Stadtverwaltung schränkt Besucherverkehr ein

Falkensee, den 17. 03. 2020

Im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus wird der Besucherverkehr in städtischen Einrichtungen weitgehend eingeschränkt. Ziel ist es, das Risiko einer Ansteckung durch persönlichen Kontakt zu vermindern.

 

Das Betreten des Rathauses ist ab sofort nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung über den barrierefreien Zugang (Fahrstuhl) auf der Rückseite des Gebäudes möglich.

 

Die Meldebehörde im Bürgeramt (Poststraße 31) ist weiterhin zu den Sprechzeiten für den Besucherverkehr geöffnet und über den Haupteingang "Information" zu erreichen. Auch der Fahrstuhl steht zur Verfügung. Bitte nutzen Sie zum Einlass die Klingel am Fahrstuhl. Alle weiteren Fachbereiche und Fachämter im Bürgeramt stehen nur nach vorheriger Terminvereinbarung für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

 

Bitte überlegen Sie zu Ihrem eigenen gesundheitlichen Schutz, ob ein persönliches Gespräch zum jetzigen Zeitpunkt und in nächster Zeit zwingend notwendig ist!

 

Alle Bürgerinnen und Bürger sind gebeten, zur Antragsstellung sowie zur Bearbeitung oder Klärung ihres Anliegens telefonisch (zentrale Telefonnummer 03322-281-0 und 03322-281-115), per E-Mail an rathaus@falkensee.de  oder postalisch (Stadt Falkensee, Falkenhagener Straße 43/49, 14612 Falkensee) Kontakt mit der Verwaltung aufzunehmen. 

 

Es wird vorsorglich daraufhin gewiesen, dass bei persönlichen Terminen die Kontaktdaten gespeichert werden, um gegebenenfalls Kontaktketten nachvollziehen zu können. 

 

Die kulturellen und sozialen Einrichtungen der Stadt sind bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Das betrifft das Haus am Anger, Museum und Galerie Falkensee, die Stadtbibliothek, das Kulturhaus „Johannes R. Becher“ und das Musiksaalgebäude (BBZ) an der Europaschule. Ebenfalls geschlossen sind alle Sporteinrichtungen der Stadt Falkensee für den Vereinssport. Diese Regelung betrifft sowohl die Sporthallen, als auch die Sportplätze.

 

Foto: Stadtverwaltung schränkt Besucherverkehr ein

 
Platzhalter