For English visitors
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

 

      Stadtplan

 

 

 

 

Wirtschaftsregion Osthavelland

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandenburg vernetzt
 

Geh- und Radwegbau


 

Räder


 

Auf ihrer Sitzung am 7. Dezember 2016 haben die Falkenseer Stadtverordneten beschlossen, dass folgende Angebote für Radfahrende und zu Fuß Gehende mit der folgenden Priorität vorbereitet und gebaut werden sollen:

 

  1. Potsdamer Straße von Straße der Einheit bis südliche Stadtgrenze
  2. Friedrich-Engels-Allee, gesamte Länge
  3. Karl-Liebknecht-Straße sowie Sonnenstraße - soweit noch nicht vorhanden
  4. Havelländer Weg von Karl-Marx-Straße bis Kreisverkehr Nauener Straße
  5. Humboldtallee und Haydnallee
  6. Pestalozzistraße von Spandauer Straße bis Fröbelstraße und Fröbelstraße
  7. Elsterstraße von Spechtstraße bis Rudolf-Breitscheid-Straße
     

Jährlich werden dafür finanzielle Mittel in den städtischen Haushalt eingestellt. Um eine kontinuierliche Umsetzung zu sichern war es notwendig eine Priorität festzulegen, siehe Beschluss Prioritätenliste Rad- und Gehwege vom 7. Dezember 2016. 

 

 

 

Geh- und Radwegbau Potsdamer Straße 

 

Nach der Bürgerversammlung vom 4. April 2019, bei der die ersten Planungen zum Geh- und Radwegbau in der Potsdamer Straße den Anwohnerinnen und Anwohnern vorgestellt wurden, lagen diese Pläne vom 15. April bis 17. Mai 2019 im Bauamt der Stadt Falkensee (linkerhand des Rathauses) in der Falkenhagener Straße 43/49 zur Einsichtnahme aus bzw. standen zum Download zur Verfügung. Im genannten Zeitraum nahm die Stadtverwaltung Hinweise und Vorschläge von Eigentümerinnen und Eigentümern wie auch Anwohnerinnen und Anwohnern zu den Planungen entgegen.

 

 

 

 

Geh- und Radwegbau Friedrich-Engels-Allee

 

Gemäß der o.g. Prioritätenliste befindet sich die Friedrich-Engels-Allee an der zweiten Position und entspricht somit einer hohen Wichtigkeit, insbesondere auch in ihrer Funktion als Hauptsammelstraße bzw. Haupterschließungsstraße. Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung soll eine sichere Nutzung für Fußgänger und Radfahrer geschaffen werden. Auch ein kompletter Austausch der vorhandenen Beleuchtungsanlage ist geplant. Abhängig von dem noch erforderlichen Beschluss der Stadtverordnetenversammlung zum Bauprogramm wird der Gehwegbau sowie der Ausbau der Straßenbeleuchtung noch in 2019 erfolgen.

 

Das Bauvorhaben enthält folgende Punkte:
 

1. Einseitiger Gehweg 3,00 Meter breit auf der Südseite einschließlich der notwendigen Regenentwässerungseinrichtungen und  unselbstständigen Grünanlagen

2. Markierung eines Angebotsstreifens für Radfahrende auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite

3. Straßenbeleuchtung