgten dabei für „tierische“ Unterhaltung. Außerdem öffneten die Werkstätten des Creativen Zentrums Haus am Anger an diesem Crea-Sonntag ihre Türen. Dabei konnten sowohl Kinder als auch ihre Eltern unter fachgerechter Anleitung kreativ tätig werden und mit Acryl, Öl oder Stiften malen, mit den verschiedensten Materialien basteln und Puppen selbst bauen. Bei Popcorn und Waffeln machten die Aktionen den Kindern besonders viel Spaß.

 

Als ein heftiger Wind die Schirme und Aufsteller der Stände umwarf, wurden die Besucherinnen und Besucher zum Haus am Anger geleitet, wo dann der Küchenchor, der Jugendchor der Neuapostolischen Kirche sowie die Orchesterklasse des Lise-Meitner-Gymnasiums das Falkenseer Familienfest musikalisch ausklingen ließen.

 

Trotz des kühlen Wetters war das Falkenseer Familienfest ein voller Erfolg. Dank der Organisation des Lokalen Bündnisses für Familie, den mitwirkenden Vereinen, Initiativen, Verbänden und Parteien konnte das Fest bereits zum 3. Mal stattfinden. Vielen Dank dafür!

Foto zu Meldung: Kinderschminken, Puppentheater und Popcorn: Das Falkenseer Familienfest war ein voller Erfolg

Luftballonaktion 2011: 1513 Luftballons gehen heute auf große Reise

(09.05.2011)

Pünktlich um 14.30 Uhr ist es wieder soweit: 1513 Luftballons werden von Kindern der Falkenseer Kitas mit Grüßen an die Nachbarn auf die große Reise geschickt. Für das Kind, dessen Ballon am weitesten fliegt, warten zwei Karten für den Heidepark in Soltau (Vergnügungspark). Für weitere PreisträgerInnen lockt die Besteigung des Falkenseer Rathausturmes.

Thomas Zylla, 1. Beigerodneter und Baudezernent, und Ines Jesse, Beigeordnete und Bürgerdezernentin, lassen sich die beliebte Aktion nicht entgehen. Ines Jesse lässt gemeinsam mit den 90 Mädchen und Jungen der Integrationskita "Entdeckerland" der Lebenshilfe  die Luftballons in den Himmel steigen. Thomas Zylla ist dabei, wenn die 70 Luftballons der Kinder der Kita Wirbelwind ihre hoffentlich weite Reise antreten.

Bereits zum dritten Mal findet die Aktion des Lokalen Bündnisses für Familie Falkensee im Rahmen der Falkenseer Familienwoche statt, deren Höhepunkt das Familienfest am 15. Mai von 13 - 17 Uhr mit und rund ums Haus am Anger darstellt.  Mehr als 70 Einrichtungen, Betriebe, Institutionen, Vereine und Parteien beteiligen sich auch in diesem Jahr wieder mit vielen Aktivitäten an dem guten Gelingen der Falkenseer Familienwoche. Schirmherr der Veranstaltung ist Bürgermeister Heiko Müller.

Wer nimmt an der diesjährigen Luftballonaktion teil?
Kita „Tabaluga“-  66 Luftballons
Kita „Sonnenstrahl“ - 150 Luftballons
Kita „Seegefelder Strolche“ - 100 Luftballons
Kita „Spatzenhaus“ - 89 Luftballons
Kita „Schwalbennest“ - 100 Luftballons
Kita „Kleeblatt“ - 49 Luftballons
Kita „Leipziger Allerlei“ - 93 Luftballons
Kita „Falkennest“ - 42 Luftballons
ASB-Familienzentrum - 25 Luftballons
Kita „Am See“ - 39 Luftballons
Kita „Buratino“ - 180 Luftballons
Kita „Am Gutspark“ - 60 Luftballons
ASB-Kita „Tollhaus am Wald“ - 100 Luftballons
ASB-Kita „Unter den Kiefern“ - 96 Luftballons
ASB-Hort „Rappelkiste“ - 46 Luftballons
ASB-Hort (musisch-kreativ) - 48 Lufftballons
Kita „Arche“ - 70 Luftballons

[Progamm der Familienwoche 2011]

Foto zu Meldung: Luftballonaktion 2011: 1513 Luftballons gehen heute auf große Reise

Falkenseer Familienwoche mit buntem Programm - Beliebte Luftballonaktion und der Familientag am 15. Mai als Höhepunkte

(05.05.2011)

Zum dritten Mal lädt das Bündnis für Familie Falkensee mit Bürgermeister Heiko Müller als Schirmherr  zur diesjährigen Falkenseer Familienwoche rund um den Familientag am Sonntag, dem 15. Mai zu zahlreichen Aktivitäten ein. Mehr als 70 Einrichtungen, Betriebe, Institutionen, Vereine und Parteien beteiligen sich auch in diesem Jahr wieder mit Aktivitäten vom „Kochen für Groß und Klein“ über „gemeinsames Singen“ bis zur „Verlegung von Stolpersteinen“. Gestartet wurde die Familienwoche mit dem Bücherfrühling in der Stadtbibliothek und der Ausstellung des Gesundheitsamtes am 3. und 4. Mai zum Thema „Aids und Sexualität“ im ASB Kultur- und Seminarhaus.


Am kommenden Montag (9. Mai) werden 1.513 bunte Luftballons - bedruckt mit  dem neuen Falkenseer Signet  - von den Kitas dieser Stadt aus mit Grüßen an unsere Nachbarn in die Luft gehen und am Sonntag, 15. Mai findet dann von 13 - 17 Uhr das Falkenseer Familienfest  rund und mit dem „Haus am Anger“ statt, zu dem alle herzlich eingeladen sind. 

 

Wie schon beim Falkenseer Adventskalender nehmen auch im Rahmen der Falkenseer Familienwoche alle Kinder,  die nachgewiesen an vier Aktivitäten teilgenommen haben, an einer Verlosung teil. Dieses Mal werden insgesamt zehn Brandenburger Familienpässe mit Gutscheinen für über 500 Aktivitäten in Brandenburg und Berlin verlost. Wer bei der Verlosung leer ausgeht, kann einen solchen Familienpass  für € 5,- auch käuflich erwerben.

[Programm der Familienwoche]

Foto zu Meldung: Falkenseer Familienwoche mit buntem Programm - Beliebte Luftballonaktion und der Familientag am 15. Mai als Höhepunkte

Auslosung der Tombola zum Falkenseer Adventskalender beginnt

(04.01.2011)

Wer sich an Aktivitäten des „Falkenseer Adventskalenders“ beteiligt hat, kann die letzte Seite abgestempelt und mit Name und Adresse versehen noch bis zum 10. Januar 2011 im Organisationsbüro des Lokalen Bündnisses für Familie in Falkensee, c/o Ruppiner Straße 15, 14612 Falkensee, abgeben und nimmt dann an der Verlosung zur Tombola teil. Viele Kinder waren laut Marion Carus aktiv und haben die Angebote der Adventszeit genutzt. "Wir freuen uns nun besonders, sie mit Preisen aus der Verlosung zu überraschen!". Für Rückfragen wenden Sie bitte an Marion Carus vom Organisationsbüro unter Telefon: 03322/ 28 44 39.

Foto zu Meldung: Auslosung der Tombola zum Falkenseer Adventskalender beginnt

Bald sind Ferien, nutzen Sie noch die Veranstaltungen des Adventskalenders vom Lokalen Bündnisse für Familie-Falkensee

(17.12.2010)

Das Lokale Bündnis für Familien in Falkensee bringt jedes ein Adventskalender raus. Jeden Tag werden Veranstaltungen und Mit-Mach Aktionen angeboten. Auch dieses Jahr gab es wieder zahlreiches zu entdecken.

 

Wer immer noch keinen Berufswunsch für die Zukunft hat,  sollte am Mittwoch, 22. Dezember 2010, zwischen 16 und 18 Uhr in die Polizeiwache Falkensee, in der Kochstraße 1,kommen. Dort können Sie alles über den Beruf des Polizisten erfahren. Aufgaben und Tätigkeiten werden für Groß und Klein näher erklärt.

 

Das Lokales Bündnis für Familie- Falkensee veranstaltet für die ganze Familie am Donnerstag, 23. Dezember, von 10 bis 13 Uhr, ein Bastelnachmittag bei Kakao und Keksen.  Unter dem Motto „Wir warten auf den Weihnachtsmann“ werden gemeinsam Sterne und Geschenkanhänger gebastelt.

 

An Heiligabend hat das BioBackHaus für alle Kunden eine Überraschung. Zwischen 7 und 12 Uhr gibt es, so lange der Vorrat reicht, eine Weihnachtsüberraschung.

 

Auf der Internetseite www. falkensee.de finden Sie auf der rechten Seite den Adventskalender mit allen Veranstaltungen und Aktionen. 

Sommerferien - Alle Angebote auf einen Blick

(13.07.2010)

Sommer, Sonne, Sonnenschein – und endlich sechs lange Wochen Schulferien.

 

Aber was fängt man mit all der freien Zeit sinnvoll an? 

 

Ein ausführlicher Ferienkalender mit allen Informationen - erstellt vom Lokalen Bündnis für Familie Falkensee ist auf der Startseite des städtischen Internetauftitts unter www.falkensee.de zu finden (Button unten auf der rechten Seite „Ferienkalender 2010“).

Foto zu Meldung: Sommerferien  - Alle Angebote auf einen Blick

Achtung: Auslosung im Rahmen der Falkenseer Familienwoche läuft noch

(19.05.2010)

Im Rahmen der Falkenseer Familienwoche läuft noch die Losaktion eines Gutscheines für eine professionelle Zahnreinigung bzw. eines weiteren für eine Kinder-Prophylaxe-Behandlung. Die Lose finden Interessierte in dem A6-Veranstaltungsheft des Lokalen Bündnisses für Familie Falkensee. Die Lose hätten am Familientag (15. Mai) auf dem Fest auf dem Skaterplatz am Stand des Bündnisses abgegeben werden sollen. Aufgrund anhaltenden Regens fiel dieses jedoch ins Wasser. Organisatorin Marion Carus bittet nun Interessierte dies entweder persönlich bei ihr im Büro (ASB, Lokales Bündnis für Familie Falkensee, Ruppiner Straße 15) abzugeben oder den Postweg zu nutzen. Viel Glück!

Foto zu Meldung: Achtung: Auslosung im Rahmen der Falkenseer Familienwoche läuft noch

Spiel, Spaß und Spannung beim Internationalen Familientag am Samstag, 15. Mai 2010, auf dem Skaterplatz am „Sportpark Rosenstraße“

(10.05.2010)

Mutprobe beim Kistenklettern, gutes Näschen fürs Seifeselbstmachen und kreative Köpfe an der Bastelstraße – beim Familientag am Samstag, 15. Mai 2010, kann jede Besucherin und jeder Besucher sein besonderes Talent entdecken. Mit vielen spannenden und interessanten Aktionen laden das „Lokale Bündnis für Familie – Falkensee“ und die Stadt Falkensee zwischen 10 und 14 Uhr zu einem großen Fest zum Internationalen Familientag auf den Skaterplatz am „Sportpark Rosenstraße“ ein. An 33 Ständen präsentieren sich Vereine, Organisationen, öffentliche Einrichtungen und Dienstleister mit familienbezogenen Angeboten, bunten Spielen und sorgen für süße und pikante Leckereien. Gleichzeitig eröffnet die Stadt Falkensee offiziell den „Sportpark Rosenstraße“. Ab 10.30 Uhr, nach Begrüßungsworten des Bürgermeisters Heiko Müller, gibt es jede halbe Stunde kostenlos Führungen durch das Sozialgebäude der neuen Anlage. Dabei können Besucher einen Blick in die Sprecherkabine werfen und den Ausblick über den großen Rasenplatz sowie die drei Kunstrasenfelder genießen. Wann und wo die Führungen beginnen, wird ausführlich vor Ort ausgeschildert sein. 

Wer hoch hinaus möchte, sollte sich dann beim Kistenklettern ausprobieren: Getränkekästen werden aufeinander gestapelt, an denen Mutige – durch ein Seil abgesichert – hinaufkraxeln können. Hüpfeburg, Kickertisch und eine Mini-Golf-Anlage sorgen für weitere Bewegung, eine ruhige Hand ist dann wieder am Schminkstand und bei der Finger-Mal-Aktion gefragt. Die Schülerhilfe bietet wertvolle Lerntipps, mit einer „Rauschbrille“ kann man sich die gefährliche Wirkung von Alkohol am Steuer buchstäblich vor Augen führen lassen und natürlich wird es viel Musik und Unterhaltung während des gesamten Familientages geben. Da am Sportpark und an der Ecke Rosenstraße/Ringpromenade nur eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen zur Verfügung steht, werden Gäste gebeten, die frische Luft zu nutzen und mit dem Fahrrad zum Fest zu kommen.

Der Familientag bildet den Höhepunkt der Familienwoche, die am Freitag, 7. Mai 2010, startet und am Sonntag, 16. Mai 2010, mit der Wiedereröffnung des „Museum und Galerie Falkensee“ (Start 10 Uhr, Falkenhagener Straße 77) und einem Familiennachmittag auf der BMX-Anlage Falkensee (ab 14 Uhr, Duisburger Straße) abschließt.

Falkenseer Familienwoche bietet buntes Programm

(07.05.2010)

Heute startet die Falkenseer Familienwoche mit bunten Programmangeboten für Jung und Alt. Das „Lokale Bündnis für Familie - Falkensee“, Organisator der Familienwoche, hat in diesem Jahr wieder rund um den „Internationalen Tag der Familie“ am 15. Mai insgesamt 95 Aktivitäten von 80 Akteuren auf die Beine gestellt. Ausstellungseröffnung, verschiedene Feste, kreative Angebote aus dem Haus am Anger, Tage der offenen Tür, Gottesdienste, Musikvorführungen, ein Kuchenbackwettbewerb und vieles andere mehr stehen auf dem Programm.

 

Am frühen Nachmittag des 10. Mai steigen aus allen Falkenseer Kitas gleichzeitig 1.582 Luftballons aus Kinderhänden in den Himmel auf. Bürgermeister Heiko Müller, gleichzeitig Schirmherr des Lokalen Bündnis für Familie Falkensee, ist mit dabei, wenn um 14.30 Uhr die kleinen und großen Spatzen aus der Kita Spatzenhaus (Ruppiner Straße) 98 Luftballons auf die Reise schicken.

 

Am Samstag, 15. Mai beginnt um 10 Uhr das große Familienfest auf dem Skaterplatz und am neuen Sportpark am Rosentunnel. Die Woche endet u.a. mit der Neueröffnung des „Museum und Galerie Falkensee“ (Start 10 Uhr, Falkenhagener Straße 77) und einem Familiennachmittag auf der BMX-Anlage Falkensee (Duisburger Straße). Die Pic Trail Raiders laden hierhin ab 14 Uhr Interessierte ein, sich bei Kaffee und Kuchen von den sportlichen Künsten beeindrucken zu lassen.

[Programmheft für die Falkenseer Familienwoche]

Foto zu Meldung: Falkenseer Familienwoche bietet buntes Programm

Kinder nicht allein lassen - Erste „Notinsel" des Landes Brandenburg in Falkensee eröffnet

(20.04.2010)

Ein kleiner Handstreich mit großer Wirkung: Per Aufkleber kennzeichnete am Montag Familienminister Günther Baaske die Sparkasse in der Poststraße 22 als eine „Notinsel“ für Kinder.  Der bunte Sticker an der Glastür zeigt jetzt – getreu dem Motto des bundesweiten Kinderschutzprojektes – „Wo wir sind, bist Du sicher.“ Gemeinsam mit Brandenburgs Innenminister Rainer Speer, Bürgermeister Heiko Müller, ASB-Geschäftsführer Ulf Hoffmeyer-Zlotnik und zahlreichen anderen Gästen eröffnete Baaske die erste „Notinsel“ im Land Brandenburg. Träger des bundesweiten Projektes, das 2002 von der Karlsruher Stiftung „Hänsel & Gretel“ gegründet wurde, ist der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) im Auftrag des Lokalen Bündnisses für Familie – Falkensee. In den kommenden Tagen werden 34 weitere Türen von Kiosken, Eisläden, Restaurants, Apotheken und anderen Firmen den bunten Sticker tragen und damit Kindern signalisieren, dass sie hier schnell Hilfe bekommen und vor allem eines nicht sind – nämlich allein.

„Als Eltern kann man sich ja alles Mögliche ausmalen, was den Kleinen auf dem Weg zur Schule, nach Hause oder zu Freunden so alles zustoßen kann. Die Notinseln helfen, kleine und große Nöte schnell und unkompliziert zu beseitigen, wenn niemand Bekanntes in der Nähe ist“, sagte Bürgermeister Heiko Müller, der die Schirmherrschaft über das Projekt übernommen hat. Gemeinsam mit dem Lokalen Bündnis sprach er Unternehmen an und war über die große Resonanz erfreut. Minister Baaske hoffte, dass die „Notinsel“-Kette weiter wachse und von den Falkenseerinnen und Falkenseern wahrgenommen werde. „Das Projekt muss nun in Kindergärten und Schulen, aber vor allem auch unter den Eltern bekannt gemacht werden“, sagte der Politiker. Dazu verteilt der ASB in den kommenden Tagen zahlreiche Plakate und Flyer in öffentlichen Einrichtungen der Stadt. Sie zeigen das Logo des Projekts, das auch bei kleinen Kindern im Gedächtnis bleiben soll. Eltern können zudem eins von insgesamt 5000 Brettspielen bekommen, mit dem sie ihren Kleinen spielerisch die „Notinseln“ erklären und ihre Lage zeigen. 

Für die Finanzierung der Werbemittel brauchte der Projektträger ASB insgesamt knapp 4000 Euro, die von EON edis, dem BioBackhaus, der Riedrich GmbH und der stadteigenen „Gemeinnützigen Gebäudewirtschaft Falkensee“ (gegefa) bereitgestellt wurden. Die letzten noch fehlenden 500 Euro brachte Günther Baaske in Form eines symbolischen Schecks – sie werden aus Lottomitteln des Landes zur Verfügung gestellt.  „Da Brandenburg kinderfreundlichstes Bundesland werden möchte, sind Projekte wie die Notinsel Schritte in die richtige Richtung und finden hoffentlich bald viele Nachahmer“, sagte der Familienminister. Gleichzeitig lobte er die Initiative des Lokalen Bündnisses, das durch sein Engagement die schnelle Umsetzung der „Notinseln“  in Falkensee möglich machte.

Jeder Projektteilnehmer bekommt von der Stiftung „Hänsel & Gretel“ eine kurze Handlungsanweisung, falls Kinder in Not bei ihnen Hilfe suchen. „Wichtig ist es vor allem, den Kindern ein Gefühl von Sicherheit zu vermitteln, sie nicht allein zu lassen. Und sie auch bei kleinen Problemen ernst zu nehmen“, sagte ASB-Geschäftsführer Ulf Hoffmeyer-Zlotnik. Die Anweisung enthält darüber hinaus wichtige Telefonnummern und Ansprechpartner in der Stadt und im Landkreis.

 

Auf dem Foto sind Familienminister Günther Baaske (rechts) und Andreas Fellmann, Vorstandsmitglied der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS), vor der Falkenseer Sparkassenfiliale, und ersten „Notinsel", zu sehen.

Foto zu Meldung: Kinder nicht allein lassen - Erste „Notinsel" des Landes Brandenburg in Falkensee eröffnet

Komplizierter Lebensabschnitt Pubertät – Eltern und Vertreter aus der Jugend- und Bildungsarbeit diskutierten im Rathaus

(24.03.2010)

Es ist eine komplizierte Entwicklungsphase, die jeder Mensch durchlaufen muss – die Pubertät. Dieser Lebensabschnitt war am gestrigen Dienstag Thema eines Informations- und Gesprächsabends, zu dem das Lokale Bündnis für Familie – Falkensee und Bürgermeister Heiko Müller eingeladen hatten. Die Gäste im Rathaussitzungssaal, zahlreiche Eltern und Begleiter von Jugendlichen, nutzten die Möglichkeit, mit Vertretern aus der Bildungs- und Jugendarbeit, der Familienbildungsarbeit sowie aus Beratungsstellen für Familien- und Suchtfragen ins Gespräch zu kommen. Nach Begrüßung durch Heiko Müller führte Ulf Hoffmeyer-Zlotnik vom Lokalen Bündnis für Familie kurz in das Thema ein. Im Fokus der Diskussion stand vor allem, wie Jugendliche Neue Medien nutzen und welche Gefahren sowie Missverständnisse mit Erwachsenen sich daraus ergeben können. Klaus Hinze von der „Aktion Kinder- und Jugendschutz Landesarbeitsstelle Brandenburg e.V.“ hielt dazu ein interessantes Eingangsreferat, nannte Zahlen aus aktuellen Studien zur Mediennutzung von Pubertierenden und klärte über Chancen und Gefahren des Medienkonsums auf. Er zeigte zudem, was Eltern tun können, um die Verbindung zu ihren Kindern nicht zu verlieren und sie vor Gefahren im Internet zu schützen.  Anschließend stellten sich Vertreter des „Elternkreises drogenabhängiger Jugendlicher Landesverband Berlin-Brandenburg“ (EKBB e.V.), der Caritas Nauen, vom Johannesstift Spandau sowie Streetworker, Schulsozialarbeiter und Lehrer aus Falkensee und Umgebung im Podium den Fragen der Gäste, nannten Hilfsangebote und -stellen und diskutierten konkrete Probleme.

Foto zu Meldung: Komplizierter Lebensabschnitt Pubertät – Eltern und Vertreter aus der Jugend- und Bildungsarbeit diskutierten im Rathaus

Stadt Falkensee bringt neue Familienbroschüre heraus

(19.03.2010)

Attraktive Wohnstandorte und vielfältige Bildungs- und Freizeitangebote ziehen jährlich viele Familien nach Falkensee. Um ihrem besonderen Informationsbedürfnis nachzukommen, bringt die Stadt nun eine aktuelle und generationenübergreifende Familienbroschüre heraus. Am Donnerstag überreichte Bürgermeister Heiko gemeinsam mit dem Leiter des Lokalen Bündnisses für Familie-Falkensee, Ulf Hoffmeyer-Zlotnik, das Heft der ersten Familie. Von nun an können alle Interessentinnen und Interessenten die Familienbroschüre in zahlreichen städtischen Einrichtungen erhalten.

 

Die Broschüre behandelt ein breites Themenspektrum, bietet zahlreiche Adressen und konkrete Informationen für die ganze Familie. Sie beantwortet Fragen, wie: Wo kann die werdende Mutter ihr Kind zur Welt bringen? An wen können Familien sich wenden, wenn sie ein Kind adoptieren möchten? Welche Bildungs- und Freizeitangebote für Jung und Alt gibt es in Falkensee? Für Familien mit kleinen Kindern bietet die Broschüre sogar eine Karte mit allen kommunalen Spielplätzen. Aber auch Seniorinnen und Senioren erfahren, wie und wo sie sich ehrenamtlich engagieren können und welche Wohnmöglichkeiten die Stadt für sie bereit hält. Falkenseerinnen und Falkenseer sind außerdem gesellige Menschen und freuen sich über bürgerliches Engagement. In knapp 100 Vereinen können sich Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen, die als Sport- und andere Vereine aufgelistet sind. Ebenfalls enthält die Familienbroschüre einen guten Überblick aller Ärzte, Sozialen Dienste und Beratungsstellen. Besonders interessant für neu hinzugezogene Familien ist der Pfad-Finder durch die Behörden und Ämter, der praktischerweise zum Herausnehmen ist.

 

Finanziert wurde das Heft durch Eigenmitteln der Stadt und den zum Thema passenden Anzeigen havelländischer Unternehmen. Die aktuelle und zielgruppenorientierte Informationsbroschüre entstand dank der engen Zusammenarbeit mit dem Lokalen Bündnis für Familie-Falkensee und dem WEKA Info Verlag.

5000 Exemplare wurden produziert und sind in den folgenden städtischen Einrichtung zu erhalten:

 

- Bürgerservice der Stadt, Falkenhagener Straße 43/49

Öffnungszeiten: Di 13-18 Uhr,Mi 09 - 12 Uhr,Do 13-16 Uhr

- Bürgerservice zusätzlich: freitags und 1.Sa/Monat 09–12 Uhr

- Stadtbibliothek, Am Gutspark 5

Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 11-18 Uhr, Sa 09-12 Uhr

- Heimatmuseum (nach Wiedereröffnung am 16. Mai),
Falkenhagener Straße 77

- Kulturhaus Johannes R. Becher, Havelländer Weg 67

- Haus am Anger, Falkenhagener Straße 16

Öffnungszeiten: Mo – Fr 08 – 20 Uhr

- Bürgerservice Landkreis Havelland, Dallgower Straße 9

Öffnungszeiten: Mo, Fr 09–13 Uhr,Di,Do 09–18 Uhr, zusätzlich jeden 2. Sa/Monat 09 – 12 Uhr

- Gesundheitszentrum / Gesundheitsamt, Dallgower Straße 9

- Stadtinformation Falkensee, Am Gutspark 1/Stadthalle

Öffnungszeiten: Mo,Mi,Fr 08–16 Uhr,Di,Do 08–18 Uhr und Sa 09–13 Uhr

- Beratungs- und Begegnungszentrum, Am Gutspark 1/Stadthalle

- Lokale Agenda 21, Am Gutspark 1/Stadthalle

- ASB, Ruppiner Straße 15

 

Mit vielen Bildern, Informationen und Adressen in der Broschüre liefert Falkensee einen weiteren Beitrag zur Familienfreundlichkeit der Stadt.

 

 

Foto zu Meldung: Stadt Falkensee bringt neue Familienbroschüre heraus

„Entwicklungsabschnitt Pubertät – als besondere Herausforderung im Lebensalltag von Eltern und Kindern“ - Informations- und Gesprächsabend im Rathaus

(04.03.2010)

Wenn sich junge Menschen zwischen Kindheit und Erwachsensein befinden, machen sie meist eine komplizierte Zeit durch. Auch für die Eltern ist es schwierig, ihren Kindern dann als Partner zur Seite zu stehen, oft fühlen sie sich hilflos und alleingelassen. Der Gesprächsabend zum Thema „Entwicklungsabschnitt Pubertät – als besondere Herausforderung im Lebensalltag von Eltern und Kindern“ am Dienstag, 23. März 2010, ab 18.30 Uhr, informiert Mütter und Väter, wie und wo sie sich Rat und Hilfe holen können. Das Lokale Bündnis für Familie in Falkensee und die Stadt Falkensee laden dazu in den Rathaussitzungssaal in die Falkenhagener Straße 43/49 ein.

 

Interessierte Eltern sowie Begleiter von Jugendlichen können mit Experten aus der Bildungs- und Jugendarbeit, der Familienbildungsarbeit sowie aus Beratungsstellen für Familien- und Suchtfragen ins Gespräch kommen und Fragen stellen. Das Eingangsreferat wird Klaus Hinze von der Aktion Kinder- und Jugendschutz der Landesarbeitsstelle Brandenburg e.V. (AKJS) zum Thema „Pubertät und Medien“ halten. Die Erziehungsberatungsstelle vom Evangelischen Johannesstift aus Berlin-Spandau berichtet aus ihrer Arbeit und Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter aus Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen schildern ihre Erfahrungen.

Adventskalender zum Mitmachen - Bündnis für Familie will kleine Auszeiten schaffen

(30.11.2009)
Vom 1. bis zum 24. Dezember lässt sich jeden Tag in der Stadt ein Türchen öffnen - für eine Veranstaltung in der Bibliothek, für Weihnachtskonzerte, Weihnachtsüberraschungen, Bastelnachmittage und vielem anderen mehr. Zu verdanken ist diese tolle Weihnachstaktion, die in der stressigen Vorweihnachtszeit zu einer Auszeit einlädt, dem Lokalen Bündnis für Familie Falkensee und allen teilnehmenden Unternehmen und Vereinen. Der Adventskalender hängt überall in der Stadt aus und lädt Falkenseer Familien ein, gemeinsam etwas in der Adventszeit zu unternehmen. Schauen Sie selbst!

 

[Falkenseer Adventskalender]

Ferienzeit - schöne Zeit!

(19.10.2009)

 

Zwei Wochen Herbstferien lassen derzeit Schülerherzen höher schlagen. Im aktuellen Ferienkalender gibt es jede Menge Freizeitaktivitäten, damit Langeweile erst gar nicht aufkommen kann. Die Arbeitsgruppe Kinder und Jugend des Lokalen Bündnisses für Familien Falkensee hat auch diesen Ferienkalender erstellt. Der Kalender selsbt enthält gesammelte Angebote verschiedener Falkenseer Institutionen. Viel Spaß!

[Ferienkalender Oktober 2009]

Dem Rathaus vom Dach geschaut - Gewinnerkinder der Luftballonaktion am Familientag stiegen mit Bürgermeister Heiko Müller auf den Rathausturm

(15.07.2009)
Falkensee, den 15. Juli 2009 -
Über tausend Luftballons wurden am diesjährigen Internationalen Tag der Familie am 15. Mai von Falkenseer Kitakindern auf eine Reise geschickt. 12 dieser Ballons wurden gefunden; die meisten von ihnen im Raum Eberswalde. Am weitesten flog der Ballon von Dustin Mokosch. Er bekam Post aus dem Nachbarland Polen. Die Kinder, deren Ballons gefunden worden sind, durften nun gemeinsam mit Bürgermeister Heiko Müller den Falkenseer Rathausturm besteigen und die Aussicht von oben genießen.

 

Am Internationalen Tag der Familie hatte die Initiative Lokale Bündnisse für Familie zu einem bundesweiten Aktionstag aufgerufen. Der Aktionstag fand in diesem Jahr zum 1. Mal in Falkensee statt, organisiert von dem Falkenseer Bündnis für Familien. An vielen Standorten in Falkensee fanden an diesem Tag öffentlichkeitswirksame Aktionen wie Familienfeste, Informationsveranstaltungen, Tage der offenen Tür in Kitas oder Gesprächsrunden statt. Auch die Stadtverwaltung Falkensee beteiligte sich mit eigenen Angeboten am Familientag.

 


 

Foto zu Meldung: Dem Rathaus vom Dach geschaut - Gewinnerkinder der Luftballonaktion am Familientag stiegen mit Bürgermeister Heiko Müller auf den Rathausturm