For English visitors
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

 

 

Stadtplan

 

 

Brandenburg vernetzt
 

Stadtgeschichte - Ausgewählte Daten und Fakten


 Museum und Galerie Falkensee

 

1265        

erste urkundliche Erwähnung Seegefelds                

1336              

erste urkundliche Erwähnung Falkenhagens 
1660  Bau der alten Dorfschmiede zu Falkenhagen
1676 12. April - Falkenhagen geht in Flammen auf, nichts bleibt
verschont 
1676-1814 gemeinsame Schule für beide Dörfer in Falkenhagen
1777 der "Alte Finkenkrug" wird erbaut (später ein beliebtes
Ausflugsziel) 
1806 der nördliche Teil Falkenhagens wird von einem Brand
heimgesucht
1814 erste Schule in Seegefeld 
1822 Falkenhagen brennt erneut ab (bis auf Kirche und vier Häuser) 
1846 Bahnverbindung Berlin - Hamburg mit der Bahnstation Seegefeld
1868 fiel das Schulzengut mit sämtlichen Akten und Büchern einem
Feuer zum Opfer
1898

erwarb die Deutsche Ansiedlungsbank in Berlin den Großteil des
zum Rittergut Seegefeld gehörenden Grundbesitzes, der von
ihr aufgeteilt und besiedelt wurde 

1898

so entstanden die heutigen Ortsteile Neu-Finkenkrug,

Neu-Seegefeld und Waldheim

1898 Ortsteil Falkenhain entstand
1902 Ortsteil Falkenhagener See entstand
1904 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Falkenhagen 
1907 Ortsteil Falkenhagen/West entstand 
1908 Bau der Chaussee nach Dallgow, Einführung der
Straßenbeleuchtung 
1909 Errichtung der Gemeindeschule 2 in der Kruppstraße (Hertzstraße) 
1912 erster hauptamtlich angestellter Gemeindevorsteher in der
Person des Amts- und Gemeindevorstehers Ernst Freimuth
(Amtszeit bis 1932) 
1913 Abriss der historischen Schmiede in der Bahnhofstraße und
Zurückverlegung
1914 Anschluss der Gemeinden an das Kreiswasserwerk in Staaken 

1918

Bau des Rathauses auf dem Grund des Oberförstereigebäudes
1919  Erwerb des rund 200 Morgen großen Falkenhagener Sees durch
die Gemeinde
1922 Ortsteil Falkenhagener Alpen entstand 
    Gründung der Kolonie Falkenhöh auf Grund und Boden des
Gutsbezirkes Damsbrück 
1923 1. April - Zusammenlegung von Falkenhagen und Seegefeld zur Gemeinde "FALKENSEE "  
1927 1. April - der Gutsbezirk Seegefeld wird mit seinen Kolonien Neu-Finkenkrug, Neu-Seegefeld und Waldheim der Gemeinde
Falkensee angegliedert 
1943 Errichtung eines Außenlagers des Konzentrationslagers Sachsen-hausen, hier waren zeitweilig bis zu 2.500 überwiegend
ausländische Häftlinge untergebracht 
1945 Falkensee hat ca. 32.000 Einwohner, unter ihnen zahlreiche
Umsiedler und ausgebombte Berliner 
1961 13. August - Bau der Mauer
  7. Oktober - Falkensee, die bis dahin größte Landge-meinde Deutschlands, erhält Stadtrecht 
1989 13. November - Fall der Mauer an der Falkenseer Ortsgrenze 
1990 1. Januar - Volksfest "Brücke der Sympathie", 1." Lauf der Symphatie" Falkensee - Berlin Spandau, der als jährliche
Tradition fortgesetzt wird
1991 1. Juni - Grundsteinlegung Herlitz-Werk, eines der ersten und größten Investitionsvorhaben in den neuen Bundesländern
1992 30. November - das Heimatmuseum erhält ein neues Domizil im rekonstruierten Fachwerkbau an der Falkenhagener Straße
1995 26. Mai - im Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 2 der Deutschen Bahn wird der Lückenschluss zwischen Spandau und Falkensee gezogen; Mai - Abschluss AB-Maßnahme zur Umgestaltung des ehemaligen Geländes des KZ Sachsenhausen, Außenstelle Falkensee, zum Geschichtspark; Nov. - Baubeginn des 1. Abschnittes der Umgehungstraße
1996 17. Oktober - feierliche Einweihung der Adolf-Diesterweg-
Grundschule am neuen Standort, 1. Schulneubau nach der Wende
1997 1. August - Einweihung des ersten Tunnels an der Hamburger Bahn (Unterführung an der Rosenstraße) bis 1998 folgen 4 weitere Tunnelbauten
1998 24. August - feierliche Einweihung der Geschwister-Scholl
Grundschule, 2. Schulneubau nach der Wende
1999 1. Mai - Begrüßung des 30.000. Einwohners durch Bürgermeister Jürgen Bigalke
2000 20. Mai - Größtes Klassentreffen der Welt in Falkensee - Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde
2001 Einweihung der Erich-Kästner-Grundschule (3. Schulneubau nach der Wende) und der Kita Seegefeld
2001 29. Sept. bis 7. Okt. - Stadtjubiläum „40 Jahre Stadtrecht Falkensee"
2004 Mai - 100-jähriges Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Falkensee
2004 Juli  - Eröffnung des Bürgermeistergartens als sichtbares Zeichen der gemeinsamen Bewerbung von Spandau und Falkensee um die Landesgartenschau 2009
2005  
  13. Januar  - Das frisch renovierte Ala-Kino in Falkensee eröffnete die neue     Spielzeit
 

18.Januar - Die gemeinsame Bewerbung von Falkensee-Spandau um die  Landesgartenschau 2009 blieb unberücksichtigt

  25. Januar - Für das neue Schuljahr 2005/2006 wurden in Falkensee mit     neuer     Rekordzahl 550 Abc-Schützen angemeldet
  18. Februar – Einweihung des restaurierten Pfarrhauses von der evangelischen Gemeinde Falkenhagen
  April/Mai -  Gedenkveranstaltungen zum 60. Jahrestag nach Kriegsende auf dem Geschichtsparkgelände
  27. Mai  - Richtfest für den Umbau der alten  Bibliothek in der Karl-Marx- Straße 52-54 zum Geschäftshaus
 

Mai - 70 % aller Haushalte sind an das Kanalnetz angeschlossen

 

28. Mai – Bürgerhaus Finkenkrug in der Feuerbachstraße 23 wird eröffnet

  19. Juni - Amtseinführung der Pfarrerin Gisela Dittmer als Nachfolgerin des      Pfarrers Albrecht Rademacher in Seegefeld
 

August - Die Fleischerei Gädecke feiert ihr 45-jähriges Firmenjubiläum

 

12. August -   An der Spandauer Straße wurde im ehemaligen Grenzstreifen ein Denkmal des Falkenseer Künstlers Ingo Wellmann aufgestellt

  25. August - Am Lindenweiher wird die neue Brücke eingeweiht
  1. Oktober - Die Kirchengemeinde Neufinkenkrug feiert 80-jähriges         Bestehen
  Dezember 2005 - Falkensee zählt mehr als 40.000 Einwohner und ist in Deutschland die am schnellsten wachsende Stadt
2006  
  10. März - Rekord beim 17. Lauf der Sympathie: Der Sieger Embaye  Hedrit erreichte von allen 2700 Startern als erster das Ziel mit neuem Streckenrekord  in 29:52 Minuten
  12. Mai - Schlüsselübergabe an die Rektorin der Europaschule, Regina Beyer, nach zweijähriger Sanierungszeit, Kosten lagen bei rund 2,3 Millionen Euro
 

29. September  - Im Bredower Forst wird ein Gedenkstein enthüllt, der an den ersten deutschen Naturlehrpfad (Eröffnung 12. Juli 1930) erinnert.

  Oktober - Abschluss der Innenrenovierung der evangelischen Kirche in Finkenkrug
  27. Oktober -  80-jähriges Jubiläum der Kirche Neu-Finkenkrug
  4. November – Fertigstellung der  Restauration von Taufstein, Altaraufsatz und Kanzel in der Seegefelder Kirche
  November - Ein 740 m langes Teilstück vom neuen „Radweg der Sympathie“ zwischen Geschwister-Scholl-Straße und Poststraße wurde eröffnet
  8. Dezember – Rund 80 % aller   Haushalte sind am Abwassernetz angeschlossen
  9. Dezember - Mit einem Kunstmarkt wurde das Heimatmuseum nach   mehrwöchiger Sanierung und Erweiterung wieder eröffnet.
2007  
  März - Auf der nördlichen Bahnhofseite am Bahnhof Falkensee wurde mit den Sanierungsarbeiten begonnen.
  25. April - Die Stadtverordneten beschließen, die Oberschule „Friedrich Engels“ vom Schuljahr 2009/10 an als Gymnasium zu führen.
  20. Juli - Der Aktionskünstler Demnig verlegt in Falkensee die ersten fünf  Stolpersteine für Opfer der Nazidiktatur
  30. September - Heiko Müller wurde im ersten Wahlgang mit 53,32 % aller     abgegebenen Stimmen zum neuen Bürgermeister in Falkensee gewählt
 

1. November  - Amtsantritt von Heiko Müller als Bürgermeister

 

25. November - Die renovierte Encke-Urne kehrt zurück an ihren Platz an der   Falkenhagener Kirche.

2008  
  6. April - Der Landesbischof Wolfgang Huber weihte den Kirchenneubau der   Gemeinde „Heilig Geist“ in Falkensee ein
  31. Mai - Offizielle Einweihung des Spielplatzes „Feuri“ an der Ringstraße – Gemeinschaftsprojekt vom Bürgerverein Finkenkrug und der Stadt Falkensee
  5. September - Einweihung der neuen Turnhalle an der Lessingschule in Finkenkrug
  3. Oktober – Abriss der leerstehenden Gebäude am Bahnhof Falkensee (Nordseite)
  8. Oktober – Einweihung des neuen Familien- und  Gesundheitszentrums in   der Dallgower Straße
  15. November - Gunter Demnig verlegt weitere fünf Stolpersteine
  12. Dezember – Freigabe der Rathauskreuzung nach ihrem Ausbau
2009  
  21. Januar - Der Falkenseer Jurist Jes Möller wird vom Landesparlament Brandenburg in das Amt eines Verfassungsrichters am  Landesverfassungsgericht Brandenburg berufen
  Falkensee zählt rund 40.000 Einwohner, darunter 918 Bürger aus 86 Nationen
  21. Juli - Einsturz der 1000 m² großen hölzernen Dachkonstruktion des Rewe- Einkaufsmarktes in Falkensee
 

31. August  -  Diesterweggrundschule erhält ein weiteres Schulgebäude für 2,04 Mio €

Nach einjähriger Sanierung wird die Oberschule Falkensee am  Poetenweg  für 4,1 Mio € an die Schüler- und Lehrerschaft übergeben

  8. November - Uraufführung des Films „Wendezeiten“, Buch und Regie von     der Falkenseer Filmemacherin Heide Gauert im Kino Ala
  3. Dezember - Nach 15-jähriger Bauzeit feiert die Stadt Falkensee den   Bauabschluss am Abwasserkanalsystem
2010  
  10. Mai – Freigabe des neuen Park- und Ride-Platz an der Scharenbergstraße
  15. Mai – Offizielle Eröffnung des Sportparks Rosenstraße am Internationalen Tag der Familie
  16. Mai - Nach siebenmonatiger Schließung öffnete das Heimatmuseum  unter           dem neuen Namen  „Museum & Galerie Falkensee“ die Türen zur  neu            konzipierten Ausstellung
  23. August - Der Erweiterungsbau des Neuen Gymnasiums (heutiges Vicco- von-Bülow-Gymnasium) in der Rathenaustraße 35 wird den Schülerinnen und Schülern und Lehrern übergeben
 

23. Oktober – Im Museum & Galerie Falkensee wird der Gertrud-Kolmar- Rosengarten eröffnet.

  1. Dezember -  Seit 150 Jahren der kälteste 1. Dezember in Falkensee. Es wurden minus 10 C° gemessen.
2011  
  24. Juni - Ein Gedenkstein am Havelländer Weg erinnert zukünftig an das ehemalige  Landjugendheim

.

  25. Juni  - Einweihung des Gemeindezentrums der katholischen Kirche St. Konrad von Parzham
  10. September - Eröffnung des neuen Bolzplatzes am Bahnhof Finkenkrug, u.a. auch mit Beachvolley- und Basketballanlage ausgestattet, Gemeinschaftsprojekt von Stadt, Bürgerverein Finkenkrug und Jugendlichen,  Gesamtkosten 250 000 €
  1. Oktober - Namensgebung der Kolmar-Rose im Rosengarten des Museums   Falkensee
  Uraufführung des neuen Falkensee-Films von der Falkenseer FilmemacherinHeide Gauert „Eine Stadt zwischen Gestern und Morgen“ im Kino „Ala“
  5. Oktober - Charlotte Schwarz aus Falkensee feierte ihren 105. Geburtstag und hielt zur dieser Zeit den bestehenden Altersrekord im Landkreis
  12. Dezember – In Falkensee leben 41.662 Einwohnerinnen und Einwohner (mit Nebenwohnsitz)
2012  
  13.2. Jugendklub "Baracke" in der Slabystraße brennt vollständig aus, Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrtlässiger Brandstiftung
 

29.3. - Richtfest für Erweiterungsbau und Hortneubau der Europaschule Am Gutspark gefeiert

 

14. April - Falkensee begrüßt den 41000. Einwohner mit Hauptwohnsitz.

 

21.4. - Werkstatt "Zentrumsentwicklung Falkensee" - Öffentliche Diskussionsrunde zu Ideen für das Areal rund um die alte Stadthalle in den Räumlichkeiten des Kultur- und Seminarhauses des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) in der Ruppiner Straße 15

 

23.4. - Drei Falkenseer Schulen am Pilotprojekt "Inklusive Grundschule" beteiligt - Bildungsministerin Martina Münch und Bildungsstaatssekretär Burkhard Jungkamp begrüßten zur Auftaktveranstaltung in der Potsdamer Staatskanzlei die Schulrektoren Claudia Allum von der Erich-Kästner-Grundschule, Hartmut Friedrich von der Adolph-Diesterweg-Grundschule und Michael Heinrich von der Geschwister-Scholl-Grundschule

  Mai - Kita "Spatzenhaus", Ruppiner Straße, feiert 30-jähriges Jubiläum
 

23. Mai - Sternmarsch der Falkenseer Kitas und Horte für besseren Betreuungsschlüssel im Land Brandenburg

 

12. Juni - Neuer Präsident am Landesverfassungsgericht Brandenburg kommt aus Falkense:

Erstmals in der bundesdeutschen Geschichte wurde mit dem Falkenseer Jes Möller ein Landesverfassungsgerichtspräsident mit ostdeutscher Biographie gewählt.

 

20.6. - Deutsche Telekom startet Breitband-Ausbau in Falkensee

 

25.7. - Bauauftakt für das „Familiencafé im Falkenhorst" am Rosentunnel - das von der Wohnungsgenossenschaft „Falkenhorst“ (WGF) in Kooperation mit der Gemeinnützigen Gebäudewirtschaft Falkensee (Gegefa) – in Begleitung der Stadtverwaltung Falkensee – sowie dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Falkensee gebaut wird. Projektmotor ist die Stadt Falkensee, die sich vor allem für Fördergelder aus dem Demografiefonds des Landkreises Havelland eingesetzt hat.

 

6. August - Erster Bauabschnitt der Falkenseer Gesamtschule „Immanuel Kant“ vollendet. Die Seegefelder Kirchengemeinde feierte die Einweihung des neuen Anbaus für Kita und Hort.

 

16. August -  Porsche-Junior-Team erhält Förderpreis für Integration

  18. August - Der SV Falkensee-Finkenkrug (FF) spielte als Gewinner des Brandenburg-Pokals gegen den Bundeserstligisten VfB Stuttgart im DFB-Pokal. Aus Platzgründen fand das Spiel nicht in Falkensee, sondern im „Karl-Liebknecht-Stadion“ des SV Babelsberg 03 statt. In einem spannenden Spiel verloren die Falkenseer zwar mit 0:5, wurden von den zahlreichen Falkenseer Fans bei bestem Sommerwetter aber stimmungsvoll angefeuert und gefeiert. Mann des Spiels war Torwart Stefan Demuth.
  29. August - Zum ersten Mal fand das Integrationssportfest des Landkreises Havelland in Falkensee anlässlich des Tags der Menschen mit Behinderung statt
  30. August - Eröffnung des neuen Bürgeramtes der Stadt Falkensee im sanierten alten Postgebäude in der Poststraße 31
  2. September - Falkenseer Motorradtour beliebter denn je: Zum ersten Mal folgten rund 300 Bikerinnen und Biker folgten der Einladung von Bürgermeister Heiko Müller und Altbürgermeister Jürgen Bigalke zur Tour auf die Burg Rabenstein
  11. Oktober - Spatenstich zum größten Bauprojekt der Stadt Falkensees: Bau der neuen Stadthalle beginnt mit Erdbauarbeiten.
  23. Oktober - Baubeginn für das Familiencafé im Falkenhorst, ein Gemeinschaftsprojekt der Wohnungsgenossenschaft „Falkenhorst“ (WGF) in Kooperation mit der Gemeinnützigen Gebäudewirtschaft Falkensee (Gegefa) – in Begleitung der Stadtverwaltung Falkensee – sowie des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Falkensee und unterstützt vom Demografiefonds Havelland
  12. November - Familiencafé im Falkenhorst feierte „kleines Richtfest" nach nur zweieinhalb nach Baubeginn
  23. November - Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg begann, an der Ortsdurchfahrt Falkensee am Kreisverkehr Spandauer Straße  die Fahrbahndecke erneuern zu lassen.
  28. November - Breitbandausbau in Falkensee: Deutsche Tele­kom nahm DSL-Breitbandnetz in Betrieb, früher als geplant kamen die Lose 1 und 2 schon Ende November ans Netz.
  1. Dezember - Die Freiwillige Feuerwehr Falkensee gewinnt den „Conrad Dietrich Magirus Award 2012“ in der Kategorie Rettung und belegt in der Gesamtwertung den 2. Platz
  14. Dezember - Bürgermeister Heiko Müller gab insgesamt 19 ausgebaute Anliegerstraßen frei (Quartier Rathenaustraße, Quartier Kastanienallee und das Quartier Meisen- und Zeisigstraße) sowie weitere der nun insgesamt 128 Stellflächen für die „Park- & Ride“-Anlage am Bahnhof Finkenkrug
2013  
  21. Januar - Für mehr Verkehrssicherheit in Falkensee besiegelte die Stadt mit dem Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg einen Dienstleistungsvertrag – eine bis dahin im Land Brandenburg einmalige Kooperation. Im Vertrag wurde festgeschrieben, dass man künftig bei der Bearbeitung von Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr zusammenarbeitet.
  25. Januar - Zwei Monate vor dem geplanten Termin wurde der Breitbandausbau in der Stadt Mitte Januar erfolgreich beendet
  8. April - Das neue Hort- und Schulgebäude für die Europaschule auf dem Campusgelände im Stadtzentrum wurde mit einer bunten Feier am ersten Schultag nach den Herbstferien freigegeben.
 

10. Mai - Gedenkveranstaltung vor dem Rathaus Falkensee anlässlich des 80. Jahrestages der Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten: Es wurden gemeinsam Kerzen angezündet und Sätze aus Büchern der verbrannten Schriftsteller verlesen.

 

24. Mai - Feierliche Eröffnung des „Familiencafés im Falkenhorst" mit buntem Programm (ein Gemeinschaftsprojekt der Wohnungsgenossenschaft „Falkenhorst“ (WGF) in Kooperation mit der Gemeinnützigen Gebäudewirtschaft Falkensee (Gegefa) – in Begleitung der Stadtverwaltung Falkensee – sowie des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Falkensee und unterstützt vom Demografiefonds Havelland)

 

27. Juni - Der Falkenseer Sportverein Falkensee-Finkenkrug e.V. feierte im Jahr 2013 seinen 100. Geburtstag, in diesem Rahmen spielte Bundesligist Hertha BSC beim Jubiläumsspiel in der Gartenstadt. Anstoß war um 18 Uhr auf dem Sportplatz Ringpromenade, Hertha gewinnt mit 0:4 gegen die Gastgeber beim Freundschaftsspiel.

 

Juli - Der Bau der Stadthalle an der Scharenbergstraße begann, nachdem das Vergabeverfahren für den Rohbau abgeschlossen wurde. Den Auftrag bekam die Firma ANES Bauausführungen Berlin GmbH.

  17. Juli - Erster Besuch eines Angehörigen an der Gedenkstätte für Zwangsarbeiter des Arbeitslagers Agneshof, ehemals Herlitzsiedlung
 

August - Das Porsche-Junior-Team der Förderschule am Akazienhof in Falkensee erhielt den Deichmann-Förderpreises für Integration. Das Schülerteam, das alte Traktoren restauriert, wurde Landessieger und bekam ein Preisgeld von 1.000 Euro. 

 

5. August - Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer der Immanuel-Kant-Gesamtschule feierten am 5. August 2013 gemeinsam mit Bürgermeister Heiko Müller die Freigabe der nach monatelangen umfassenden Sanierungsarbeiten.

 

31. August - Der Grundstein für die neue Falkenseer Stadthalle wurde gelegt.

 

September - Die kleinen Turnhallen an den Standorten der Gesamtschule  „Immanuel Kant“ mit gymnasialer Oberstufe in der Kantstraße sowie des Lise-Meitner-Gymnasiums in der Ruppiner Straße wurden auf LED-Leuchten umgerüstet. Im Oktober folgte die Turnhalle der Oberschule im Poetenweg.

 

Oktober - Der Fahrservice der Stadt Falkensee erhielt einen neuen Bus. Mit Hilfe des Demografie-Fonds des Landkreises Havelland gelang es, ein neues Fahrzeug anzuschaffen, nachdem für das alte der Leasingvertrag über die städtische Wohnungsgesellschaft gegefa abgelaufen war.

2014  
 

29. Januar - Landrat Dr. Burkhard Schröder und Bürgermeister Heiko Müller gaben den Standort für eine Unterkunft für Asylbewerber in Falkensee bekannt. Diese wird in der Bergstraße entstehen.

 

18. März -  25. Lauf der Sympathie in Falkensee – Olympiasieger Dieter Baumann nimmt am Jubiläumslauf teil

 

25. Mai - Kommunalwahl

 

4. Juni – Der Spielplatz am See erhält einen weiteren Teil des versunkenen Spielschiffes. Ein erster Teil des Spielschiffes und eine Kletterstrecke entstanden im Vorjahr. Seit 2011 beteiligt sich die Energie Mark Brandenburg GmbH (EMB) über einen Sponsoringvertrag mit der Stadt Falkensee an der Erweiterung und Verschönerung des beliebten Spielplatzes. 

 

6. Juni 2014 – Mit einem Brunnenfest feiert die Interessengemeinschaft Falkensee (IGF), dass der Brunnen auf ihre Initiative hin auf dem alten Markplatz wieder sprudelt.

 

24. Juni  -  Die neu gewählten Vertreterinnen und Vertreter für die Stadtverordnetenversammlung (SVV) treffen sich zu ihrer konstituierenden Sitzung im Rathaussitzungssaal.

 

24. Juni  -  Gründung des Beirates für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung

  5. September - Deutsche Sportabzeichen Tour stoppt erstmals in Falkensee. Einen ganzen Tag lang bot sich Sportbegeisterten die Möglichkeit, ihr Sportabzeichen abzulegen. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) spricht von Rekordteilnahme.
 

11. September  - Das Creative Zentrum „Haus am Anger“ in Falkensee ist nun "Anerkannte Kunstschule im Land Brandenburg".

  9. Oktober - Chilenische Delegation aus Pudahuel zum Erfahrungsaustausch zu Gast - Die zehnköpfige Gruppe war zu einem Erfahrungsaustausch mit Gemeinden im Umland der Hauptstadt Berlin angereist
 

6. November - Namensgebung Campushalle: Die Falkenseer Stadtverordneten haben über die Vorschläge aus der Einwohnerschaft entschieden: Die neue Sport- und Veranstaltungshalle trägt den Namen „Stadthalle“.

 

7. November - Sonderpreis bei der Bürgerpreis-Verleihung: Sigurd Syversen (93) aus Norwegen erhält einen Sonderpreis der Bürgerpreis-Jury um Bürgermeister Heiko Müller für sein unermüdliches Engagement gegen das Vergessen der Greueltaten des Naziregimes

 

13. November - 25 Jahre Mauerfall: Städtische Kultureinrichtungen organisieren Gedenk-KulTour

 

24. November - Falkensee begrüßt den 42.000. Einwohner der Stadt

2015

Januar -  Landkreis informiert über die Errichtung einer weiteren  Asylunterkunft in Falkensee auf einem kreiseigenen Grundstück „Panzerstraße“/ Ecke „An der Lake“

 

20. Februar - Landrat Dr. Burkhard Schröder übergibt an Bürgermeister Heiko Müller den Zuwendungsbescheid für die Rettungswache in Höhe von 603.000 Euro. Es entsteht mit der neuen Feuer- und Rettungswache ein Gebäudekomplex mit vielen nützlichen Synergie-Effekten.

 

26. Februar: Ideenwerkstatt unter dem Motto Chancengleichheit und gleichwertige Lebensperspektiven von Frauen und Männern in der Stadt Falkensee – im Rahmen der brandenburgischen Frauenwoche

  4. März - Die Hertzstraße wird nach ihrem Ausbau wieder für den Verkehr freigegeben. Das alte Kopfsteinpflaster wurde aufgenommen und durch eine neue Asphaltfahrbahn ersetzt. Erneuert sind zudem die Straßenbeleuchtung und die Regenentwässerung. Die alten Gehwege -  ausgenommen der private Gehweg auf der Westseite der Hertzstraße zwischen der Finkenkruger Straße und der Heinkelstraße - sind durch gemeinsame Rad- und Gehwege ersetzt worden.
 

6. März - Die ehemalige Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Falkensee, Edeltraut Funke, erhält den Havelländischen Frauentagspreis 2015.

  16. März - Für einen sicheren Schulweg wurden fünf Elternhaltestellen rund um die Europaschule eingeweiht. Zu verdanken sind diese der Elterninitiative „SchulwegEngel“ der Europaschule, die sich für die Sicherheit auf dem Weg zum Unterricht und wieder nach Hause einsetzen. Die Stadt Falkensee unterstützt das Projekt der Elterninitiative. Falkensee ist die erste Stadt im Havelland, die solche Elternhaltestellen aufweisen kann, im Land Brandenburg die zweite
 

10. April - Annegret Wellmann, Mitarbeiterin im „Creativen Zentrum“ Haus am Anger der Stadt Falkensee, hat den Sonderpreis „Jugend forscht bietet mehr“ erhalten. Sie wurde damit für ihr außergewöhnliches Engagement beim Landeswettbewerb „Jugend forscht - Schüler experimentieren“ ausgezeichnet, im Rahmen dessen die Diplom-Chemikerin schon zahlreiche Projekte des Hauses betreute.

 

12.4. Mit einem Ökumenischen Gottesdienst feierte die evangelische Kirchengemeinde Falkensee-Seegefeld die erstmalige urkundliche Erwähnung von Seegefeld am 12. April vor 750 Jahren. Eine 220-seitige Festschrift der Evangelischen Gemeinde Falkensee-Seegefeld unter dem Titel „ 750 Jahre Seegefeld – Christliches Leben im Wind der Zeiten“ erinnert an die Geschichte von Seegefeld

  14. April - Klaus Bednarz, langjähriger WDR-Redakteur und Fernsehjournalist, verstarb im Alter von 72 Jahren. Er galt als einer der meinungsstärksten TV-Journalisten der Nachkriegszeit und war vor allem als Gesicht des Polit-Magazins „Monitor“ bekannt, das er von 1983 bis 2001 moderierte. Klaus Bednarz wurde am 6. Juni 1942 in Falkensee geboren und hielt sein Leben lang Verbindung zu seiner Heimatstadt
 

17. April - Anmelderekord zum Falkenseer Umwelttag: 37 Anmeldungen liegen der Stadtverwaltung vor. So viele fleißige Helfer wie noch nie  wollen am 18. April im Stadtgebiet Grünflächen und Waldabschnitte säubern. Mit dabei sind verschiedene Gruppen, Familien, Mitglieder von Parteien, Bürgerinitiativen und Vereinen.

 

18. April – Umwelttag brach alle Rekorde: 90 Kubikmeter Müll wurden von fleißigen Falkenseern im Stadtgebiet gesammelt. Das sind über 40 Kubikmeter mehr als im vergangenen Jahr.

 

19. April – Gedenkfeier im Geschichtspark, Gedenkstätte KZ-Außenlager – Falkensee: Anlässlich des 70. Jahrestags der Befreiung veranstaltet die Amicale Sachsenhausen/Frankreich eine Gedenkfeier, an der rund 80 französische Gäste, Vertreter der Stadt und örtlicher Parteien sowie weitere Gäste teilnehmen.