For English visitors
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

 

Jugendfeuerwehrtag

 

 

 

      Stadtplan

 

 

 

 

Wirtschaftsregion Osthavelland

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandenburg vernetzt

Musikalischer Segen beim Richtfest für das neue Geschäftshaus am Bahnhof

Falkensee, den 17.10.2017

Nach gut einem Jahr Bauphase feierten am vergangenen Freitag das Bauherrenpaar Sabine und Michael Ziesecke zusammen mit zahlreichen Bauleuten und Gästen aus Stadt- und Landkreisverwaltung sowie Familie und Freunden, zukünftigen Mietern, Nachbarn und vielen interessierten Falkenseern Richtfest für das neue Geschäftshaus am ehemaligen Standort des Traditionsbetriebes der Familie Ziesecke.

 

Als „Porträt einer stetig wachsenden Stadt und als Entrée zu einem neuen Falkensee“ bezeichnete Michael Ziesecke das Gebäude, das mit einer Länge von 77 Metern erster Blickpunkt für ankommende Fahrgäste aus Richtung Berlin auf der Nordseite des Falkenseer Bahnhofs sein wird. Der besondere Dank des Bauherrenpaares richtete sich an die etwa 30 Mannen, die seit Herbst letzten Jahres auf der Baustelle am schnellen entstehen des Rohbaus mitgewirkt haben. Bis April 2018 soll das vierstöckige Gebäude fertiggestellt werden. Zukünftige Nutzer sind unter anderen der Landkreis Havelland mit dem Job-Center und der kreisgeleiteten Musik- und Kunstschule. Die Musikschule Havelland gab zum Richtfest sogleich eine Kostprobe dessen, was zukünftig aus den Räumen erklingen wird. Auf dem Dach spielte das Jugendblasorchester unter der Leitung von Christoph Lipke ein kleines Konzert. In dem neuen Gebäude werden die Musikschüler einen neuen akustischen Musiksaal zur Verfügung haben, der Platz für 190 Zuhörer bietet. „Mit der Musik- und Kunstschule zieht auch die Kultur ein. Es wird eine Begegnungsstätte entstehen, die weiteres Leben in das Zentrum bringt“, so Landrat Roger Lewandowski. Dazu tragen auch Arztpraxen, ein Gemüsehändler sowie Janny´s Eisladen und die Fleischerei Gädecke als weitere Mieter bei. Letztere boten zum Richtfest ebenfalls eine Geschmacksprobe ihres Angebots und versorgten alle Besucher mit leckerem Gegrilltem, Getränken und Eis.

 

Rückblickend auf die letzten Monate verdeutlichte das Bauherrenpaar in ihrer Ansprache an die Gäste, welch ein riesiges Bauprojekt hier zu stemmen ist, das auch Hindernisse mit sich brachte, die aber letztlich und vor allem gemeinschaftlich überwunden werden konnten. „Dieses schöne neue Gebäude, das hier entstehen wird, ist nicht zuletzt ein Werk, an dem Sie alle mitgewirkt haben“, bedankte sich Bauherr Michael Ziesecke bei allen Beteiligten, darunter auch die Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam als Geldgeber für das ca. 8,5 Millionen Euro schwere Bauvorhaben.

 

Stellvertretender Bürgermeister Thomas Zylla und Landrat Roger Lewandowski lobten den Mut der Bauherren im Falkenseer Zentrum zu investieren. Seit Jahren engagiert sich die Stadt Falkensee im Rahmen der Sanierung für eine Aufwertung des Zentrumsbereiches und hat mit der Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes, des Busbahnhofs, des Kreisverkehrs Poststraße/Scharenbergstraße und des Pendlerparkplatzes, des Bürgeramtes und der Stadthalle nebst Campus viel dazu beigetragen. „Wir hoffen, dass sich auch zukünftig viele weitere Investoren diesen gelungenen Beispielen anschließen und die Stadtmitte aufleben lassen“, so Thomas Zylla.

 

Fotoserien zu der Meldung


Bilder vom Richtfest des neuen Geschäftshauses in der Bahnstraße (16.10.2017)