Häufig gestellte Fragen zu Hilfeleistungen und Flüchtlingen aus der Ukraine (Stand: 3. Mai, 12 Uhr)


Ukraine-Hotline des Landkreises Havelland: 03385 551-4608 (Montag bis Donnerstag 8 bis 14 Uhr, Freitag 8 bis 12 Uhr) 

 

Einreise und Anmeldung von Geflüchteten

Was ist bei der Einreise zu beachten?

Alle aktuellen Informationen zur Einreise finden Sie auf der hierfür eingerichteten des Bundesinnenministeriums unter https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/ministerium/ukraine-krieg/faq-ukraine-artikel.html.

 

Das Bundesinnenministerium hat ein Hilfe-Portal „Germany4Ukraine“ freigeschaltet, auf dem es viele Informationen in mehreren Sprachen gibt: https://www.germany4ukraine.de


Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat ein Infoblatt „Erstinformation für Vertriebene aus der Ukraine“ erstellt. Sie können hier vier Versionen herunterladen: deutsch, englisch, український, русский

 

Sicherheit bei der Reise – Warnung vor Menschenhandel und Gewalt an Frauen
Alle, insbesondere Frauen, die derzeit versuchen, die ukrainischen Grenzen zu überqueren, laufen Gefahr, Opfer von Menschenhandel zu werden. Die Flyer in den Sprachen deutsch, englisch und ukrainisch geben wertvolle Hinweise.

Wo und wie beantrage ich eine Aufenthaltsgewährung zum vorübergehenden Schutz für ukrainische Staatsangehörige?

Wenn Sie ohne Visum in das Bundesgebiet eingereist sind, besteht die Möglichkeit, diesen Aufenthalt um weitere 90 Tage bei der Ausländerbehörde zu verlängern. Die Erlaubnis auf Erwerbstätigkeit bzw. auf Leistungs- und Krankenversicherungsbezug besteht dabei nicht.

 

Für die Beantragung einer Aufenthaltsgewährung zum vorübergehenden Schutz für ukrainische Staatsangehörige bitten wir um folgende Verfahrensweise:

1. Sprechen Sie in der Außenstelle der Ausländerbehörde des Landkreises Havelland in den Räumlichkeiten des Jobcenters Falkensee in der Bahnstraße 8 bis 12 vor. Die Erstmeldung kann dort dienstags und donnerstags in der Zeit von 9 bis 12 Uhr vorgenommen werden. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Mit Ausstellung der Meldeauflage haben Sie einen Anspruch auf Leistungen nach Asylbewerberleistungsgesetz. Antrag

2. Sofern Sie Ihre Wohnsitznahme im Landkreis Havelland begründen oder beibehalten wollen, ist dieser Umstand bei der Vorsprache im Amt für Ausländerangelegenheiten des Landkreises Havelland anzugeben.

3. Mit der Zuweisung der Zentralen Ausländerbehörde melden Sie sich im zuständigen Einwohnermeldeamt an.

4. Im Anschluss vereinbaren Sie einen Termin im Amt für Ausländerangelegenheiten des Landkreises Havelland zur Beantragung einer Aufenthaltsgewährung zum vorübergehenden Schutz. Antrag

 

Ein Online-Dienst, den das Ministerium des Inneren und für Kommunales im Land Brandenburg zur Verfügung stellt, ermöglicht jetzt die Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis zum vorübergehenden Schutz nach § 24 des Aufenthaltsgesetzes. Auch für den Erstkontakt mit der Ausländerbehörde kann der Online-Dienst genutzt werden, der in den Sprachen Ukrainisch, Russisch, Englisch und Deutsch unter der Internetadresse www.germany4ukraine.de zentral eingebunden ist. Der Online-Dienst ersetzt nicht die Vorsprache in der Ausländerbehörde oder Erstaufnahmeeinrichtung sowie die biometrische Registrierung, unterstützt aber den gesamten Prozess der Beantragung des Aufenthaltstitels.

 

Indem Geflüchtete online ihre Daten für die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis übermitteln, wird der ungesteuerte Zugang zu den Ausländerbehörden minimiert und die Dauer von Vor-Ort-Kontakten verkürzt. Bei Personen, die bereits registriert wurden, ist über den Online-Dienst ein unmittelbarer Einstieg in die Antragsbearbeitung möglich. Für nicht-registrierte Personen ermöglicht er die Grunddatenerfassung, auf der das weitere Registrierungsverfahren aufbaut. Nutzen können den Online-Dienst Personen, die im zeitlichen Zusammenhang mit der militärischen Invasion der russischen Streitkräfte am 24. Februar 2022 aus der Ukraine vertrieben wurden, sowie ukrainische Staatsangehörige, die sich seit längerem in Deutschland rechtmäßig aufhalten und aufgrund des Krieges nicht in die Ukraine zurückkehren können.

Muss ich mich als Bürgerin/Bürger mit ukrainischer Staatsangehörigkeit bei der Meldebehörde in Falkensee anmelden?

  • Ukrainische Staatsangehörige unterliegen zunächst keiner Anmeldepflicht, da Sie sich bis zu 90 Tage visafrei in Deutschland aufhalten können.

  • Vor der Anmeldung eines Wohnsitzes sprechen Sie bitte in der Außenstelle der Ausländerbehörde des Landkreises Havelland in den Räumlichkeiten des Jobcenters Falkensee in der Bahnstraße 8 bis 12 vor. Die Erstmeldung kann dort dienstags und donnerstags in der Zeit von 9 bis 12 Uhr vorgenommen werden. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

  • Eine anschließende Anmeldung in Falkensee ist nur nötig, sofern ihr Aufenthalt in Falkensee nicht nur vorübergehend ist (i.d.R. länger als 3 Monate). Die Ausländerbehörde wird Sie zu diesem Zweck direkt zur Meldebehörde schicken.

  • Sofern Sie Falkensee nur für wenige Tage als Übergangswohnsitz nutzen, ist keine Anmeldung erforderlich.

Ich habe keinen Wohnsitz, wo kann ich mich melden?

  • Wohnungslose Bürgerinnen und Bürger werden nicht in der Meldebehörde registriert. Sie können sich an die Willkommensinitiative in Falkensee wenden (0177/3847996). Hierbei handelt es sich um eine private Unterkunftsvermittlung für geflüchtete Personen.
  • Alternativ  melden:

    Außenstelle der Ausländerbehörde des Landkreises Havelland in Falkensee
    Bahnstraße 8 bis 12 (in den Räumlichkeiten des Jobcenters Falkensee)
    Sprechzeiten: dienstags und donnerstags in der Zeit von 9 bis 12 Uhr
    Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Was muss ich bei der Anmeldung beachten?

  • Bringen Sie zur Anmeldung bitte alle relevanten Unterlagen mit, die Ihnen vorliegen (Reisepass, Geburtsurkunde, Eheurkunde).
  • Eine Terminvereinbarung vorab ist nicht nötig.
  • Sofern möglich, bitten wir bei Familien nur um die Vorsprache einer Person. Die vorsprechende Person sollte nach Möglichkeit alle Dokumente sowie eine handschriftliche Vollmacht für ggf. weitere, anzumeldende Personen vorlegen. Bitte beachten Sie auch die aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen.

Muss ich mich abmelden?

  • Sofern Sie einen anderen Wohnsitz in Deutschland beziehen und sich dort anmelden, müssen Sie sich in Falkensee nicht abmelden.
  • Eine Abmeldung ist nur erforderlich, sofern Sie keinen neuen Wohnsitz in Deutschland beziehen.

Wie sind die Kontaktdaten und Öffnungszeiten der Meldebehörde?

Sofern Sich für Sie weitere Fragen ergeben, kontaktieren sie uns bitte vor Ihrer Vorsprache in der Meldebehörde telefonisch oder per E-Mail.

 

Kontakt:

Bürgeramt der Stadt Falkensee

Poststraße 31, 14612 Falkensee

Telefon: 03322 281150

E-Mail:

 

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag und Donnerstag von 9 bis 18 Uhr
Mittwoch und Freitag von 9 bis 13 Uhr

am 2. Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr

 

 

Unterbringung von Geflüchteten

Wo gibt es eine Unterkunft für Geflüchtete?

Für die Unterbringung der Geflüchteten ist der Landkreis Havelland zuständig. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an das Amt für Ausländerangelegenheiten des Landkreises Havelland unter https://www.havelland.de/arbeit-leben/auslaenderangelegenheiten/ oder an das Bürgerservicebüro des Landkreises Bürgerservicebüro Falkensee in der Dallgower Straße 9/Ecke Schwartzkopffstraße (im Gesundheits- und Familienzentrum, 2. OG), Telefon 03321 403-6801.

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich privat Geflüchtete aufnehmen möchte?

  • Die Unterbringung der Geflüchteten koordiniert der Landkreis Havelland. Wenn Sie Geflüchtete privat bei sich unterbringen möchten, dann melden Sie sich bitte per E-Mail an . Die Landkreisverwaltung bittet möglichst konkret zu vermerken, wie lange die Unterkünfte zur Verfügung stehen und wie viele Personen (Familien, Einzelreisende) aufgenommen werden können.
  • Die Stadt Falkensee meldet verfügbare Unterbringungsmöglichkeiten an den Landkreis. Hierfür soll das Gebäude in der Karl-Liebknecht-Straße 130 ertüchtigt werden. Ein genauer Zeitpunkt der Inbetriebnahme steht noch nicht fest. Für die Zuweisung der Plätze ist wiederum der Landkreis Havelland zuständig.
  • Das Integrationsministerium des Landes Brandenburg hat ebenfalls eine E-Mail-Adresse für private Unterkunftsangebote eingerichtet: .
  • Hinweise und Ratschläge in praktischen Fragen kann Ihnen die Initiative „Willkommen in Falkensee“ geben.
    Kontakt: Willkommen in Falkensee, Kathleen Kunath, Telefon 0177 3847996, E-Mail

Wie kann ich helfen, wenn es in Falkensee eine Unterkunft für Geflüchtete gibt?

Wenden Sie sich auch hier bitte an die Falkenseer Tafel oder die Initiative „Willkommen in Falkensee“.

 

Kontakt:
Humanistischer Freidenkerbund Havelland e.V.
Dr. Volker Mueller
Telefon: 03321 450746
E-Mail:

 

Willkommen in Falkensee (WIF)
Kathleen Kunath
Telefon: 0177 3847996
E-Mail:

www.willkommen-in-falkensee.de

An wen kann ich mich mit weiteren Fragen wenden?

Ukraine-Hotline Havelland
Telefon: 03385 5514608
Montag bis Donnerstag von 8 bis 14 Uhr
Freitag von 8 bis 12 Uhr

 

 

Beschäftigung und Jobs

JobZENTRALE Havelland auch in ukrainischer Sprache

Die JobZENTRALE für den Landkreis Havelland und Umgebung gibt es auch in einer ukrainischen Version – übersetzt von Muttersprachlern. Wer die JobZENTRALE unter www.jobzentrale-havelland.de aufruft, kann schnell ersichtlich über ein Banner von der deutschen Standardversion auf die ukrainische umschalten. Auch weitere Sprachen können über das Sprachenmenü eingestellt werden. Mit Stand 12. April 2022 sind in der JobZENTRALE Havelland rund 150.000 Stellenangebote aus der Region zu finden, etwa 7.000 davon sind Ausbildungsstellen. Welche weiteren Funktionen die JobZENTRALE beinhaltet und wie sie genutzt werden können, zeigt ein Erklärvideo auf der Internetseite des Landkreises Havelland unter www.havelland.de/jobcenter/jobzentrale.

 

Gesundheitsversorgung

Informationen stellt der Landkreis Havelland unter https://www.havelland.de/ukrainehilfe/medizinische-versorgung/ bereit.

 

Beschulung von geflüchteten Kindern

Wann beginnt die Schulpflicht?

Für junge Menschen, die nicht in einer Aufnahmeeinrichtung des Landes untergebracht sind, sondern beispielsweise bei Familienangehörigen oder Bekannten, beginnt die Schule sechs Wochen nachdem sie einen Wohnort in Brandenburg gefunden haben. Für junge Menschen in einer Aufnahmeeinrichtung beginnt die Schule nach drei Monaten.

 

Das Ruhen der Schulpflicht darf insgesamt drei Monate nicht überschreiten. Während des Ruhens der Schulpflicht besteht das Recht, eine Schule zu besuchen. Nach Informationen aus dem Bildungsministerium bereiten sich die Schulen in Brandenburg auf den Unterricht für Mädchen und Jungen aus der Ukraine vor.

Ferienangebote

Der Landesjugendring Brandenburg vermittelt kostenlose Ferienangebote für geflüchtete Kinder. Gleichzeitig lädt der Landesjugendring Jugendverbände und Jugendeinrichtungen dazu ein, ihre Angebote an den Landesjugendring zu übermitteln: https://www.ljr-brandenburg.de/ferien-miteinander/

 

Hilfsangebote und Unterstützung vor Ort

Angebote der Falkenseer Tafel und des Humanistischen Freidenkerbundes Havelland in Falkensee und in Nauen (Kleiderkammer, Lebensmittelausgabe)

in Falkensee:

  • Falkenseer Tafel, Döberitzer Straße 15
  • Lebensmittelausgabe: Dienstag, Donnerstag und Samstag, 13 bis 15 Uhr und nach Bedarf
  • Kleiderkammer: Montag bis Freitag, 9 bis 15 Uhr, Telefon 03322 429265
  • Soziale Möbelbörse: Montag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 16 Uhr, Dienstag und Donnerstag, 10 bis 17 Uhr, Telefon 03322 127818

in Nauen:

  • Kleiderkammer und interkulturelles Begegnungscafé, Karl-Thon-Straße 42, Telefon 03321 7484180
  • Warme Mittagsmahlzeit/Imbiss in Nauen, Karl-Thon-Straße 42, Telefon 03321 7463158.
  • Öffnungszeiten: Montag und Freitag von 9 bis 13 Uhr,  Dienstag und Donnerstag von 9 bis 15 Uhr, Mittwoch von 10 bis 18 Uhr

An beiden Orten werden insbesondere folgende Sachspenden angenommen, sortiert und verteilt:

  • Kleidung vor allem für Frauen und Kinder,
  • Bettwäsche und Haushaltswäsche
  • Decken, Schlafsäcke und Kopfkissen
  • Straßen- und Hausschuhe
  • Geschirr und andere Haushaltsgegenstände,
  • Hygiene- und Sanitärbedarf, Windeln, Feuchttücher, Zahnputzzeug
  • Schreibsachen
  • Kinderspielzeug
  • haltbare Konserven mit Lebensmitteln (Eintöpfe, Fleischgerichte, Gemüse, Obst), Baby- und Kleinkindernahrung, Nudeln und Reis, Kaffee/Tee, Getränkeflaschen)

 

Helfende Hände gesucht

Der Humanistische Freidenkerbund Havelland sucht in Falkensee und in Nauen noch zusätzliche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für das Sortieren und Ausgeben und für Fahrdienste. Bitte vor Ort melden!

 

Kontakt:
Humanistischer Freidenkerbund Havelland e.V.
Dr. Volker Mueller
Telefon: 03321 450746
E-Mail:

Angebote des Arbeiter-Samariter-Bundes in Falkensee (Kleiderkammer)

Der Arbeiter-Samariter-Bund verfügt über eine Kleiderkammer für die Versorgung von Bedürftigen in Falkensee und Umgebung und nimmt gezielt benötigte Kleidung an.

 

Kontakt:

ASB Falkensee
Christina Gericke
Telefon: 03322 284474
E-Mail:

Friedensgebete und Seelsorge

Der Ev. Kirchenkreis Falkensee unterstützt Geflüchtete und bietet Friedensgebete und Seelsorge an.

 

Kontakt:

Ev. Kirchenkreis Falkensee

Bahnhofstraße 61,14612 Falkensee
Telefon: 03322 127341

Beratung für Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen

Beratungsangebot der EUTB (Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung) für Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen


Geflüchtete Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen können sich in EUTB-Beratungsstellen deutschlandweit beraten lassen, zum Beispiel zu finanzieller Unterstützung oder Pflegemöglichkeiten. Hier finden Interessierte eine Übersicht der Beratungsstellen in Deutschland: https://www.teilhabeberatung.de/beratung/beratungsangebote-der-eutb  
Hier sind die Beratungsangebote der EUTB erklärt:

Deutsch (PDF)
Ukrainisch (PDF)

Russisch (PDF)

Besondere Hilfs- und Beratungsangebote

Bundesweites Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen
Kostenlose Hotline: 08000 116016 (24 Stunden am Tag, an 365 Tagen im Jahr)
Die Beratung wird in 17 Sprachen angeboten (auch in Leichter Sprache und Gebärdensprache) per E-Mail und Chat unter www.hilfetelefon.de

Englisch:  https://www.hilfetelefon.de/das-hilfetelefon/beratung/beratung-in-17-sprachen/englisch.html

Russisch: https://www.hilfetelefon.de/das-hilfetelefon/beratung/beratung-in-17-sprachen/russisch.html


Hilfetelefon „Schwangere in Not“
Flyer und telefonische Beratung auf Deutsch, Englisch, Russisch
Die Prüfung einer eventuellen Erweiterung der Angebote auch auf Ukrainisch erfolgt.

Webseite:  https://www.schwanger-und-viele-fragen.de/ru.html
Flyer Schwangerenberatung:https://www.schwanger-und-viele-fragen.de/fileadmin/data/Schwangerschaftsberatung_Flyer_mehrsprachig.pdf

Flyer Vertrauliche Geburt: https://www.schwanger-und-viele-fragen.de/fileadmin/data/Vertrauliche-Geburt_Flyer.pdf

 

Unterstützung für geflüchtete Schwangere aus der Ukraine durch die Bundesstiftung Mutter und Kind

In einer Pressemeldung auf der Internetseite der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration wird darüber informiert, dass auf Grundlage des am 3.3.2022 getroffenen Beschlusses der EU-Innenministerinnen und -minister auch aus der Ukraine geflüchtete Schwangere nunmehr unproblematisch Hilfen bei der Bundesstiftung Mutter und Kind beantragen können. Aufgrund des zunächst einjährigen bis zu drei Jahre verlängerbaren Aufenthaltsrechts ist die Voraussetzung des ständigen Aufenthalts in der Bundesrepublik für eine Antragstellung nunmehr grundsätzlich erfüllt. Mehr unter https://www.bundesstiftung-mutter-und-kind.de/aktuelles#444


Hilfe für LGBTQI

 

Psychologische Beratung für Kinder

  • Krisenchat bietet aufgrund des Kriegs in der Ukraine sein Chat-Angebot zusätzlich auf ukrainisch und russisch an.
  • Психологическая поддержка на украинском и русском языках.
  • Psychological counseling in Ukrainian and Russian.
  • You’ll find it online via: Krisenchat.de/ukraine or send a text to 015735993126 via WhatApp or SMS.

 

Russischsprachige Telefonseelsorge

  • Telefon Doweria Berlin bietet unter der Rufnummer 030 440 308 454 rund um die Uhr Telefonseelsorge auf russisch an – Tелефон Доверия.
  • Menschen, die unerwartet in eine Lebenskrise geraten sind, können hier mit russisch-sprechendem, speziell geschultem Personal über ihre Probleme reden.
  • Каждый человек может неожиданно попасть в тяжелуйю жизненную ситуацию,  кризис. И возможно Телефон Доверия это  единственная возможность поговорить с кем-нибудь о своих проблемах и страхах. И это

 

Nachrichten für Geflüchtete auf Ukrainisch

  • Radio Cosmo sendet täglich eine „Ukrainische Deutschlandminute“, in der in drei bis vier Minuten Nachrichten, Informationen und Service für Flüchtende und Ukrainer*innen in Deutschland auf Ukrainisch zusammengefasst werden
  • https://www1.wdr.de/radio/cosmo/sprachen/ukrainisch/ukrainische-minute-100.html
  •  может оказаться буквально  последним спасением для человека.

 

Informationen der Verbraucherzentrale Brandenburg für ukrainische Geflüchtete
Die Verbraucherzentrale bietet Geflüchteten Informationen und Hilfe an, u. a. zu den Bereichen Bahnfahren, Telefon und Internet und Kontoeröffnungen: Infoblatt deutsch/ukrainisch.

Angebote von Sportvereinen im Landkreis Havelland

Sportliche Aktivtäten können die Schrecken des Krieges und der Flucht zwar nicht mindern, aber sie können für kurzfristige Ablenkung und auch Freude sorgen. Mittelfristig liefern sie einen wichtigen Beitrag zu einer Integration auf Augenhöhe, insbesondere durch die Einbindung in das Vereinsleben. In den letzten Tagen und Wochen sind schon zahlreiche Sportvereine dem Aufruf des Kreissportbundes Havelland (KSB) gefolgt und haben ihre aktuell möglichen Sportangebote gemeldet. Der KSB hat eine Übersicht erarbeitet, die es jedem ermöglicht, regionale Sportangebote und die entsprechenden Ansprechpartner zu ermitteln. Diese Übersicht wird ständig aktualisiert und ist auf der KSB-Homepage unter https://ksb-havelland.de/willkommen-im-sport/ abrufbar.

 

 

Ehrenamtliche Hilfe anbieten und Spenden

Ich möchte meine Hilfe anbieten und ganz praktisch in Falkensee anpacken. An wen kann ich mich wenden?

Wenn Sie ehrenamtliche Unterstützung, z. B. Übersetzungen oder Beratung bei Amtsgängen anbieten möchten, können Sie sich an die Stadt Falkensee, die Initiative Willkommen in Falkensee und an die Falkenseer Tafel wenden:

 

Kontakt

Stadt Falkensee, Büro für Vielfalt
Christian König
Telefon: 03322 281799
E-Mail:

 

Willkommen in Falkensee (WIF)
Kathleen Kunath
Telefon: 0177 3847996
E-Mail:

www.willkommen-in-falkensee.de

 

Humanistischer Freidenkerbund Havelland e.V. | Falkenseer Tafel
Dr. Volker Mueller
Telefon: 03321 450746
E-Mail:

Ich möchte Sachspenden für die Geflüchteten abgeben, die nach Falkensee kommen und hier aufgenommen werden. Wohin kann ich mich wenden?

Die Annahme und Verteilung von Sachspenden, dazu zählen, Möbel, Ausstattungsgegenstände, Kleidung, Spielzeug, Bücher und ähnliche Gebrauchsgegenstände, für die Unterstützung von Flüchtlingen in Falkensee wird über die Falkenseer Tafel, den Humanistischen Freidenkerbund Havelland und den Arbeiter-Samariter-Bund Falkensee koordiniert.

 

Kontakt:

Humanistischer Freidenkerbund Havelland e.V. | Falkenseer Tafel
Dr. Volker Mueller
Telefon: 03321 450746
E-Mail:

 

ASB Falkensee
Christina Gericke
Telefon: 03322 284474
E-Mail:

Ich möchte Geld spenden. An wen kann ich mich wenden?

Um jetzt effektiv helfen zu können, kommen momentan in erster Linie Geldspenden in Betracht. Viele Hilfsorganisationen haben Spendenkonten für die Menschen in der Ukraine eingerichtet. Hier eine Auswahl:

Sachspenden:

Von Hilfsorganisationen, Vereinen und in privaten Initiativen werden auch Sachspenden gesammelt, um Menschen, die vor dem Krieg geflohen sind oder die vor Ort in der Ukraine Hilfe benötigen, mit dringend benötigten Gütern zu unterstützen. Das ist ein großer Akt der Solidarität. Es ist wichtig, dass solche Sammlungen und Transporte koordiniert erfolgen. Deshalb werden private Initiativen dringend gebeten, sich mit erfahrenen Hilfsorganisationen abzustimmen. Sachspenden haben gegenüber finanziellen Spenden aber den Nachteil, dass sie weniger flexibel eingesetzt werden können als Geld und auch mit Lager- und Transportkosten einhergehen. Aus diesem Grund sind in der aktuellen Situation Geldspenden sinnvoller.

 

Die Landesregierung Brandenburg gibt folgende Hinweise zu Geld- und Sachspenden, siehe https://landesregierung-brandenburg.de/.

 

 

 

 
See bei schönem Wetter