For English visitors
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

 

Jugendfeuerwehrtag

 

 

 

      Stadtplan

 

 

 

 

Wirtschaftsregion Osthavelland

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandenburg vernetzt

Verpflichtungserklärung für Einladung eines Ausländers, beantragen


Kurzinformationen

Vor Ausstellung eines Besuchs-Visums verlangt die Auslandsvertretung in der Regel die Vorlage einer Verpflichtungserklärung (Einladung). Das ist die Verpflichtung der in Deutschland lebenden Personen (in der Regel Verwandte oder Bekannte), alle bei dem Aufenthalt eventuell entstehende Kosten - einschließlich aller Kosten im Krankheitsfall - zu übernehmen.


Beschreibung

Der Lebensunterhalt ist gesichert, wenn er einschließlich ausreichenden Krankenversicherungsschutzes ohne Inanspruchnahme öffentlicher Mittel bestritten werden kann. Dabei bleiben das Kindergeld und Erziehungsgeld sowie öffentliche Mittel außer Betracht, die auf Beitragsleistungen beruhen oder die gewährt werden, um den Aufenthalt zu ermöglichen.

Ausreichender Krankenversicherungsschutz besteht, wenn er im Umfang der gesetzlichen Krankenversicherung folgende Leistungen umfaßt:

  • ärztliche und zahnärztliche Behandlung,
  • Versorgung mit Arznei-, Verband-, Heil- und Hilfsmitteln,
  • Krankenhausbehandlung,
  • medizinische Leistungen zur Rehabilitation und
  • Leistungen bei Schwangerschaft und Geburt.

Rechtsgrundlagen


Notwendige Unterlagen

  • Verpflichtungserklärung (bei der Ausländerbehörde erhältlich)
  • Einkommensnachweis
  • Ausweis oder Pass mit aktueller Meldebescheinigung
  • Mietvertrag oder Grundbuchauszug