Link verschicken   Drucken
 

„Hälfte/Hälfte – ganz einfach“

 


Frauenwoche


Vom 28. Februar bis zum 14. März 2019 fand die 29. Brandenburgische Frauenwoche unter dem Motto „Hälfte/Hälfte – ganz einfach“ statt.  Mit dieser Forderung nach gleichberechtigter Teilhabe sollte in diesem Jahr darauf hingewiesen werden, dass es eigentlich ganz einfach ist: Frauen und Mädchen machen die Hälfte der Bevölkerung aus, also steht ihnen auch die Hälfte zu. Doch auch noch im Jahr 2019 sind Macht, Zeit und Einkommen ungleich verteilt. In der Brandenburgischen Frauenwoche wurde diskutiert, wo es hakt und wie es „ganz einfach sein kann“.

 

Durch die Mitwirkung von engagierten Falkenseer Frauen, Vereinen und Einrichtungen wurde auch in der Gartenstadt wieder ein abwechslungsreiches Programm zur Frauenwoche auf die Beine gestellt. Mit interessanten, unterhaltsamen und humorvollen Veranstaltungen machten die Akteure auf strukturelle Probleme in der Gesellschaft aufmerksam.

Wofür streitest, wofür stehst du? Frauentalk - Brunch - Musik

Unter dem Motto „Wofür stehst Du? Wofür streitest Du?“ diskutierten die Landtagskandidatinnen Ines Jesse (r.), Ursula Nonnemacher (2. v. r.) und Barbara Richstein (l.) beim Frauentalk mit Brunch im Bürgerhaus Finkenkrug darüber, wie Frauen stärker in die Politik eingebunden werden könnten. Gleichstellungsbeauftrage Manuela Dörnenburg (2. v. l.) moderierte das Gespräch, zu dem sie im Rahmen der 29. Brandenburgischen Frauenwoche Anfang März eingeladen hatte. Rund 50 Besucherinnen und Besucher wohnten der Gesprächsrunde bei und erfuhren u.a., wie die drei Frauen ihren Weg in die Politik fanden und welche Vorbilder es gab, die sie prägten. Silke Breidbach (nicht im Bild) untermalte die Veranstaltung musikalisch mit ausgewählten Songs über Frauen.

> Zur Bildergalerie

Brave Mädchen im Reich der Träume und Wünsche

Mit „Brave Mädchen im Reich der Träume und Wünsche“ begeisterten die Frauen des Beratungs- und Begegnungszentrum (BBZ) Falkensee um Leiterin Dr. Ingrid Oelschlegel (Bildmitte) am 6. März ihr Publikum im Musiksaalgebäude. Seit vielen Jahren beteiligen sich die „Braven Mädchen“ mit einem frech-fröhlichen Programm an der Brandenburgischen Frauenwoche und erfreuen sich seitdem steigender Beliebtheit. Schon bevor die Veranstaltung angekündigt wurde, war diese ausverkauft. Das BBZ hat seinen Sitz im Musiksaalgebäude (Campusplatz). Über die Beratungsangebote und die verschiedenen Selbsthilfegruppen gibt die Internetsete www.paritaet.org/brb/bbzfsee Auskunft.

> Zur Bildergalerie

Stammtisch für Gründerinnen und Unternehmerinnen

Interessante und anregende Gespräche zum Thema "Die Stärken der Frauen als Unternehmerinnen" wurden beim Stammtisch für Unternehmerinnen und Gründerinnen im Rahmen der Frauenwoche geführt. Regelmäßig können sich Interessierte hier über ihre Erfahrungen zum Thema Gründung und Unternehmertum austauschen, Kontakte knüpfen und ihr Netzwerk pflegen. Weitere Termine sind in diesem Jahr im Juni und im November im Rahmen der Gründerwoche geplant.

57. Falkenseer Frauenstammtisch mit Marianne Birthler

Fast 60 Frauen kamen am Abend des 7. März 2019 zum 57. Falkenseer Frauenstammtisch im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche. Zu Gast bei der Landtagsabgeordneten Ursula Nonnemacher war die ehemalige Ministerin und langjährige Bundesbeauftragte der Stasiunterlagenbehörde Marianne Birthler. Lebendig und interessant erzählte sie aus ihrem Leben und ihrer politischen Arbeit und streifte dabei so manches aktuelle Thema.