Link verschicken   Drucken
 

Kinder malen als Zeichen für Zusammenhalt (03. 04. 2020)

Seit dem 18. März 2020 sind auf Weisung des Landes Brandenburg zum Umgang mit dem neuartigen Coronavirus alle Kindertagesstätten in Falkensee geschlossen. Für die Kinder von Beschäftigten der sogenannten kritischen Infrastrukturen wird allerdings eine Notfallbetreuung durch die jeweiligen Einrichtungen gewährleistet. Auch in der städtischen Kita „Villa Kleeblatt“ werden Notfallplätze in Anspruch genommen. Auch wenn momentan nicht alle Kinder die Kita in der Böcklinstraße besuchen können, lässt das Team der Einrichtung die Kinder und Eltern am täglichen Geschehen teilhaben. Durch kurze und witzige Videobotschaften bekommen alle „Daheimgebliebenen“ zu sehen, wie gespielt, gebastelt und gesungen wird.

 

Um auf Ostern einzustimmen und zu zeigen, dass die Kita trotz räumlichem Abstand zusammenhält, startete eine besondere Aktion. Das Kita-Team rief alle Kinder der Einrichtung dazu auf, selbst gemalte oder gebastelte Oster-Bilder an die Kita zu senden oder in den Briefkasten zu stecken. Eine kleine Galerie am Gartenzaun zeigte die ersten Kunstwerke.

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen auf einen „virtuellen Spaziergang“ zu gehen und sich die Bilder im Video unten anzuschauen. Unser Fotoalbum zeigt außerdem regelmäßig neu hinzukommende Werke der kleinen Künstlerinnen und Künstler. #wirbleibenzuhause

 


Mehr über: Kita Villa Kleeblatt

[alle Bildergalerie anzeigen]