For English visitors
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

 

      Stadtplan

 

 

 

 

Wirtschaftsregion Osthavelland

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandenburg vernetzt

Regionalentscheid: Wer ist die beste Vorleserin oder der beste Vorleser der Stadt Falkensee und des Umlandes?

Falkensee, den 15.02.2018

Am Mittwoch, 14. Februar 2018 fand in der Stadtbibliothek Falkensee der diesjährige Regionalentscheid des vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels organisierten 59. Vorlesewettbewerbes statt. An den Start gingen die Schulsiegerinnen und Schulsieger der Klassenstufe 6 aus Falkensee, Dallgow-Döberitz, Schönwalde-Glien, Brieselang, Wustermark, Nauen und Perwenitz.


Für die insgesamt 15 Mädchen und Jungen hieß das, im Vorfeld ein Lieblingsbuch auszusuchen, dieses beim Regionalentscheid vorzustellen und daraus die beste Textstelle mit fester Stimme und Betonung vorzulesen. Den Teil des Lesewettstreits meisterten alle Teilnehmenden mit Bravour. Im Anschluss lasen die Mädchen und Jungen eine kurze Passage aus dem ihnen unbekannten Buch „Im Land der Stundendiebe“, geschrieben von Thomas Mendl.


Die fünf Mitglieder der Jury, wofür u.a. der Falkenseer Bürgermeister Heiko Müller gewonnen werden konnte, hatten im Folgenden die schwere Aufgabe zu entscheiden, wer am Ende das Rennen macht und die Qualifizierung für die Teilnahme am Bezirksentscheid erhält. Wie so oft, fiel auch in diesem Jahr die Entscheidung ganz knapp aus.


Als Siegerin des Falkenseer Regionalentscheids ging Alina Jahnke aus der Falkenseer Grundschule Adolph Diesterweg hervor. Alina überzeugte insbesondere durch ihre ruhige und ausdrucksstarke Art beim Lesen des unbekannten Textes. Für ihre eigene Buchvorstellung wählte sie das Buch „Zimt & weg“ von Dagmar Bach. Pluspunkte erwarb sie hier mit dem interessant gestalteten Einführungsteil und der gut gewählten Textstelle. Nun gilt es Alina die Daumen für den im Frühjahr stattfindenden Bezirksentscheid zu drücken.


Das originellste Plakat, welches zusätzlich prämiert wurde, gestaltete Charlene Kühnaß aus der Grundschule Otto Lilienthal aus Nauen. Mit viel Kreativität stellte sie auf ihrem Plakat das Buch „Dork Daries - Nikkis (nicht ganz so) fabelhafte Welt“ dar und erhielt daraufhin von den gut 40 Gästen die höchste Punktzahl.  Alle Plakate werden im Kinderbereich der Bibliothek präsentiert und können bis zum Ende des Schuljahres bewundert werden.


An den regionalen Entscheiden der Städte und Landkreise beteiligen sich bundesweit rund 7.000 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen. Mit ca. 600.000 Teilnehmern jährlich ist der 1959 ins Leben gerufene Vorlesewettbewerb einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Er wird von der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung organisiert und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Die über 600 Regionalwettbewerbe organisieren Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und weitere kulturelle Einrichtungen. Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit zu tragen, Freude am Lesen zu wecken sowie die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, stehen im Mittelpunkt des Vorlesewettbewerbs. Weitere Infos zum Vorlesewettbewerb erhalten Interessierte unter https://www.vorlesewettbewerb.de/wettbewerb/regionalveranstaltungen-2018.html

 

Foto: Die Siegerin des Regionalentscheids Alina Jahnke wird von Heike Rosendahl von der Stadtbibliothek Falkensee beglückwünscht.

Fotoserien zu der Meldung


Bilder vom Regionalentscheid zum 59. Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek (15.02.2018)