Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Besucherverkehr in den städtischen Einrichtungen weitgehend eingeschränkt

Falkensee, den 14. 12. 2020

 

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist der Besucherverkehr in den städtischen Einrichtungen weitgehend eingeschränkt:

  • Die Meldebehörde im Bürgeramt (Poststraße 31) ist zu den Sprechzeiten für den Besucherverkehr geöffnet.
  • Alle weiteren Fachbereiche und Fachämter im Bürgeramt und im Rathaus stehen weiterhin nur nach vorheriger Terminvereinbarung für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Bitte überlegen Sie zu Ihrem eigenen gesundheitlichen Schutz, ob ein persönliches Gespräch zum jetzigen Zeitpunkt und in nächster Zeit zwingend notwendig ist.
  • Zur Vereinbarung von Terminen für dringende Anliegen sind Bürgerinnen und Bürger gebeten telefonisch (zentrale Telefonnummer 03322-281-0 und 03322-281-115), per E-Mail an  oder postalisch (Stadt Falkensee, Falkenhagener Straße 43/49, 14612 Falkensee) Kontakt mit der Verwaltung aufzunehmen. Es wird vorsorglich daraufhin gewiesen, dass bei persönlichen Terminen die Kontaktdaten gespeichert werden, um gegebenenfalls Kontaktketten nachvollziehen zu können.
  • Briefe und abzugebende Unterlagen sind in die Briefkästen vor dem Bürgeramt und vor dem Rathaus einzuwerfen.
  • Bargeldeinzahlungen an der Information im Bürgeramt sind nicht möglich.
  • Der Verkauf von Merchandising-Artikel der Stadt Falkensee an der Information im Bürgeramt ist vorübergehend eingestellt.
  • In allen Verwaltungsgebäuden und Einrichtungen der Stadt Falkensee gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.
 
 
See bei schönem Wetter