Falkenseer Poesiesommer lockt am kommenden Wochenende mit Lesungen im Kapitel 8 und im Garten des Ateliers von Sabine Ostermann

Falkensee, den 17. 08. 2022

Von Beethowen, Bethofn und anderen erzählt der Roman „Beethovn“ von Albrecht Selge und das stimmungsvoll und oft überraschend komisch. Wien, in den 1820er Jahren: Ein Student irrt, auf der Suche nach dem Komponisten, durch nächtliche Gassen. Eine lebenslustige Gräfin gerät in eine Streichquartett-Aufführung. Und noch manch andere blicken auf den großen Beethovn: sein Neffe Karl, eine Prostituierte und auch jene geheimnisvolle «unsterbliche Geliebte», deren Lebensgeschichte sich wie nebenbei entfaltet. Sie alle sind auf der Suche nach diesem fernen Mittelpunkt – und nach ihrem eigenen Leben. So entsteht ein Porträt, so vielfältig wie die Schreibweisen seines Namens. Eine spielerische, respektvolle Annäherung an einen Menschen und seine Musik. Die Lesung mit dem Autor Albrecht Selge findet am Samstag, 20. August 2022 um 19 Uhr in der Buchhandlung Kapitel 8/Tryambakam in der Bahnhofstraße 6 bis 8 statt. Der Zugang ist leider nicht barrierefrei.

 

Bislang ist die Glückschuh-Autorin und Verlegerin Dorothea Flechsig aus Falkensee meist durch ihre Kinderbücher bekannt. Doch weit ab von den Geschichten um Sandor, der Fledermaus mit Köpfchen und Petronella, der kleinen Tierforscherin, schreibt sie auch Gedichte. „Nachtbad“ ist ihr erster Gedichtband. Die bildhafte und schlichte Sprache ihrer Gedichte lässt uns eintauchen in emotionale Tiefen. Zart, einfach und verträumt fügt Dorothea Flechsig Wortbilder aneinander und nimmt uns mit auf die Reise - unter Wasser, ins Gebirge oder mitten ins Kriegsgeschehen. Der Gedichtband „Nachtbad“ von Dorothea Flechsig lädt ein zum Mitschwimmen, zum Eintauchen in Stimmungsmomente, die erlösen, befreien, Wunden heilen oder auch längst Verborgenes wieder zum Vorschein bringen. Die Lesung aus dem Gedichtband „Nachtband“ von und mit Dorothea Flechsig, begleitet von dem Gitarristen Uwe Mikulla, findet am Sonntag, 21. August, 11 Uhr im Garten des Ateliers von Sabine Ostermann am Heizhaus in der Bahnhofstraße 49 statt. Bitte beachten: Der Zugang erfolgt über den Gutspark.  

 

 

Der Eintritt ist frei. Die Lesungen sind Teil des vom Zentrumsmanagement organisierten Falkenseer Poesiesommers mit Lesungen, literarischen Stadtführungen, Schreibwerkstätten und einem Poetry Slam an verschiedenen Orten in der Innenstadt.

 

Bild zur Meldung: Falkenseer Poesiesommer 2022

 
See bei schönem Wetter