For English visitors
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

 

      Stadtplan

 

 

 

 

Wirtschaftsregion Osthavelland

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandenburg vernetzt

Offener Treff lädt ein

Falkensee, den 04.11.2019

Der Offener Treff zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention“ in Falkensee – nichts über uns ohne uns“ lädt am Donnerstag, 21. November 2019 von 18 bis 20 Uhr in das Musiksaalgebäude (Am Gutspark 4) ein.

 

Für einen gemeinsamen Austausch zwischen Menschen mit und ohne Behinderung spricht der Offene Treff im November ausdrücklich Menschen an, die selber nicht von Behinderung betroffen sind, jedoch trotzdem erheblich davon betroffen sind. Hier möchten die Teilnehmenden besonders Geschwister von Kindern mit einer Behinderung erreichen, aber auch Eltern von Kindern mit einer Behinderung, genauso wie Kinder von Eltern mit einer Behinderung, aber auch Partner, Großeltern, Onkel, Tante oder weitere Familienangehörige sind besonders willkommen. Natürlich auch die Menschen, die mit von Behinderung betroffenen Menschen arbeiten. Hier möchten wir erfahren:

  - Was ist gut?
  - Was muss verbessert werden?
  - Welche besonderen Herausforderungen gibt es?
  - Was können wir als aktive Gemeinschaft verbessern?
  - Woran fehlt es?
  - Was wünschen sich die Falkenseer*innen?

 

Unsere besonderen Gäste diesmal sind unter anderem:
Natalia Eichhorn aus Falkensee stellt ihre Arbeit als Reittherapeutin vor. Die Heilpraktikerin für Psychotherapie unterstützt gemeinsam mit ihren Therapiepferden Kinder, Jugendliche und Erwachsene in psychischen Belastungssituationen. Pferde trösten, sie scheinen uns zu verstehen und sie nehmen uns so an, wie wir sind. Sie nehmen Kontakt mit uns auf, sie tragen und bewegen uns. Doch sie bieten mehr als reine Bewegungsenergie: sie können depressive Symptome absorbieren, sie lassen uns uns selbst spüren, selbst wenn wir uns schon lange nicht mehr gefühlt haben. Pferde sind groß und stark und schön. Sie verkörpern die Freiheit und Wildheit der Natur. Pferde verbinden uns mit der Natur - und mit uns selbst - mit unserer Natur. Sie stärken unsere Stärken und machen Mut. Nicht zuletzt erhöhen Pferde unsere Stimmung und unsere Lebensfreude. Sie machen einfach glücklich. Therapie darf auch Spaß machen.
 
Uta Lauer von der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) wird über Unterstützungsmöglichkeiten für Familien erzählen, in denen eine oder mehrere Personen mit Behinderung leben. Neben den Unterstützungsmöglichkeiten für die Menschen mit Behinderung selbst, geht es auch um die Unterstützung der nicht behinderten Familienmitglieder.
 
KIKUK engagiert sich für ALLE Kinder und Jugendlichen - Der Vorstand, Herr Tauscher wird hierzu berichten.
Kinderkuk-falkensee.de engagiert sich für Kinder und Jugendliche. Bei den kostenfreien Freizeitangeboten geht es um die persönliche Anerkennung, das Mitmachen, respektvollen Umgang und ganz viel Spaß. „Bei uns können KIDS so sein, wie sie sind. Wir freuen uns über Mitgliedschaften der Eltern, aber das ist keine Voraussetzung, um die kostenfreien Angebote nutzen zu können.“
 
Anja Engelmann beantwortet Ihre Fragen: Jeden Dienstag von 16:30-18:00 Uhr findet auf dem Hartplatz an der Ringpromenade der „Bolzplatz für Alle“ von Eintracht Falkensee e.V. statt. Wir spielen, toben und kicken zusammen... angefangen von klassischen Spielen wie „Fischer wie tief ist das Wasser“, Hase und Jäger, wo Eltern und Kinder sich auch gerne mal gegenseitig mit Bällen bei viel Lachen abwerfen bis hin zu Funiño, dem kindgerechtem Fußballspiel auf kleinem Feld mit 4 Toren. Zum Abschluss bolzen dann alle zusammen und sogar ein paar Mütter haben sich schon als „Bolzplatz Stars“ geoutet, die Kinder sind es sowieso! Eingeladen ist jeder, egal ob groß oder klein. Spiele und Spielformen werden nach den Teilnehmern und deren Wünschen angepasst.

 

Um Anmeldung der Teilnahme an kontakt@beirat-falkensee.de wird gebeten, denn die Raumkapazitäten sind begrenzt.

 

Der Veranstaltungsort ist ebenerdig und mit Aufzug zu erreichen. Die gesamte Veranstaltung wird in Gebärdensprache übersetzt. Wenn darüber hinausgehende Vorkehrungen benötiget werden, sind Interessierte gebeten, Kontakt mit den Initiatoren/innen per E-Mail an sille.boll@hotmail.de aufzunehmen.

 

Weiter Infos über den Offenen Treff sind im Hauptmenü unter Familienfreundliche Stadt - Menschen mit Behinderungen - „Nicht über uns ohne uns..." – Offener Treff zur Behindertenrechtskonvention in Falkensee oder auf der Beiratsseite unter http://www.beirat-falkensee.de zu finden.

 

Dies ist der letzte OT-Termin in diesem Jahr. 2020 geht es wie gewohnt an jedem 3. Donnerstag im Monat weiter.

 

Foto: Unser Bild zeigt das Logo des Offenen Treffs.