Führung durch den Geschichtspark anlässlich des 77. Jahrestages der Befreiung

24. 04. 2022 um 11:00 Uhr



Treffpunkt: Zugang an der Hamburger Straße
Eintritt: Der Eintritt ist frei. 

Anmeldung: Um Anmeldung im Museum wird gebeten, Telefon: 03322-22288 oder E-Mail: museum-galerie@falkensee.de


Geschichtspark Falkensee - Gedenkstätte KZ-Außenlager Falkensee
Auf dem Gelände des heutigen Geschichtsparks Falkensee befand sich von 1943 bis 1945 ein Außenlager des Konzentrationslagers Sachsenhausen. Die Häftlinge stammten aus nahezu allen europäischen Ländern und arbeiteten hauptsächlich in der deutschen Rüstungsindustrie. Sie erlitten großes Leid und ungezählte Menschen starben hier. Nach Kriegsende dienten die Baracken als Quarantänelager für Umsiedler, Flüchtlinge aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten und aus der Kriegsgefangenschaft entlassene Soldaten. Ende 1948 wurde das Lager aufgelöst und die Gebäude wurden nach und nach abgebrochen. Eine ehemalige Häftlingsbaracke blieb durch die Nutzung als Material- und Techniklager erhalten. Heute vermittelt der Geschichtspark mit der erhaltenen Häftlingsbaracke und den frei gelegten Fundamenten einen Eindruck des ehemaligen KZ-Außenlagers Falkensee und ist ein Ort der Erinnerung und des Gedenkens.

 

 

 

 
Unser Bild zeigt den Eingang in den Geschichtspark über die Hamburger Straße.
Unser Bild zeigt den Eingang in den Geschichtspark über die Hamburger Straße.

Foto zur Veranstaltung

 

Veranstaltungsort

Geschichtspark. Gedenkstätte KZ-Außenlager - Falkensee

Hamburger Straße
14612 Falkensee

 

Veranstalter

Museum und Galerie Falkensee (Hinterer Eingang für Rollstuhlfahrer/in zugänglich)

Falkenhagener Str. 77
14612 Falkensee

Telefon (03322) 2 22 88
Telefax (03322) 2 22 88

E-Mail E-Mail:
www.museum-galerie-falkensee.de

Öffnungszeiten:
Di, Mi 10–16 Uhr
Do, Sa, So 14–18 Uhr
Mo, Fr, feiertags geschlossen

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]
 
See bei schönem Wetter