For English visitors
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

 

Jugendfeuerwehrtag

 

 

 

      Stadtplan

 

 

 

 

Wirtschaftsregion Osthavelland

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandenburg vernetzt

Tagesmutter Valentina Porbadnik-Fritsche

Vorschaubild

Bredowerstr. 6
14612 Falkensee

Telefon (03322) 3233

Öffnungszeiten:
ab 5 Uhr, max. 12 Stunden

Kurzinformation:

Ich heiße Valentina Porbadnik –Fritsche, bin am 7. Februar 1962 geboren, verheiratet und habe drei erwachsene Kinder, einen Sohn und zwei Töchter. Zusammen mit meinem Mann und meinem Enkelkind bewohne ich ein geräumiges Einfamilienhaus mit einem großen Garten. Ich bin gelernte Technische Zeichnerin für Maschinenbau.
 

Seit dem 1. Juni 2001 arbeite ich in der Kindertagespflege und habe eine Pflegeerlaubnis für fünf Kinder. Im Jahr 2008 habe ich an einer Aufbauqualifizierung teilgenommen und das Zertifikat vom Bundesverband für Tagespflegepersonen erhalten. Dies befähigt mich, bundesweit als Tagespflegeperson arbeiten zu können.
 

Meine Arbeitszeit erstreckt sich über einen Zeitraum von 12 Stunden, in der Zeit von 5 bis 17 Uhr, andere zeitliche Vereinbarungen sind eventuell mit Absprache möglich. Im Fall von Urlaub oder Krankheit versuche ich eine Ausweichtagespflegestelle mit möglichst gleichen Voraussetzungen zu finden.
 

Zusätzlich zu meinem Bildungsauftrag, den ich nach dem Leitspruch Maria Montessoris aufgebaut habe: ,, Hilf mir, es selbst zu tun!" möchte ich den Kindern folgende Werte vermitteln: Friedfertigkeit, Freundschaft, Respekt, Wahrhaftigkeit, Fairness, Verantwortungsbewusstsein, Mitgefühl, Dankbarkeit, Streben nach persönlicher Reife und die Fähigkeit an etwas zu glauben.
 

Aktivitäten:

In meinem Garten befinden sich folgende Spielgeräte und Möglichkeiten für das selbstgewählte Spiel der Kinder: Eine Schaukelanlage von Kettler mit Wippe, Babysicherheitsschaukel, Gondelschaukel und eine Rutsche. Ein Sandkasten mit Sonnenschutz sowie einen Fußfühlweg für Sinneserfahrungen der Kinder, Krippenwagen (sechs Sitze), überdachte Terrasse am Haus um auch bei Regen an frischer Luft spielen zu können, Terrassenfläche insgesamt 67 qm, davon überdacht 20 qm.
 

Im Haus stehen zwei Spielzimmer zur Verfügung. Spielzeug zur Förderung der Sinne von Maria Montessori. Decke für ein Picknick. Zeit für Situationsansatz (spielen ohne Spielzeug). Weitere Beschäftigungsbeispiele: singen, tanzen, Kniereiterspiele, Fingerspiele, Verse, Reime, Gedichte, Bücher vorlesen und anschauen. Zeit zum Träumen.

 

Weiterhin stelle ich auch einen Raum für die Kinder zur Verfügung, welche während der Tagesbetreuungszeit eine therapeutische Maßnahme, wie Ergotherapie oder Logopädie erhalten müssen.
 

Qualifikationen:

01. Vorbereitungsseminar für Tagesmütter (24 h)

02. Grundqualifizierung für Tagespflegepersonen (104 h)

03. Verhaltensauffälligkeiten von Kindern – Ursachen und Einflussmöglichkeiten (7 h)

04. Grenzsteine der Entwicklung (ganztägig)

05. PC-Grundkurs

06. Kooperative Gesprächsführung

07. Gesetzliche Regelungen und Vernetzung in der Kinder- Tagespflege im Land Brandenburg (8 h)

08. Rhetorik (über 18 h)

09. Erste Hilfe bei Kindernotfällen, (10 h)

10. Rechte und Pflichten von Tagesmüttern (2 h)

11. Die Bedeutung von Ritualen im Tagesablauf von Kleinkindern (2 h)

12. Schwierige Gespräche mit Eltern führen.(2 h)

13. Chancen und Möglichkeiten kollegialer Beratung (2 h)

14. Einführung in die Montessori -Pädagogik (4 h)

15. Rechte und Pflichten von Tagesmüttern und- Vätern (über 3 h)

16. Grenzsteine der Entwicklung (über 3 h)

17. Pädagogische Konzeption in der Tagespflege (über 3 h)

18. Die Bedeutung der „Grundsätze elementarer Bildung" für die Tagespflege in Brandenburg, (8 h)

19. Gesunde Ernährung für Kleinkinder (über 3 h)

20. Musikalische Früherziehung 1

21. "Nun setz dich doch endlich mal hin!" Zum Umgang mit hyperaktiven Kindern (6 1/2 h)

22. Sprachentwicklung und -Störungen im Vorschulalter (über 3 h)

23. Stressbewältigung (über 3 h)

24. Elterngespräche bei Kindesvernachlässigung (8 h)

25. Nähe und Distanz zwischen Eltern und Tagespflegeperson (8 h)

26. Schwierige Elterngespräche Konflikte und Meditation (über 3 h)

27. Entenland 1-Ordnung in der Welt, (5 h)

28. Vollwerternährung (über 3 h)

29. Inseln der Stille-Übungen aus der Montessori-Pädagogik (4 h)

30. Tagesmütter, Rechte und Pflichten (über 3 h)

31. Tagesmütter Montessori (über 3 h)

32. Tagesmütter „Kindeswohl" (über 3 h)

33. Erste Hilfe bei Kindernotfällen, (10 h)

34. „Wie viel Sprache braucht mein Kind?" (über 3 h)

35. Aufbauqualifizierung für Tagespflegepersonen (32 h)

36. Musik im Tagesablauf von Klein- und Vorschulkindern 2 (über 3 h)

37. Tagesmütter 24 Stunden (über 3 h)

38. Tagesmütter „Mathe, Naturwissenschaften" (über 3 h)

39. Fingerspiele und Krabbellieder (über 3 h)

40. Tagesmütter „Konzept der Tagespflegestelle" (über 3 h)

41. Kinderrechte nach UN – Konventionen (über 3 h)

42. Tagesmütter „Rechte und Pflichten" (über 3 h)

43. „Grenzen setzen" , „Die Brüllfalle" (ca.2 h)

44. „ADS/ADHS – nur eine Modekrankheit?" (ca.3 h)

45. ,,Rechtliche Vorgaben für die Tagespflege" (6 1/2 h)

46. ,,Aufmerksamkeitsbeeinträchtigte Kinder brauchen mehr Aufmerksamkeit" (2 h)

47. ,,Welche Hilfe bietet die Kunsttherapie für Kinder mit

Aufmerksamkeitsstörung oder Hyperaktivität?" (1 h)

48. ,,ADS/ADHS: Ganzheitliche Betrachtung und praktische Hilfe bringen

Verständnis und Erleichterung" (2 h)

49. ADS, ADHS- Ansätze für den Umgang mit ,,auffälligen" Kindern (6 1/2 h)

50. ,,Elterngespräche" (3 1/2 h)

51. ,,ADS,HKS,ADHS oder ist mein Kind wirklich hyperaktiv?" (2 h)

52. „Musik und Bewegung mit Kindern von 0-3 Jahren" (3 h)

53. „Gesunde Mischkost – brauchen Kinder Kinderlebensmittel?" (2 h)

54. „ADS/ADHS-verstehen und praktische Hilfen" (2 1/2 h)

-Entspannung, ein Weg zur Konzentrationsförderung

55. „Erste Hilfe bei Kindernotfällen" (10 h)

56.„Jede Erziehung ist Selbsterziehung" (3 1/2 h)

57. „Aufbauqualifizierung für Tagespflegepersonen" (32 h)

58. „Sauberkeitserziehung" Weg die Windel. Wann und wie? (6 1/2 h)

59. „Auch kleine Kinder brauchen Regeln, Grenzen und Strukturen" (6 1/2 h)

60. „Die Persönlichkeit des Kindes – Beziehung und Erziehung im Umgang mit Kleinstkindern"

(6 1/2 h)

61. „Respektvolle Bildung und Erziehung in der Kindertagespflege" (8 h)

62. „Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern" (Tagesseminar)

63. „Emotionale erste Hilfe bei Säuglingen und Kleinkindern, Schmetterlingsmassage,

Körperwahrnehmung, Gesprächsführung mit den Eltern." (4 h)

64. „Ich Entwicklung des kleinen Kindes- Die Bedeutung der Bezugspersonen für die kindliche

Entwicklung" (6 1/2h)

65. „Gespräch und Erziehungspartnerschaft mit Eltern in der Kindertagespflege" (6 1/2 h)

66. „ Kindersprache entschlüsseln – Die frühe Sprachentwicklung unterstützen" (6 h)

67. „Umgang mit Kinderkrankheiten in Krippe und Tagespflege" und „Was Erziehungsverantwortliche

über das Fetale Alkoholsyndrom (FASD) wissen sollten." (6 1/2 h)

68. „Die Grenzsteine der Entwicklung im Rahmen der Kita – Bildungsbereiche" (7 h)

69. „Beobachtung und Dokumentation" (7 h)

70. „Forschergeist in Windeln" (6 1/2 h)

71. „Erste Hilfe bei Kindernotfällen" (8 h)

72. „Kinderschutz 2012 – wie nehmen wir als Erzieher und Kindertagespflegepersonen unsere

Verantwortung für das Kind wahr?" (3 h)

73. „Thementag, Förderung exekutiver Funktionen" (8 h)

74. „Netzwerkforum 2012" -Frühförderung konkret, -Umgang mit Kinderunfällen in der Praxis,

-Kinder - und jugendpsychiatrische Versorgung im Landkreis Havelland, -Wie gehe ich in einem

Kinderschutzfall vor?

75. „Sprache und Kommunikation in der Kindertagespflege"
(4 Tagesseminare, 32 h)

1. Bedeutung von Schriftkultur und Literacy für Kinder unter 3 Jahren

2. Kommunikation, Sprache und phonologisches Bewusstsein

3. Bücher und andere Medien

4. Frühkindliche Sprachförderung unter Einbeziehung von Zwei- und Mehrsprachigkeit

76. "Feinfühligkeit in der Beziehung zum Kind" - Grundlage frühkindlicher Bindungs- Entwicklungs- und Bildungsförderung (8h)
77. "Frühe Resilienzförderung in Krippe und Kindertagespflege" - Stärkung der psychischen Widerstandsfähigkeit u Bewältigungskompetenz bei Kindern in Belastungssituationen (8h)
78. "Frühe Resilienzförderung in Krippe und Kindertagespflege" Teil 2 Aufbauseminar (8h)
79. "Erste Hilfe bei Kindernotfällen" (6h)
80. "Will alleine!" Die psychischen und erzieherischen Wirkungen von Erziehungsverhalten zwischen" Festhalten und Loslassen"(8h)