Link verschicken   Drucken
 

Corona-Krise: Städtische Kultureinrichtungen haben Sorgentelefon eingerichtet

Falkensee, den 17. 03. 2020

Die kulturellen und sozialen Einrichtungen der Stadt (Creatives Zentrum "Haus am Anger", Museum und Galerie Falkensee, Stadtbibliothek, Kulturhaus "Johannes R. Becher", Musiksaalgebäude mit BBZ) sind bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen.

 

Bürgermeister Heiko Müller bedauert die vorübergehende Schließung: "Aktuell beschäftigen uns alle viele Fragen. Besorgten und hilfsbedürftigen Bürgerinnen und Bürgern bieten wir in dieser besonderen Situation über unsere Einrichtungen ein Sorgentelefon an. Mein Team hat ein offenes Ohr für alle Fragen und Anliegen und steht mit Rat und Hinweisen zur Seite." 

 

Das Sorgentelefon ist von montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 17 Uhr unter folgenden Rufnummern zu erreichen:

  • 03322 281801
  • 03322 281802
  • 03322 281803
  • 03322 281804

 

Solidarität in der Corona-Krise: Falkenseer Einrichtungen und Vereine bieten Hilfsangebote

Angesichts der Auswirkungen der Corona-Krise bieten Einrichtungen, Vereine und Initiativen in Falkensee ihre Unterstützung für hilfsbedürftige und ältere Menschen an. Alle Hilfsangebote finden Interessierte hier. Sie bieten Dienstleistungen und Hilfestellung für Betroffene? Gerne nimmt die Stadtverwaltung Ihr Angebot in die Übersicht auf. Bitte wenden Sie sich an den Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit per E-Mail an pressestelle@falkensee.de  oder unter den Telefonnummern 03322 281112 oder 281113.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Corona-Krise: Städtische Kultureinrichtungen haben Sorgentelefon eingerichtet